Ski-WM: Österreichs Ehrgeiz, Österreichs Blamage

REUTERSViertes Rennen, vierte Enttäuschung: Für Österreich ist die Ski-WM im eigenen Land ein sportliches Fiasko. Einmal Bronze, viele vierte und hintere Plätze sind die bisherige Ausbeute. Heimische Medien lassen ihrer Enttäuschung freien Lauf.

http://www.spiegel.de/sport/wintersp...-a-882399.html
  1. #1

    Immerhin

    haben wir in der CH am Sonntagmorgen einen wunderschönen Sonnenaufgang. Die Oesterreicher verbrennen ihre Skier.
  2. #2

    na ja

    beim Biathlon gehts uns doch genauso...
  3. #3

    naja

    beim Biathlon gehts uns doch genauso...
  4. #4

    400 Mio. haben die Österreicher in Schladming versenkt. Dafür fallen dann so großartige kulturelle Ereignisse wie der Grazer Faschingsumzug aus. Nicht, dass der jemandem groß abgehen würde, aber die anhaltende Erfolglosigkeit der Österreicher im Skisport, in dem sich sämtliche Hoffnung des Landes versammelt hat, erreicht fast groteske Züge. Sehr empfehlenswert ist die Berichterstattung im ORF, wo alle Rennen natürlich live übertragen und kommentiert und nachberichtet und -bereitet werden. Ähnlich wie bei Fussballspielen lässt die Euphorie der Kommentatoren sofort nach, wenn der vierte Platz nur fällig war. Einzige Ausnahme ist Herr Assinger, der eben selbst mal Rennfahrer war und sich auch für andere freuen kann. Wie auch immer: Das Ganze hat schon was Humoristisches. Fragt sich nur, wo die 400 Mio. geblieben sind. Für Österreich ist das ganz sicher kein Pappenstiel.
  5. #5

    Das frage ich mich auch !!

    Zitat von Rahvin Beitrag anzeigen
    400 Mio. haben die Österreicher in Schladming versenkt.... Wie auch immer: Das Ganze hat schon was Humoristisches. Fragt sich nur, wo die 400 Mio. geblieben sind. Für Österreich ist das ganz sicher kein Pappenstiel.
    Ein paar neue Lifte und die Tribüne im Zielraum können doch unmöglich so viel Geld gekostet haben !?! Und selbst die kostenlosen öffentlichen Verkehrsmittel können das nicht erklären.
    Wie auch immer.

    Bei der letzten WM in Garmisch wars doch ähnlich.
    Da haben wir deut. Fans auch zu viel erwartet.
    Dennoch hoffe ich, dass die Öschis mal vorne landen, damit die Stimmung nicht absackt.
  6. #6

    Biathlon

    Was den Österreichern ihre alpine WM in Schladming ist für die Deutschen die Biathlon WM in Nove Mestre.
    Jeder blamiert sich so gut wie er kann.
    Und Vorschusslorbeeren haben noch keinen Sportler aufs Siegertreppchen gehoben.
  7. #7

    Na und,

    deswegen geht morgen die Sonne doch wieder auf, in spätestens 2 Jahren kommt eine neue WM/EM/Olymplia/sonstwas, und Brötchen kann ich mir davon auch keins kaufen, egal wer gewinnt.
  8. #8

    Hoffendlich

    is der Ski Blödsinn bald vorbei, dass auf ORF wieder was gscheits spielt..
  9. #9

    Zitat von intermomo52 Beitrag anzeigen
    deswegen geht morgen die Sonne doch wieder auf, in spätestens 2 Jahren kommt eine neue WM/EM/Olymplia/sonstwas, und Brötchen kann ich mir davon auch keins kaufen, egal wer gewinnt.
    Ich nehme einfach mal an, dass Sie irgendwie Steuerzahler sind, und wenn es nur Mehrwertsteuer ist.
    Für die "Ehre der Nation" werden beim Sport erhebliche Summen investiert, die letztendlich Sie und ich mit unseren Steuern bezahlen.
    Und da erwarten wir doch zumindest Erfolge, wie gesagt, für die "Ehre der Nation"! :-)