Boeings Prestigeflieger: Dreamliner absolviert ersten Testflug nach Batteriepanne

REUTERSFieberhaft sucht Boeing nach den Ursachen für die Batterieprobleme beim Vorzeigeflieger Dreamliner. Jetzt hob eine Maschine erstmals seit dem Flugverbot zum Testflug ab. In der Branche wird allerdings damit gerechnet, dass der Konzern noch Monate brauchen wird, um Probleme zu lösen.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/t...-a-882446.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Fieberhaft sucht Boeing nach den Ursachen für die Batterieprobleme beim Vorzeigeflieger Dreamliner. Jetzt hob eine Maschine erstmals seit dem Flugverbot zum Testflug ab. In der Branche wird allerdings damit gerechnet, dass der Konzern noch Monate brauchen wird, um Probleme zu lösen.

    Dreamliner absolviert ersten Testflug nach Batteriepanne - SPIEGEL ONLINE
    Das Problem würden die Ingenieure nicht lösen können, wenn die weiter an die Märchen der "Physiker" glauben.

    Die Lösung ist aber nicht schwierig, man muss nur wissen wie die Materie aufgebaut ist.

    http://www.cwirko.de/Das%20einheitli...r%20Physik.pdf

    Die Probleme mit der Batterie werden nur dann auftreten, wenn sie während des Fluges aufgeladen wird.
  2. #2

    Fortschritt

    Ich finde es mutig von den Ingenieuren, im Sinne der Effizienz auf den Akkutyp mit der höchsten Energiedichte zu setzen. Ich hoffe sie bekommen das Problem in den Griff.
  3. #3

    Zitat von Irek Beitrag anzeigen
    Das Problem würden die Ingenieure nicht lösen können, wenn die weiter an die Märchen der "Physiker" glauben.

    Die Lösung ist aber nicht schwierig, man muss nur wissen wie die Materie aufgebaut ist.

    http://www.cwirko.de/Das%20einheitli...r%20Physik.pdf

    Die Probleme mit der Batterie werden nur dann auftreten, wenn sie während des Fluges aufgeladen wird.
    Purer Eso*ç%/&5... bei Alexander Unzicker hast Du völlig falsch abgeschrieben und zitiert. Der ist ein intelligenter, rationaler Zweifler. Du bist eine Drohne. Grosser Unterschied.

    Dich kennt man auch bei Psiram/Esowatch:

    Psiram

    Beim Dreamliner wurden 100-200kg Gewicht eingespart mit sehr leistungsfähigen Batterien. Die sind nun nicht so toll wie Sie sein sollten.
    Ueberarbeiten und gut ist.
  4. #4

    Unglaublich aber wahr.

    Es wird vermutlich weniger an den Batterien liegen, denn an den Ladegeräten. Oft wird dort leider am falschen Ende gespart!

    In der heutigen Zeit - und das erlebe ich fast täglich - entscheiden nicht mehr die Techniker über die einzusetzenden Gerätschaften, sondern die unter Profilierungssucht leidenden Chefeinkäufer, die mit ihrer wahnwitzigen Zwangseinsparungswut die technische Zuverlässigkeit auf ein Minimum begrenzen. Unter diesem Minimum können die Folgeschäden bereits in den ersten Monaten auftreten. Mit etwas Glück eben erst später. Diese Folgekosten allerdings, gehen dann abrechnungstechnisch leider nicht zu Lasten der Einkaufsabteilungen, sondern werden geschickt auf andere Abteilungen umgelegt und auf diese Weise immer wieder vertuscht.

    Das Lehrbeispiel schlechthin, stammt aus der Zeit von "Erfolgseinkäufer Lopez" (ehemals OPEL/VW), an das sich die heutige Riege der Einkäufer zu orientieren pflegt. Kaputtsparen ist übrigens sogar schon in der Politik angekommen. ;-)
  5. #5

    Aha.

    "Die Probleme mit der Batterie werden nur dann auftreten, wenn sie während des Fluges aufgeladen wird."

    Aber was ist die Alternative? Mignonzellen zum Austauschen? Und was hat dieser Text mit Batterien zu tun?
  6. #6

    Niemand von uns kann einschätzen was da wirklich vor sich geht. Vieleicht ist es eine gute Idee den gesunden Menschenverstand einzusetzen. Also nur glauben was man sieht oder als Allgemeinwissen anerkannt ist. Hier mal einige Beispiele:

    1. Wie werden sich die Börsenkurse von Boeing und EADS entwickeln?

    2. Wird Airbus beim A 350 die geplanten Lithium-ion Batterien durch andere ersetzen?

    3. Wie werden sich Abbestellungen und Schadenersatzforderungen gegenüber Boeing entwickeln?

    4. Wird versucht werden einen Schwarzen Peter zu finden der letztendlich nicht fähig ist für die Verluste aufzukommen?

    5. Wird es zu einer übereilten neuen Zulassung für die B 787 kommen um wirtschaftliche Verluste zu minimieren?
  7. #7

    Zitat von Irek Beitrag anzeigen
    Die Lösung ist aber nicht schwierig, man muss nur wissen wie die Materie aufgebaut ist.

    http://www.cwirko.de/Das%20einheitli...r%20Physik.pdf
    Köstlich. Ein herrliuches Stück Satire. Selten so gelacht, habe noch immer Tränen in den Augen. Sie sind ein begabter Humorist, wirklich beneidenswert.
    Oder meinen Sie den Blödsinn etwa wirklich ernst? Da gibt's sicher was von Ratiopharm - gute Preise, gute Besserung.
  8. #8

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Fieberhaft sucht Boeing nach den Ursachen für die Batterieprobleme beim Vorzeigeflieger Dreamliner. Jetzt hob eine Maschine erstmals seit dem Flugverbot zum Testflug ab. In der Branche wird allerdings damit gerechnet, dass der Konzern noch Monate brauchen wird, um Probleme zu lösen.

    Dreamliner absolviert ersten Testflug nach Batteriepanne - SPIEGEL ONLINE
    Kann man nicht einfachl ein paar Batterie-Ings. aus dem Forum hier zu Boeing schicken und das Problem wäre in ein paar Tagen gelöst ? Habe ein Rückflugticket in der Tasche mit Qatar Airways am 28.2. Doha-FRA, als Fluggerät ist angegeben der Dreamliner B 787. Also liebe Experten, bitte hier weniger Posten und statt dessen Boeing anrufen und euer Fachwissen anbieten, Boeing wird euch ewig dankbar sein, und ich auch falls ihr es schafft, den Vogel noch vor meiner Abreise wieder in die Luft zu bekommen ( oder einfach mal bei Airbus nachfragen, wo das Problem liegen könnte). VG, Euer Thomas, bird lover.
  9. #9

    Fly by wire

    Dieser Flieger hat keine hydraulische Unterstützung mehr zum Beispiel für die Steuerung, Fahrgestell, Landeklappen und noch einiges mehr.Wenn eine Batterie ausfällt, kommt die Zweite schnell hinterher.Dann ist allerdings eine notwendige Notlandung zwingend erforderlich über Land oder über Wasser.
    Und dies alles nur weil man Gewicht sparen wollte!!!