Afghanistan: Zehn Zivilisten sterben bei Nato-Luftangriff

AFPFünf Kinder, vier Frauen und ein Mann - das sind den Angaben lokaler Behörden zufolge die Todesopfer eines Nato-Luftangriffs in der afghanischen Provinz Kunar. Die Opfer hielten sich demnach gemeinsam mit Taliban-Kämpfern in einem Haus auf. Die Nato sicherte eine Untersuchung zu.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-883125.html
  1. #1

    Was erlaubt man sich Eigentlich?

    Wie kann man ein Gebäude Bombardieren wo man nicht weiß wer darin ist? Oder haben die Kinder im Garten Gespielt und das Gebäude wurde trotzdem angegriffen?
    Die USA spielt den Großen Moralapostel wenn in Syrien die Armee mit flugzeugen Gebiete Bombardiert in denen sich auch Zivilisten befinden und macht es selber genau gleich?
    So etwas ist Abartig.
    Wer auf andere mit dem Finger Zeigt darf selber nicht sie selben Fehler machen.
  2. #2

    Taliban

    kämpfen gegen Afghanen und verstecken sich unter Zivilisten.Wer diese waren, wissen wir nicht. Dann dürfen sie aber nicht angegriffenwerden? Sie müssen sich frei nauf dem Feld bewegen , am besten mit einem Schild um den Hals, damit sie einwandfrei als solche zu erkennen sind.
    Vergessen wir bitte nicht, die Taliban führen dort Krieg gegen die eigene Bevölkerung. Das sind alles Zivilisten.
  3. #3

    Erfolgreiche Rekrutierungsaktion

    Alle Ueberlebenden Nachbarn, Familienangehörige etc. haben schon ihren Aufnahmeantrag für Al Queida ausgefüllt...

    Glauben die Alliierten und insb. die USA wirklich dass mit solchen Aktionen (und den noch perfideren Drohnenangriffen) dieser asymmetrische Krieg irgendwann zu gewinnen ist? perpetuum mobile mortis...
  4. #4

    optional

    Bevor jetzt hier wieder der Amerika-Hass verbreitet wird.

    Was machen die Zivilisten mit Taliban in einem Haus? Tut mir Leid aber wer sich mit Taliban abgibt, der muss leider auch mit sowas rechnen. Vielleicht sollte sich die Bevölkerung mal überlegen ob es sich nicht mehr lohnt die Taliban abzulehnen, als diese teilweise gewähren zu lassen...
  5. #5

    Wieder neue Freunde

    Wieder neue Freunde gewonnen. Das Verständnis für militärische Aktionen wächst immer mehr, nicht nur in Afghanistan.
  6. #6

    Umgekehrt...

    Zitat von plue123 Beitrag anzeigen
    Bevor jetzt hier wieder der Amerika-Hass verbreitet wird.

    Was machen die Zivilisten mit Taliban in einem Haus? Tut mir Leid aber wer sich mit Taliban abgibt, der muss leider auch mit sowas rechnen. Vielleicht sollte sich die Bevölkerung mal überlegen ob es sich nicht mehr lohnt die Taliban abzulehnen, als diese teilweise gewähren zu lassen...
    ... wird wohl eher ein Schuh draus: Was haben die Taliban bei den Zivilisten im Haus zu suchen? Denn das diese die Zivilbevölkerung als Schutzschild benutzen, trifft hier ja wohl eher die Wahrheit!
  7. #7

    Zitat von darthmax Beitrag anzeigen
    kämpfen gegen Afghanen und verstecken sich unter Zivilisten.Wer diese waren, wissen wir nicht. Dann dürfen sie aber nicht angegriffenwerden? Sie müssen sich frei nauf dem Feld bewegen , am besten mit einem Schild um den Hals, damit sie einwandfrei als solche zu erkennen sind.
    Vergessen wir bitte nicht, die Taliban führen dort Krieg gegen die eigene Bevölkerung. Das sind alles Zivilisten.
    Ein Taliban ist ja offiziell nicht mal ein Terrorist.
    Sorgen Sie erst mal dafür das Taliban in die Gruppe der Terrororganisationen aufgenommen wird. Bisher waren sie die Machthaber in AFG - bis zum Einsatz der NATO Truppen.

    Viel schlimmer aber ist die Dummheit mit der die NATO agiert.
    Dafür müssen sie sich ja auch zurückziehen und sich geschlagen geben.

    ....und unsere Freiheit ist dann ja wohl am Hindukusch dahin....
  8. #8

    Zitat von eldiabolo Beitrag anzeigen
    Wie kann man ein Gebäude Bombardieren wo man nicht weiß wer darin ist?
    Man wusste es doch, denn es waren ja auch Taliban mit im Gebäude.
    Zitat von eldiabolo Beitrag anzeigen
    Oder haben die Kinder im Garten Gespielt und das Gebäude wurde trotzdem angegriffen?
    So grausam es klingt, auch das wäre kriegsrechtlich einwandfrei. Ob man jetzt den gesamten rechtlichen Spielraum den man hat auch bis zum äußersten nutzt ist eine andere Frage, aber wenn dabei eben Taliban getroffen wurden ist das rechtlich in Ordnung.
  9. #9

    Zitat von plue123 Beitrag anzeigen
    Bevor jetzt hier wieder der Amerika-Hass verbreitet wird.

    Was machen die Zivilisten mit Taliban in einem Haus? Tut mir Leid aber wer sich mit Taliban abgibt, der muss leider auch mit sowas rechnen. Vielleicht sollte sich die Bevölkerung mal überlegen ob es sich nicht mehr lohnt die Taliban abzulehnen, als diese teilweise gewähren zu lassen...
    Die Todesstrafe begrüßen, weil jemand die "falschen" Bekannten oder Nachbarn hat? Selbst schuld?
    Wie krank ist das denn!