Eishockey-Debakel: DEB-Team verpasst erstmals Olympia-Qualifikation

DPABitteres Novum in der Geschichte des Deutschen Eishockey-Bundes: Die Nationalmannschaft hat zum ersten Mal die Qualifikation für die Olympischen Winterspiele verpasst. Das DEB-Team gewann zwar das entscheidende Qualifikationsspiel gegen Österreich, zur Olympia-Teilnahme reicht es trotzdem nicht.

http://www.spiegel.de/sport/wintersp...-a-882504.html
  1. #1

    Schade!

    Gegen Italien haben sie es versemmelt. Gegen Österreich meist leicht überlegen, ist die Torausbeute nicht gut genug. Schade!
  2. #2

    DEBakel

    Jetzt ist Zeit für einen umfassenden Strukturwandel! Geregelter Auf- und Abstieg und vor allem neues Führungspersonal!
  3. #3

    Einfach spielen ok, aber...

    Im Vorfeld wurde der neue Bundestrainer Pat Cortina ja oft dafür gelobt, dass er einfach spielen lässt und das Team dies leicht umsetzen kann. Wenn einfach spielen jedoch bedeutet, den Puck einfach ins Eck zu hauen, hinterher zu rennen und zu schauen, was passiert, reicht das halt international nicht. Dazu noch gestandene DEL-Recken, die die besten Chancen versieben, am Tag zuvor aber in die Kamera posaunen, dass man mit Österreich schon fertig werde. Schade. Wieder einmal ein herber Rückschlag für das deutsche Eishockey.
  4. #4

    Ich bedauere,

    dass Uwe Krupp nicht mehr für das DEB-Team tätig ist.

    Ich kenne ein paar der Spieler aus der aktiven Zeit unseres Sohnes und weiss, dass die es eigentlich besser können.

    Schade !
  5. #5

    Wellcome back

    Piruetten fahren, noch ein Pass, noch ein Querpass, fehlende Zielstrebigkeit, alles das was zu einem solchen Ergebniss führt. Was bleibt sind die drei (!) Powerplay-Tore gegen Österreich. Und die Österreicher - nunja ist sind in Sochi Kanonenfutter. Tippe mal auf 2 x hohe einstellige Niederlagen. Nur die Letten haben es von den Top-Gesetzten Mannschaften der Quali geschaftt. Deutschland - in bester Gesellschaft mit Dänemark und Weissrussland. 10., 12.-14. der Rangliste draussen. Quo vadis deutsches Eishockey? Zeit für einen Neuanfang...aber schnell. Sonst heisst es 2014 WM Division 1 ..... oder besser Kölliker Teil 2
  6. #6

    nicht unbedingt...

    @herbert_hurtig...
    österreich muss nicht unbedingt kanonenfutter sein. in der vergangenheit war österreich mit den deutschland gleichwertig, lediglich in den letzten jahren gab es einen kleinen abschwung im team.
    du darfst auch nicht vergessen das österreich in sotchi die amerika und russland legionären zur verfügung stehen, und da hat österreich sehr viele (vanek, grabner, pöck ect....).
    eine weltrangliste kann man nicht immer so genau nehmen
  7. #7

    Fahrstuhlmannschaft

    @cloudatlas...Österreich ist in den letzten Jahren eine typische Fahrstuhlmannschaft gewesen. Sie sind 2011 abgestiegen und jetzt wieder in der Top-Division. Was die "Legionäre" betrifft, helfen die gegen Finnland und Kanada nicht weit. Norwegen...naja, da haben sie auch schon heftig Prügel kassiert. Wir werden sehen. Nach der WM sind die Österreicher wieder zweitklassig...
  8. #8

    Fahrstuhlmannschaft, nicht ganz,...

    @herbert_hurtig... das würde auch auf Deutschland zutreffen. zudem ist Österreich bsw. 2009 nur auf Grund der Ausrichterregel abgestiegen (Deutschland durfte deshalb "erstklassig" bleiben). also wie gesagt, Deutschland und Österreich sind keine Welten von einander entfernt. Dass Österreich bei den Spielen gg. Kanada od. Finnland mithalten kann behaupte ich auch nicht, aber ich würde jetzt auch nicht behaupten, dass sie Kanonenfutter sind.
    Auch würde ich jetzt nicht behaupten das Österreich nach der WM wieder zeitklassig ist. Der neue Modus ist um einiges fairer,... Ich glaub auch nicht das Deutschland absteigen wird,sondern wohl eher Frankreich oder Lettland.
    So sportlich sollte man auch bei der heutigen Niederlage gg. Österreich sein
  9. #9

    Österreich hin oder her

    Jetzt auf Österreich rumzuhacken, bringt uns ja auch nicht weiter. Fakt ist, dass Deutschland gegen Italien verloren und gegen Österreich nur in der Verlängerung gewonnen hat - und das reichte eben nicht zur Qualifikation. Klar hatten A und I recht viel Scheibenglück, ließen aber auch viele Chancen liegen. Wenn es Deutschland nicht schafft, sich gegen ebenbürtige oder leicht unterlegene Gegner durchzusetzen, startet Österreich nun mal berechtigt bei den Spielen. Oder mal andersrum gefragt: Wie viele schöne Spielzüge der Deutschen gab es denn in den letzten zwei Spielen? Lässt sich glaube ich an einer Hand abzählen. Ich denke, mit dem vorhandenen Personal und einer anderen Einstellung der Jungs wäre mehr möglich...