Gesundheitskosten: Novartis blockiert faire Preisfindung

ddpDie Nutzenbewertung von Medikamenten steht auf der Kippe - und damit eine Milliardenentlastung für die Verbraucher. Novartis hatte gegen die Methode geklagt und vorerst Recht erhalten. Gesundheitspolitiker der CDU wollen die Bewertung nun notfalls gesetzlich festschreiben.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...-a-883179.html
  1. #10

    Die Schlüsselaussage ist für mich: Novartis erkennt die Nutzenbewertung an, will aber ein korrektes (gesetzeskonformes) Bewertungsverfahren sehen.
    Ich übersetze das mit: "Die Formulare zur Nutzenbewertung sind bürokratischer Schrott und dagegen wehren wir uns".
  2. #11

    Zitat von mr_stagger_lee Beitrag anzeigen
    "Einsparvolumen von mehreren Milliarden". So weit so gut. Aber wieso kommen hier nie Patientenverbände zu Wort?
    Kommen sie. Patientensprecher haben durchaus das Wort im GBA - nur: sie haben keine Stimme. Sie können mithin nur sagen, wie sie die Dinge sehen, beeinflussen können sie letztlich nichts.
  3. #12

    Zitat von A.Lias Beitrag anzeigen

    Ausgerechnet die wehren sich nun gegen die Bewertung ihrer Medikamente.
    .
    Nein, sie wehren sich gegen das Verfahren. Und es ist jedermanns Recht, die Gerichte anzurufen.

    Dass das zum Anlass für Pharmabashing genommen wird wie hier lässt sehr tief blicken. Man muss sich schon fragen, wie es manche hier und in der SPON-Redaktion mit dem Grundgesetz halten.
  4. #13

    Preisvergleich mit dem europaeischen Ausland

    Bei den spanischen oder griechischen Preisen setzt die Pharmaindustrie auch nicht zu, aber in Deutschland sind nach der Schweiz die Preise am hoechsten. Warum werden diese Preise von der Industrie zur Transparenz nicht einfach eingefordert und dann in Deutschland angeglichen. Bei Reimporten und Generika wird diese z. Teil enorme Preisdifferenz doch schon lange genutzt .
  5. #14

    optional

    Um den Erfolg der Klage von Novartis richtig einschätzen zu können, wäre zuerst zu klären, ob die
    Klage von der Konzernmutter im Ausland oder von der Niederlassung in der BRD ausgeht.
    Ist das bekannt ?
  6. #15

    Wie ist denn die Nutzenbewertung der Nutzenbewertung ?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Nutzenbewertung von Medikamenten steht auf der Kippe - und damit eine Milliardenentlastung für die Verbraucher. Novartis hatte gegen die Methode geklagt und vorerst Recht erhalten. Gesundheitspolitiker der CDU wollen die Bewertung nun notfalls gesetzlich festschreiben.

    Novartis blockiert Nutzenbewertung - SPIEGEL ONLINE
    Nicht nur Novartis findet die Nutzenbewertung durch IQWiG nicht so nützlich. So hat auch der Verband der deutschen Gesundheitsökonomen sich ziemlich deutlich gegen die Methodik ausgesprochen, die im Übrigen in Ihrer Komplexität international den 'Vogel abschiesst', ohne dabei auf eine solde rationale Basis aufzubauen. Siehe das Schreiben des Verbandes unter http://file.dggoe.de/2013-01-13-Stellungnahme-DGGOE.pdf