Selbstjustiz der Islamisten: Videos sollen Hinrichtung in Syrien zeigen

Zwei Videos belegen offenbar die Gräueltaten von Islamisten im Syrien-Konflikt: Auf den Clips ist angeblich die Exekution von Assad-Soldaten und eines Zivilisten zu sehen. Die dschihadistischen Rebellen gewinnen in dem Bürgerkriegsland zunehmend an Einfluss.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-881692.html
  1. #10

    damn if we do, damn if we don't

    was immer wir tun ist falsch! Einmischen wird uns als Einmarsch nach altkolonialer Weise ausgelegt; Nichtstun als unmenschliche Gleichgültigkeit.
    Wie immer die Wahl zwischen Pest und Cholera. Aber allein das Beispiel Lybien zeigt, warum es vielleicht besser ist sich herauszuhalten.
  2. #11

    Reuanmuc

    Leider stimmt das nicht ganz... Das ist größtenteils Propaganda und viele dieser Demonstranten wurden früh von Islamisten angeschossen. Wenn sie mir nicht Glauben kommen sie mal zu uns nach Aalen, da sind viele Syrier die ihnen das bestätigen werden. Leider waren sie nie in Syrien und haben keinen Hauch von dem was da wirklich los ist. Sie werden von vorne bis hinten von den Medien belogen, aber selbst diese lenken langsam ein. Sie sollten vielleicht mal ihren stolz und ihre Sturheit ablegen und sich eingestehen dass sie die falsche Einstellung haben- auch wenn unser Land sie sowieso nichts angeht und sie nur kommentieren können....
  3. #12

    Zitat von torgut.harun Beitrag anzeigen
    Aber der Westen ist so blind und beliefert diese Banden noch immer mit Geld und Waffen. Diese Dummheit des Westens wird nicht nur für Syrien Folgen haben!
    Blindheit und Dummheit liegt bei den Leuten, die Assads Verbrechen verharmlosen. Die Taten der Rebellen sind eine Reaktion auf die Grausamkeiten des Regimes. Das macht sie nicht akzeptabel, aber verständlich. Zudem ist es blind und dumm, wegen der Tat einer handvoll Rebellen alle Rebellen zu verurteilen.
  4. #13

    Frage

    Also nachdem sich dieser Syrien-Konflikt nun schon über Monate und Jahre hinzieht, doch erst jetzt zuletzt mehr und mehr offensichtlich wurde, wie - bestenfalls einseitig - die Darstellung in den Medien erfolgte, Frage ich mich doch auch mehr und mehr ernsthaft, wie viel an den übrigen Behauptungen wirklich dran ist. Ist Assad wirklich so ein finsterer Tyrann gewesen?
    Ich kann mich hierzu noch gut an einen Spiegel-Artikel von vor nicht allzu vielen Jahren erinnern, in dem aus einem gänzlich anderen Blickwinkel über "Syrien im Wandel" oder irgendwie so ähnlich, anlässlich der Amtseinführung von Bashar Al-Assad gelesen. Damals wurde noch in blumigsten Worten von einem westlich orientierten Wandel geträumt. Schliesslich hatte der neue "Diktator" eigentlich Augenheilkunde studiert und betrieb in London eine eigene Praxis. Weder sei er sonderlich politisch interessiert gewesen, da ja sein verstorbener älterer Bruder ursprünglich für die Thronfolge vorgesehen war, noch habe er sich damit leicht arrangieren können. Klingt für mich als Aussenstehenden erstmal beim besten Willen nicht nach einem "Machtmenschen", sorry! Wie sieht's denn auf dieser Seite mit verifizierbaren Beweisen gegen ihn aus?
    Möglicherweise entpuppen sich diese Anschuldigungen auch nur als weitere "kuwaitische Inkubatoren"-Story...?
  5. #14

    .

    Zitat von criticus nixalsverdruss Beitrag anzeigen
    ... jetzt endgültig die bisher halbwegs gewahrte Bemühung um Objektivität? Wieviele Videos soll ich Ihnen verlinken, in denen Assads Armee Rebellen oder sogar Zivilisten foltert oder ermordet? 10? 100? 200? Ja, es könnten auch ein paar Fakes dabei sein. Auch da können die Quellen nicht verifiziert werden. Ich wette, es würde nicht eins veröffentlicht. Hier nur ein Beispiel aus den letzten Tagen: ‫#
    Geben Sie es doch auf, denken Sie wirklich nach den vielen Lügen, die hier verbreitet wurden, glaubt Ihnen noch jemand? Fing doch schon mit Libyen an, oder besser noch Irak. Sie können sich mit adal, reanmuc, lebenslang undsoweiter die Hand reichen. Es klingt momentan schon sehr verzweifelt. Nix als Verdruss.
  6. #15

    Werter...

    SPON! Die Toetung von Gefangenen durch die islamistischen Terrorristen in Syrien sind keine, verniedlicht, Hinrichtungen, sondern eiskalter, menschenverachtender und bluttruenstiger MORD!! Und ich muss mich wiederholen, aber anders kann ich es nicht sagen, wer diese Morde nicht Verurteilt und auch sich nicht von diesen Moerdern distanziert, ist NICHT einen Deut besser als diese
    islamistischen Terroristen!!!
    Und ich als im ""Westen"" lebender Buerger schaeme mich fuer die westlichen Politiker und Militaers, die sich, aus welchen Gruenden auch immer, mit diesen Terroristen in ein Bett legt! Unfassbar, Unglaublich und Allen normalen menschlichen Regungen zuwiederlaufend!!!!!
    Und diese Morde an wehrlosen Gefangenen sind durch NICHTS, aber auch GAR NICHTS zu rechtfertigen!!
  7. #16

    zu criticus nixalsverdruss!!

    Nein, werter Forist, der Spiegel verlaesst nicht die einigermassen bewahrte Objektivitaet, SONDERN kehrt Gott sei Dank, zu Dieser zurueck! So wie man den Spiegel noch aus frueheren Zeiten in Erinnerung hat!... und das ist auch gut so!!
  8. #17

    Criticusnixalsverdruss

    Jetzt haben sie die ganzen Videos umsonst in ihrem Keller in Leipzig gedreht Hmm?? :-(( keiner wird die fakes je zu sehen bekommen.... Fakt ist dass sie nie in Syrien waren und genau dieser Artikel das beschreibt wie es in Syrien aktuell zugeht. Ich bin Syrier, meine Verwandten und Freunde sind unten und auch ich war dort. Alle haben mir genau das erzählt wie es in diesem Artikel stand und alle Leiden Unter diesen Wahabiten. Alle werden terrorisiert und feiern die Armee als Befreier. Wollen sie als unbetroffener aus Ostdeutschland mit ihrer Sturheit und Uneinsichtigkeit behaupten dass der spiegel lügt? Sie können doch Sowieso für mein Land nichts anderes tun als schwachsinnige Kommentare daherschreiben, die geschädigten kritisieren und dann auch noch ihre viele Freizeit totschlagen. Schwach...
  9. #18

    Sie werden nervös?

    Zitat von criticus nixalsverdruss Beitrag anzeigen
    Verlässt der Spiegel ... jetzt endgültig die bisher halbwegs gewahrte Bemühung um Objektivität?
    Möglicherweise haben einige Spiegelredakteure objektivere Informationen beispielsweise hier eingeholt: KenFM im Gespräch mit: Christoph Hörstel (Teil 1: Syrien, Türkei, Iran) - YouTube (zu Syrien ab der 12. Minute).

    Vielleicht hat sich auch in der hohen Politik der Wind etwas gedreht, und es hat neue Vorgaben für die Redaktion gegeben, da man in der Regierung verstanden hat, dass das Gerede "Assad muss weg" unreal ist und nur in eine Katastrophe führen kann, die letztendlich den Interessen des westlichen Großkapitals mehr schadet als nützt.

    Habe Ihre losen Gedanken gelesen Lose Gedanken « The truth about the truth. "Die Lüge ist der Wahrheit immer einen Schritt voraus" - das könnte Ihnen so passen. Sie verstehen sich als Linker, so zwischen SPD und Grünen? Na dann lesen Sie doch erst mal ein bisschen bei Marx, Bebel usw., um die Gedanken zu sortieren. Sonst bleiben Sie ein Provokateur, der allen Parteien schadet, einschließlich der Linken.
  10. #19

    ohne wort

    ich hab einfach keine worte dafür. 2013 und haben wir menschen immer noch nicht kapiert,das mann so etwas nicht machen sol und darf.