Chronologie: Die Plagiatsaffäre von Annette Schavan

AFPWenige Tage nach dem Entzug ihres Doktortitels hat Bildungsministerin Annette Schavan (CDU) ihren Rücktritt erklärt. Eine Chronologie der Plagiatsaffäre.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-882397.html
  1. #1

    Der Fall Schavan

    ist natürlich auch ein Fall der Uni Düsseldorf, insbesondere ihres sog. Doktorvaters. Nicht dass ich Frau Sch. verteidigen will, aber irgendetwas läuft falsch, wenn sich Unis , wie auch "Doktorväter" mit der Anzahl ihrer Doktoranten brüsten und danach ihr Image bemessen. Es ist wie leider über all in diesem System: Quanitität geht vor Qualität. Und somit sind solche Unis auch nichts anderes, alls Massentierhaltung. Schade für Deutschland. Schade um Forschung & Bildung in diesem Land.
  2. #2

    Bei Frau Schavan hat's gemerkelt

    Wieder zeigt sich, dass das volle Vertrauen der Frau Merkel nchts wert ist. Sie taktiert mit den Medien. Leider hat Merkel noch das volle Vertrauen des Volkes...
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wenige Tage nach dem Entzug ihres Doktortitels hat Bildungsministerin Annette Schavan (CDU) ihren Rücktritt erklärt. Eine Chronologie der Plagiatsaffäre.

    Chronologie: Die Plagiatsaffäre von Annette Schavan - SPIEGEL ONLINE
    Die ganze Angelegenheit ist doch völlig nebensächlich! Genauso wie diese angeblichen Rassismus Vorwürfe in der Sache Hahn / Rössler.

    Viel wichtiger ist doch, daß beim Bau von Elb-Philharmonie, Stuttgart 21 und beim Berliner Flughafen Milliarden Summen nutzlos verbrannt werden. Das betrifft die Bürger doch unmittelbar, weil dort ihre Steuergelder wegen Prunkbauten verschwendet werden.

    Der ganze Rest lenkt doch nur von diesen echten Skandalen ab - Stichwort: Brot und Spiele. Schade, daß SPON dieses Spiel mitmacht.
  4. #4

    Ich schließe mich

    Wer zieht eigentlich die Unis und insbesondere die Doktorväter/-mütter zur (Mit-)Verantwortung?
  5. #5

    Mitschuld

    Zitat von uschi.niemann Beitrag anzeigen
    Wer zieht eigentlich die Unis und insbesondere die Doktorväter/-mütter zur (Mit-)Verantwortung?
    „Wissenschaft hat auch mit Vertrauen zu tun. Auf die Erklärung, eine Arbeit sei nach bestem Wissen und Gewissen verfasst worden, muss ein Doktorvater vertrauen können“, sagte Schavan. Raubkopien seien kein Kavaliersdelikt...
    „Ich schäme mich nicht nur heimlich“: Annette Schavan kritisierte einst Plagiator Guttenberg wegen Doktorarbeit - Deutschland - FOCUS Online - Nachrichten

    Früher war es einfach nicht möglich die Dissertationen auf Plagiate zu überprüfen.
    Es gab keine Software, die Texte vergleichen kann. Gerade bei geschickteren Plagiaten wie im Fall Schavan hätte der Doktorvater schon jegliche Literatur zu dem Thema auswendig kennen müssen damit ihm auffällt, dass sie aus mehreren Werken abgeschrieben hat ohne diese Werke in ihrer Dissertation aufzulisten.
    Die Prüfung der Dissertation beschränkte sich also hauptsächlich auf den Inhalt und die Doktoranden mussten eine eidesstattliche Erklärung abgeben, das sie die Dissertation eigenständig geschrieben und alle Hilfsmittel aufgezählt haben.

    Heutzutage haben die Unis zunehmend mehr Verantwortung übernommen und überprüfen die Arbeiten und Dissertationen auch mit moderner Software.

    Im übrigen sollte man nicht außer acht lassen, das Schvan selbst als Bildungsministerin für solche Sachen zuständig war: sie hätte neue Verfahren (z.B. auch eine Verjährung der Täuschung bei Dissertationen) ins Rollen bringen können.
  6. #6

    wir sind im Zeitalter des Internet,Vorschlag veroeffenlichung der Doktorarbeit im Internet für 3-6 Monate,keine Einsprüche,Doktortitel vergeben
  7. #7

    Der Rücktritt

    Ich kann es nicht verstehen das Frau Schavan nicht ehrlich zu sich selbst war und das Abschreiben zugegeben.Sie hätte sich heute die peinliche Stellungnahme erspart wenn sie schon 2012 abgetreten wäre. Ich kann mir auch nicht vorstellen das es nur immer Doktortitel von CDU-Mitgliedern sind die betrogen haben.
    Wo ist die Arbeit von Merkel? Bis jetzt sind es nur immer welche von der CDU und FDP gewesen die ihren Dr.-Titel los wurden.Diese Partei kann man nicht mehr wählen.
    Man sollte wirklich nur noch in bestimmten Bereichen den Doktor-Titel zulassen z.B. in der Medizin.
  8. #8

    Moralische Maßstäbe verloren

    Haben wir in Deutschland alle moralischen Maßstäbe verloren? Frau Schavan hat vor über 30 Jahren in ihrer Dis einige Formalien vielleicht zu lax gehandhabt , über Ihre wissenschaftliche Leistung sagt das nichts aus! - unser Fundus an hervorragenden Persönlichkeiten blutet aus wenn wir es zulassen das die Elite unseres Landes am Nasenring einer anonymen Internetmeute durch die Manege geführt wird!
    Dabei geht es doch auch anders: Ein bayrischer Politiker verursacht vor nahezu dreissig Jahren unter Alkoholeinfluss einen Verkehrsunfall mit Todesfolge und wird später sogar wieder Verkehrsminister! Die Amigos lassen grüßen!
  9. #9

    vox veritas hat recht. die ausbrecher aus dem

    Hochsicherheits trackt von merzig flüchteten nach Italien. dort wurden sie nach einem gigantischen verfolgungs Szenario. von interpool verhaftet. sie stellten den Antrag auf politisches Asyl mit dem Hinweis dass sie zu unrecht eingesperrt wurden und schweres Menschenrechtsverletzungen erleiden mussten. wie Folter Medikament Experimente usw. die Untersuchung durch Psychiater ergab dass die ausbrecher im recht sind. sie wurden nicht ausgeliefert sondern in Italien frei gelassen . das ist eine Sensation. die Justiz Ministerin sollte ihren Hut nehmen. von wegen f. ? d ? p