Experiment mit Primat: Schimpanse Ai zaubert mit Zahlen

PRI/ WRCEs ist ein erstaunliches Experiment. Nur für eine halbe Sekunde sieht der Affe Ai die Zahlen von eins bis neun auf einem Bildschirm. Dann verschwinden die Ziffern und das Tier zeigt ihre Positionen in richtiger Reihenfolge auf. Ein Video zeigt den Test, an dem ein Mensch scheitern würde.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/n...-a-883515.html
  1. #70

    Zitat von hman2 Beitrag anzeigen
    Das ist falsch. Es gibt biologisch unmöglich, die Riesenflut anwichtiger Details zu erinnern, einfach weil die Speicherkapazität dafür nicht einmal ansatzweise vorhanden wäre. Ohne das sofortige Vergessen fast aller visueller Eindrücke würde unser Hirn schon nach einer Minute "Speicherüberlauf" haben.
    Auch Schimpansen vergessen. Nur halt andere Dinge.
    Die Speicherkapazität des menschlichen Gehirns ist schon phänomenal groß, aber tatsächlich gelangt nur ein kleiner Teil der wahrgenommenen Reize bis ins Bewußtsein. Das Gehirn filtert ständig nach wichtigen und unwichtigen Reizen und leitet nur weiter was als wichtig bewertet wird.
    Wenn diese Informationsbewertung nicht funktioniert, können Menschen enorme Gedächtnisleistungen vollbringen, sind aber ansonsten schwer beeinträchtigt, weil praktisch ständig überfordert.
  2. #71

    Hübsches Experiment

    Und es zeigt unbestritten, zu was Primaten in der Lage sind. Allerdings ist es Unsinn zu behaupten, Menschen wären nicht dazu in der Lage. Oder höchstens Savants, eine Handvoll Autisten oder andere statistische Ausreißer, wie es auch hier in den Kommentaren bereits hieß.

    Man lasse eine hundsgewöhnliche Person, die mit Videospielen aufgewachsen und dadurch (häufig) darin geübt ist, viele Details in kürzester Zeit zu erfassen, diesen Test machen und sie wird das *auf Anhieb* ähnlich gut bewerkstelligen wie Ai und Ayumu (ich hatte trotz des ungünstigen Bildausschnitts absolut keine Probleme, mir zu merken, wo welche Ziffern standen - und ich bin definitiv kein Savant). Weil die dazu notwendigen Fähigkeiten eben bereits ähnlich intensiv trainiert wurden. Und auch viele normalsterbliche Nichtspieler werden mit einem solchen Task nur wenig Probleme haben, wenn man ihnen ein bißchen Trainingszeit gestattet.

    Man sollte die Leistungsfähigkeit der Probanden aus dem Video nicht dadurch aufzuwerten versuchen, daß man ihnen eine "Superkraft" zuschreibt, zu der Menschen nicht in der Lage sind. Das ist so falsch wie unnötig. Beeindruckend bleiben Experimente dieser Art - ob mit Primaten, Papageien, Katzen, whatever - auch ohne solche Übertreibungen. Wobei ich hier eigentlich am einprägsamsten fand, daß sich die Affen scheinbar aus freien Stücken und nur wenn sie Bock drauf hatten, an die Monitore setzten. Wenn Tierversuche mal immer so ablaufen könnten.