Prognose: SUV-Boom bringt Hersteller in die Zwickmühle

PorscheAutos mit Geländeoptik finden immer mehr Fans, das Segment boomt. Laut einer Studie könnte 2020 jeder Dritte Pkw-Neuwagenkauf in Deutschland ein SUV sein. Das aber hätte große Nachteile für die Autohersteller.

Erfolg der SUVs bringt Herstellern CO2-Probleme - SPIEGEL ONLINE
  1. #230

    Zitat von Greyjoy Beitrag anzeigen
    Wobei für mich die Strafzahlung letztendlich nur Sinn macht wenn damit z.B. die Folgen die man mit seinem Auto auslöst zumindest in Teilen angegangen werden.
    Das bloede an derartigen "Strafzahlungen" ist dass sie IMMER die falschen treffen.
  2. #231

    Zitat von Jesper Dyrholm Beitrag anzeigen
    Ford Escort XR3i (aus der Ära der richtigen Autos) => 1640 mm
    Opel Kadett C (aus der Ära der richtigen Autos) => 1570 mm

    Passt wie 'ne eins in allen Parkhäusern - und bringt einen auch von A nach B
    da fahr ich aber lieber smart oder dacia, als mir diese ollen schrottkisten anzutun. und das sag ich als ehemaliger kadett-, ascona- und sierrafahrer !
  3. #232

    Zitat von Greyjoy Beitrag anzeigen
    Naja auch wenn der alte Wagen viel verbraucht und höhere Emissionen hat als der Neuwagen, ist es am Ende doch noch nachhaltiger ihn zu fahren bis er vollkommen platt ist.
    Denn der .....
    das wird von den öko-aktivisten tunlichst unterschlagen. lieber wird den leuten eingeredet, sie sollen ihre 8 jahre alte schüssel verhökern und sich einen neuen hybrid zulegen, anstatt zuzugeben, dass es einige jahre braucht um die geringeren emissionen des neuwagens gegen die emissionen der produktion aufzurechnen und positiv da zu stehen.
  4. #233

    Zitat von acitapple Beitrag anzeigen
    da fahr ich aber lieber smart oder dacia, als mir diese ollen schrottkisten anzutun. und das sag ich als ehemaliger kadett-, ascona- und sierrafahrer !
    Ein Kunde von mir hat einen Ascona B; so einen richtig "boesen" mit
    ~300PS.
    Macht unfassbar Spass damit zu fahren aber fuer den Alltag nehme ich dann doch lieber meinen 124er...
    Aber bevor ich in einen Smart einsteige dann doch lieber den Ascona.
  5. #234

    also

    man muß das so sehen:
    die Resourcen sind begrenzt und jedem Mensch steht je nach Kaufkraft eine gewisse Menge davon zur Verfügung.
    Man muß auch Prioritäten setzen.
    Aus diesem Grund fahre ich einen stinklangweiligen ford Focus mit 5L/100Km Verbrauch. Damit kann ich länger und öfters als ich es mit einem SUV könnte.
    Sicher macht es mir als "Gutmensch" oder Öko auch Spaß mit so einer dicken Kiste rumzufahren. Es ist ja auch irgenwie sexy, zugegeben. Besonders wenn eine kleine 50 kilo Frau mit so einem Teil rumfährt, das hat schon irgentwie was.
  6. #235

    Eigentlich bin ich eher Fahrradfahrer,

    besitze aber ein altes Cabrio (Saab) und der macht Spaß.
    Und ich finde damit auch einen Parkplatz in unseren engen Straßen. Und ich
    bin auch der Meinung , dass man den Menschen nicht vorschreiben soll, was
    sie für ein KFZ bewegen möchten. Und wenn jemand auf Baustellen oder in
    der Walachei bei Wind und Wetter rumbrettern muss, dann können solche
    Feierabendjeeps ja auch mal ganz nützlich sein. Nur in einer Stadt und auch
    bei uns im Viertel sind die Straßen eng, die Bürgersteige entsprechend angepasst
    und somit sind Parkplätze Mangelware. Ich beobachte nun mit wachsender
    Belustigung, wie der Allrad-Brotdosentrend auch bei uns nicht spurlos
    vorbeigeht. Ergebnis: bei der Parkplatzsuche fallen schon mal böse Worte,
    das Einparken an sich wird zum Tagesereignis. Meine gut betuchte Nachbarin,
    BMW X so und so als Zweitwagen, überlegt sich tatsächlich ob sie das Auto
    gerad benutzten soll, weil so einen schönen Platz bekommt sie ja nicht wieder.
    Und zu guter Letzt stehen diese Riesendinger derart im Weg, dass, wenn zu
    weit auf dem Gehweg, muss der Kinderwagen auf die Straße, doch, wenn zu
    weit auf der Straße, knirschen die Seitenspiegel, auch gerne mal auf dem
    Kopfsteinpflaster. Es fällt also auf, dass, wer sich so einen SUV kauft und in
    einer Großstadt lebt, sich überlegen sollte, wo er das Trumm abstellen kann.
    Und da Stadtmenschen zu 90 % ihr Auto in der Stadt benutzen, muss man
    sich fragen, ob die nicht alle Tassen im Schrank haben, wenn die sich so einen
    dicken Allrader fürs Städtle zulegen. Nein, ich bin nicht neidisch, könnte mir
    so ein Ding auch durchaus leisten, aber ich habe keine Lust mit einem
    Integralhelm im Auto zu sitzen, weil es mir glaub ich peinlich ist, so'n Ding zu
    fahren,
  7. #236

    Stimmt 1.000 5ig!

    Zitat von horstmoik Beitrag anzeigen
    braucht man eigentlich ein SUV, wenn man nicht gerade Bauingeneur, Jäger oder Förster ist? Der Oberwitz sind ja tiefergelegte SUV mit 22"-Felgen und Superniederquerschnittsreifen! Dümmer geht wohl immer?
  8. #237

    Das Äußerste

    Zitat von acitapple Beitrag anzeigen
    da fahr ich aber lieber smart
    Nana, wer wird denn gleich zum Äußersten greifen?