Ferrari-Enzo-Nachfolger F150: Der neue Göttliche aus Maranelleo

Ferrari Ferrari plant einen Knaller beim Autosalon in Genf. Aller Voraussicht nach wird die Firma aus Maranello dort am 5. März den Nachfolger des legendären Ferrari Enzo enthüllen. Der F150 wird das bislang schnellste und stärkste Straßenauto der Marke - mit Hybridtechnik.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/f...-a-882822.html
  1. #20

    optional

    Solange Ferrari das Teil
    Ferrari F150
    nennt, duerfte es keine Probleme mit Ford geben.
    Mit der Rennwagen gag es nur Probleme, weil es ein Ferrari mit dem Namen F150 war.
    Weil das F im F150 eigentlich fuer Ferrari stehen sollte. Ford hat nur das F150 schuetzen lassen, das fuer 'F-series 150' steht.
    Oder sehen sie Probleme beim Mazda 3, Mazda 5, Mazda 6, wenn sie in Richtung BMW schauen?
  2. #21

    Bugatti Veyron von VW!

    Maßstab aller Dinge, da können die bei Ferrari noch so viel an der PS-Zahl herumschrauben. Die sind meilenweit entfernt.
  3. #22

    F150 ist nichts weiter als ein interner Code. In Fachkreisen wird der Wagen sowieso schon seit langem F70 genannt, warum wohl...? Der Wagen wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinklichkeit einen Namen als Bezeichnung bekommen.

    Im Übrigen gibt/gab es unabhängig vom Preis ganz konkrete und relativ strenge Vorgaben, wer berechtigt ist/war, den Wagen zu erwerben. Außerhalb der 'Ferrari-Community' hat daher ohnehin keiner Zugriff...

    Zitat von z_beeblebrox Beitrag anzeigen
    Wo bleiben so extravagante Formen wie die vom Testarossa oder vom 250 GTO?
    Über Geschmack lässt sich immer streiten, aber ein Gespür für Formensprache hilft. Seit dem 250 GTO sind 60 Jahre vergangen, wie kann man das ignorieren? Zudem geht es heute mehr denn je um Funktionalität, also Sinn und Zweck, getreu dem Motto: 'form follows function'. Und der Testarossa ist auch aufgrund seiner 'zeitlosen' Form einer der unbeliebtesten Ferrari der letzten Jahrzehnte...

    Nicht die Grundform entscheidet über die Zugehörigkeit zu einer Marke, sondern markenspezifische Erkennungsmerkmale, welche sich meist im Laufe der Zeit entwickelt haben.

    Zitat von z_beeblebrox Beitrag anzeigen
    Formel 1-Technik? Mit einem 12-Zylinder, der schon seit langem in der F1 verboten ist?
    Baut Ferrari demnächst ein 6-Zylinder-Turbomotörchen ein, wie es in der Formel 1 ab 2014 Pflicht wird?
    Die Regularien der F1 haben ihren Ursprung in Kostensenkung und Ressourcenschonung. Das entspricht ggf. nicht den Wunschvorstellungen eines jeden Herstellers, es gibt aber auch keinen direkten Zusammenhang zwischen F1 und Serienproduktion für die Straße. Und Ferrari hat in der Vergangenheit nicht nur 6-Zylinder, sondern auch schon 4-Zylinder gebaut.

    Zitat von ratze01 Beitrag anzeigen
    Auch nur ein übermotorisierter Fiat, die Schleuder.
    ???
  4. #23

    Zitat von peter_gurt Beitrag anzeigen
    Maßstab aller Dinge, da können die bei Ferrari noch so viel an der PS-Zahl herumschrauben. Die sind meilenweit entfernt.
    Ein faszinierendes und beeindruckendes Automobil, keine Frage, aber:

    1. Querdynamisch mit enormem Handicap, was dazu führt, dass...
    2. ...auf der Rennstrecke andere meist schneller sind, da Leistung nicht alles ist.
    3. Bezüglich Alltagstauglichkeit und Verbrauch weit vom neuen Ferrari entfernt.
    3. Supersportwagen werden heutzutage mit unterschiedlichem Augenmerk entwickelt (Stichwort Markenkern), die Vorgaben bei Bugatti waren komplett andere als bei Ferrari.
    4. VW hat mit dem Veyron nie Geld verdient. Ein reines Prestigeobjekt. Ferrari hingegen muss Geld verdienen und wird dies auch tun, sowohl direkt als auch indirekt.
  5. #24

    Zugekauftes Design oder angestellter Designer ...lach

    Zitat von z_beeblebrox Beitrag anzeigen
    Yep, Porsche hat mit seinem Traktor auch viel Erfolg!

    Ansonsten langweilt die Ferrari-Formensprache nur noch. Sehen inzw. alle gleich aus. Wo bleiben so extravagante Formen wie die vom Testarossa oder vom 250 GTO?

    Formel 1-Technik? Mit einem 12-Zylinder, der schon seit langem in der F1 verboten ist?
    Baut Ferrari demnächst ein 6-Zylinder-Turbomotörchen ein, wie es in der Formel 1 ab 2014 Pflicht wird?
    Ach ja, als Formel 1-Trostpflaster gibts ein bissl KERS.
    Da legt Porsche demnächst mit dem 918 Spider die Messlatte aber weit nach oben. Wann folgt man dem in Maranello?
    Apropos BMW: Der Ferrari FF ist ne absolute Kopie vom BMW Z4 Coupe. Was hat man sich denn dabei in Maranello gedacht? Der kluge Mann baut nach?
    Naja Design stammt vom Designer oder einem Design-Konzern mein Lieber und die arbeiten auch mal wo anders.......lach

    Hendrik Fiskers design sieht man auch vom Aston Martin DB9, BMW Z8 über sämtl. 6er Prototypen bis zum heutigen Grand Coupe, arbeiten für Tesla, Artega etc.....

    Daneben baute er noch Fisker Tramonto, Latigo und den jetzigen Karma, Atlantic.
  6. #25

    Bugatti veyron

    Maß der Dinge??? Sind sie noch betrunken??? Bitte reden die von Themen wo sie Ahnung haben... Der Bugatti ist eine überdimensionierte prollschüssel die nur zu einem Zweck gebaut wurde... Zum angeben und fürs Image. Bugatti hat mal tolle Sportwagen gebaut, die Zeiten waren mit dem veyron vorbei! Schnell geradeausfahren ist alles andere als sportlich! Und 1000kg sind besser als 1000ps !!!