Tony Judts Vermächtnis: Offene Grenzen gibt es nur im Kopf

DPADiskussionen über Marxismus, jüdische Identität und darüber, welche faschistischen Intellektuellen es zu lesen lohnt: Mit dem Gesprächsbuch "Nachdenken über das 20. Jahrhundert" hat der Historiker Timothy Snyder seinem todkranken Kollegen Tony Judt ein letztes, brillantes Werk abgerungen.

http://www.spiegel.de/kultur/literat...-a-880236.html
  1. #10

    lesenswert

    Tony Judt war ein grosser Historiker. Alle seine Bücher sind überaus lesenswert und eine Bereicherung für jeden Geschichtsinteressierten. Schade, dass er so früh verstorben ist.