IQ von 162: Verein der Superhirne nimmt Dreijährige auf

action pressSie zählt zu den jüngsten Mitgliedern des Hochbegabten-Clubs Mensa. Bei Alice Amos aus Großbritannien wurde ein IQ von 162 festgestellt. Dabei hatten sich die Eltern der Dreijährigen zunächst Sorgen gemacht, weil ihre Tochter nicht sprechen wollte.

http://www.spiegel.de/unispiegel/wun...-a-882470.html
  1. #160

    Man, das Roß ist aber hoch

    Zitat von renee gelduin Beitrag anzeigen
    Wenn es in einem Satz über hohes sprachliches Können geht, eben genau dieses aber durch den Autor aufgrund falscher Grammatik und schlechtem Ausdruck konterkariert wird (und mal locker 20% der Artikel Spons in dieser Hinsicht ständig fehlerhaft sind obgleich man aufgrund des BERUFS davon ausgehen sollte dass korrektes Schreiben kein Problem darstellen dürfte...), dann ist das schon ein Schmankerl.
    Kriegst du allein 'raus, wieviele Fehler du in diesem Satz gemacht hast?
    Oder sollen wir dir eine hyperintelligente Dreijährige besorgen, die dir beim Suchen assistiert?
  2. #161

    Zitat von cassandros Beitrag anzeigen
    Kriegst du allein 'raus, wieviele Fehler du in diesem Satz gemacht hast?
    Oder sollen wir dir eine hyperintelligente Dreijährige besorgen, die dir beim Suchen assistiert?
    Deutsche Sprache ist freeware, nicht open sorce. Von Journalisten sollte man von berufswegen schon erwarten können inhaltich und sprachlich sattelfester zu sein als ein gemeiner Gymnast.
    In meinem Kommentar sind maximal zwei Kommastelllen über die man streiten kann, sonst nichts. Aber präsentieren Sie mal Ihre 3-jährige... Oder machen Sie es selber.