Tätowierfarben: Gift im Arschgeweih

DPAGift unter der Haut: Behörden entdecken immer öfter bedenkliche Substanzen in Tattoo-Farben. Allein in diesem Jahr wurden fünf Produkte vom Markt genommen. Die Stoffe gelten als krebserregend und können Allergien auslösen - und die Langzeitfolgen sind nicht absehbar.

http://www.spiegel.de/gesundheit/dia...-a-883195.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Gift unter der Haut: Behörden entdecken immer öfter bedenkliche Substanzen in Tattoo-Farben. Allein in diesem Jahr wurden fünf Produkte vom Markt genommen. Die Stoffe gelten als krebserregend und können Allergien auslösen - und die Langzeitfolgen sind nicht absehbar.

    Immer häufiger Alarm wegen giftiger Substanzen in Tätowierfarben - SPIEGEL ONLINE
    Irgendwie finde ich es merkwürdig, dass gerade der Spiegel in letzter Zeit so gehäuft über Tätowierungen berichtet.
    Was mich in diesem Zusammenhang mal interessieren würde: Welche Korrelationen gibt es überhaut zwischen Hautkrankheiten und Tätowierungen? Auch wenn letztere erst in den letzten Jahren wirklich populär geworden sind, ist es ja kein neues Phänomen. Welche Farben hat man früher benutzt? Welches Gesundheitsrisiko ging davon aus? Wie haben sich Tattoos entwickelt, die mittlerweile seit 30-40-50 Jahren in der Haut sind?

    Das man eine Methode zum Testen entwickeln muss steht außer Frage. Aber die relevanten Fragen beantwortet der Text leider nicht - da könnte man noch einiges mehr zu herausfinden, wenn man z.B. auch mal Tätowierer fragt. Welche Farben werden benutzt? Welche Standarts gibt es? Zu welchen Farben ist zu raten? Worauf sollte man beim Tätowieren achten?

    Was Wissenschaftler in ihren Laboren herausfinden, ist von essentieller Wichtigkeit, aber erstmal weit weg von der Praxis.
  2. #2

    Hm glaub da fehlt was

    nur mal eine bescheidene Frage wo kann man denn nun lesen wie man sich vor giftigen Farben schuetzt ?? Ein Link waere wunderbar
  3. #3

    Ich warte noch auf die Studie: "Warnend erhobene Zeigefinger können auf Dauer die Lebensqualität senken".

    Gibt es nicht mal wieder was über Autoabgase? Oder Öldämpfe in Flugzeugkabinen?
  4. #4

    Nichts ist unmöglich

    Demnächst wird ein Tattoo-Opfer den Staat auf Schadensersatz verklagen. Grund: diese kiftigen Farbsubstanzen nicht rechtzeitig erkannt und vom Markt genommen zu haben.
  5. #5

    Zitat von Nania Beitrag anzeigen
    Irgendwie finde ich es merkwürdig, dass gerade der Spiegel in letzter Zeit so gehäuft über Tätowierungen berichtet.
    Was mich in diesem Zusammenhang mal interessieren würde: Welche Korrelationen gibt es überhaut ......
    Standarten gibts keine, aber leider auch keine Standards ;) Ansonsten fehlt da ne Menge, aber man soll ja auch den Spiegel kaufen :P
  6. #6

    Antwort:

    Zitat von vipix Beitrag anzeigen
    nur mal eine bescheidene Frage wo kann man denn nun lesen wie man sich vor giftigen Farben schuetzt ?? Ein Link waere wunderbar
    Indem man diesen Unfug nicht an seinen Körper lässt!
  7. #7

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Gift unter der Haut: Behörden entdecken immer öfter bedenkliche Substanzen in Tattoo-Farben. Allein in diesem Jahr wurden fünf Produkte vom Markt genommen. Die Stoffe gelten als krebserregend und können Allergien auslösen - und die Langzeitfolgen sind nicht absehbar.
    Schlimmt so was!
    Auf den Schock erst mal ne Kippe und nen Korn!
  8. #8

    Naja

    Leute blöd genug ist sich das Zeugs auf ewig unter die Haut jagen zu lassen nur um cool zu sein oder weil Madona oder Robie Williams das gleich haben ist das doch wohl egal.
  9. #9

    Tattoo

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Gift unter der Haut: Behörden entdecken immer öfter bedenkliche Substanzen in Tattoo-Farben. Allein in diesem Jahr wurden fünf Produkte vom Markt genommen. Die Stoffe gelten als krebserregend und können Allergien auslösen - und die Langzeitfolgen sind nicht absehbar.

    Immer häufiger Alarm wegen giftiger Substanzen in Tätowierfarben - SPIEGEL ONLINE
    Wers mag, warum eigendlich dann nicht, aber meistens ist es nur eine Momentsache/Modeerscheinung, wobei ich den reinen nackten Körper schöner finde.
    Und was die Gesundheitsfrage dabei ist, so spricht man schon seit Jahrzehnten davon, dass es nicht gerade gesundheitsförderlich sei und einigen schaden könnte.