Ernährung: Pferdefleisch ist reich an Eisen

APEin Lebensmittelhersteller in Großbritannien hat Pferdefleisch in seine Rinderlasagne gemischt. Ein Skandal. Für die Gesundheit stellt Pferdefleisch aber grundsätzlich keine Gefahr dar. Es ist vor allem eines: Ein guter Eisenlieferant.

http://www.spiegel.de/gesundheit/ern...-a-882223.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ein Lebensmittelhersteller in Großbritannien hat Pferdefleisch in seine Rinderlasagne gemischt. Ein Skandal. Für die Gesundheit stellt Pferdefleisch aber grundsätzlich keine Gefahr dar. Es ist vor allem eines: Ein guter Eisenlieferant.

    Pferdefleisch ist gesünder als andere Fleischsorten - SPIEGEL ONLINE
    Aha. Reich an Eisen. Vor allem, wenn man die Hufeisen erwischt.
  2. #2

    Boah

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ein Lebensmittelhersteller in Großbritannien hat Pferdefleisch in seine Rinderlasagne gemischt. Ein Skandal. Für die Gesundheit stellt Pferdefleisch aber grundsätzlich keine Gefahr dar. Es ist vor allem eines: Ein guter Eisenlieferant.

    Pferdefleisch ist gesünder als andere Fleischsorten - SPIEGEL ONLINE
    Hätte nie gadacht, dass Pferdefleisch in D dermassen unbeliebt ist.
    In Frankreich, Luxemburg, Belgien ....gehört es zum Feinsten, das man sich im Restaurant an den Tisch bringen lassen kann.

    Ein Filetstück vom Pferd, à point, mit etwas Knoblauch verfeinert, Pommes, Kroketten oder Purée dazun ... und ein Gläschen Roten ... der Himmel auf Erden.
  3. #3

    oj

    Zitat von Robert_Rostock Beitrag anzeigen
    Aha. Reich an Eisen. Vor allem, wenn man die Hufeisen erwischt.
    Gähn. Der Witz ist uralt.
  4. #4

    Reich an Eisen

    das ist doch vollkommen unerheblich, Hunde, Katzen, Spinnen, Schlangen u.ä. Getier kann man auch essen und die sind auch reich an irgendwas. Wenn jemand Rindfleisch raufschreibt und alte Gäule drin sind, dann ist das eine Sauerei und ein Grund die Firma dicht zu machen.
  5. #5

    Pferd, warum nicht?

    Schließlich ist ein Schwein kein schlechteres Tier.
  6. #6

    Lecker

    Rouladen oder ein Sauerbraten vom Pferd.Muss ich unbedingt essen wenn ich mal wieder nach Deutschland komme.
  7. #7

    Wiehern

    Zitat von dr.christian.wittig Beitrag anzeigen
    Pferdefleisch kann gesundheitsschädlich sein
    Ja, vielleicht fangen Sie nach dem Genuss an zu wiehern.
  8. #8

    Zitat von dr.christian.wittig Beitrag anzeigen
    Bei Entzündungen und Verletzungen aller Art darf Pferden immer noch Phenylbutazon gegeben werden, oftmals bis 8 mg/kg/Tag. Phenylbutazon ist jedoch nach einigen fatalen UAW bei der Anwendung beim Menschen auf Fälle schwerer Gicht, SPA und RA limitiert worden. Hier wird maximal ca. 7,5 mg/Kg /Tag dosiert. Pferdefleisch kann also in zunächst unbestimmbaren Mengen auch gesunden Menschen Phenylbutazon zuführen mit allen Möglichkeiten einer UAW. Da nutzt einem das bisschen Eisen nichts.
    Dr. Christian Wittig
    Düsseldorf
    Kann, kann, ja Herr Dr..
    Können Sie auch die Anzahl der Menschen nennen, die in den letzten Jahren, hier in D erkrankt sind?
    Und danke für Ihre AK, echt toll.
  9. #9

    Ach bitte...

    Herr Dr. Wittig, was hindert Sie daran, wenn Sie schon etwas Wichtiges zu sagen haben, dies auch allgemein verständlich zu tun? Ich denke doch, dass Sie sehr wohl unterscheiden können, ob Sie in einer ärztlichen Fachzeitschrift oder in einem Nachrichtenmagazin kommentieren. So sieht es eher nach schnöder Angeberei aus, gerade im Bezug mit abgekürzten Fachausdrücken und dann noch zwei mal den Namen erwähnen zu müssen. Toller Einwand, leider aber unbrauchbar rüber gebracht.