Selbstjustiz der Islamisten: Videos sollen Hinrichtung in Syrien zeigen

Zwei Videos belegen offenbar die Gräueltaten von Islamisten im Syrien-Konflikt: Auf den Clips ist angeblich die Exekution von Assad-Soldaten und eines Zivilisten zu sehen. Die dschihadistischen Rebellen gewinnen in dem Bürgerkriegsland zunehmend an Einfluss.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-881692.html
  1. #1

    "....Die syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte in London ist eine Aktivistengruppe".

    das ist keine aktivistengruppe, sondern ein ein-mann-unternehmen und alles andere als objektiv.
  2. #2

    Endlich mal die Wahrheit!!

    Das sind die Terror Gruppen die.der Westen unterstützt!Alles Mörder ,die gegen die Demokratie und Menschenrechte sind .Wenn so welche nach Assad an die macht kommen(das ist höchst wahrscheinlich),dann soll lieber Assad an die Macht bleiben ,Der ist wenigstens für den Schutz religiöser Minderheiten und es herrschte ein Soziale Diktator .
  3. #3

    Hinrichtung?

    wann wird es sich endlich auch beim Spiegel herumgesprochen haben, dass die Verwendung des Wortes "Hinrichtung" allenfalls nach erfolgter Verurteilung durch staatlich legitimierte Gerichte angebracht ist. Die Abschlachtung eines Menschen durch Banden oder sog. Freiheitskämpfer ist und bleibt Mord und sollte in der Berichterstattung auch so benannt werden!
  4. #4

    Wie dumm muss man sein?

    Wie dumm ist der Westen eigentlich? Nicht ein Land, dass die Revolution durchmachte hat ein Interesse an Demokratie. Merken die nicht, dass die ganzen Geschichten von Seiten der Islamisten ausgenutzt, evtl. sogar geplant waren? Unter Ghaddafi hatten die Frauen Rechte, Polizistinnen ohne Kopftuch regelten den Straßenverkehr. Unter Mubarak hatten die Kopten ihre Ruhe, Assad selbst ist Allewit, gehört einer Minderheit an. Alle ehemaligen Dikatoren haben ihr Land ausgeplündert und Dreck am stecken gehabt. Aber, was kommt jetzt? Nordafrika in Händen der Islamisten. Da wurde mit Zitronen gehandelt.
  5. #5

    Zitat von lebmah Beitrag anzeigen
    Wenn so welche nach Assad an die macht kommen,dann soll lieber Assad an die Macht bleiben ,
    Assad hat tausende seiner Gegner hinrichten lassen, ohne Videos. Zehntausende Syrer sind wegen Assad schon vor der Revolution ins Ausland geflohen und wurden sogar dort verfolgt und getötet. Gerade wurde im Libanon ein syrischer General wegen Mordes zur Verhaftung ausgeschrieben.
  6. #6

    Selbstjustiz durch die Rebellen

    Bereits anfangs war zu erkennen, daß die durchgeführten Verbrechen in Syrien nicht allein der Armee zuzuschreiben war. Wenn Verbrecherbanden, befreite Schwerstverbrecher aus Gefängnissen bewaffnet werden und dies auch noch mit Hilfe des demokratischen und humanistischen Westen, dann braucht man sich doch wirklich nicht über solche grauenhaften Vorkommnisse zu wundern. Aber der Westen ist so blind und beliefert diese Banden noch immer mit Geld und Waffen. Diese Dummheit des Westens wird nicht nur für Syrien Folgen haben!
  7. #7

    Verlässt der Spiegel ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Zwei Videos belegen offenbar die Gräueltaten von Islamisten im Syrien-Konflikt: Auf den Clips ist angeblich die Exekution von Assad-Soldaten und eines Zivilisten zu sehen. Die dschihadistischen Rebellen gewinnen in dem Bürgerkriegsland zunehmend an Einfluss.

    Video soll Hinrichtungen von Islamisten in Syrien zeigen - SPIEGEL ONLINE
    ... jetzt endgültig die bisherhalbwegs gewahrte Bemühung um Objektivität? Wieviele Videos soll ich Ihnen verlinken, in denen Assads Armee Rebellen oder sogar Zivilisten ermordet? 10? 100? 200? Es sind bestimmt einige Fakes dabei. Sehr wahrscheinlich allerdings weit weniger als bei denen von Assads Propagandatruppe. Ich wette, es würde keins veröffentlicht. Hier nur ein Beispiel aus den letzten Tagen: ‫#
  8. #8

    Spurenverwischung nach verlorenem Krieg

    Wenn jetzt diese Londoner MI 6 -Bude umschwenkt, ist das nichts anderes mehtr als Spurenverwischung und soll ganz zum Schluss noch angebliche "Objektivität" suggerieren. Die syrische Armee (SAA) gewinnt den Krieg.
  9. #9

    Zitat von joergkirchberger Beitrag anzeigen
    Wie dumm ist der Westen eigentlich? Nicht ein Land, dass die Revolution durchmachte hat ein Interesse an Demokratie. Merken die nicht, dass die ganzen Geschichten von Seiten der Islamisten ausgenutzt, evtl. sogar geplant waren? Unter Ghaddafi hatten die Frauen Rechte, Polizistinnen ohne Kopftuch regelten den Straßenverkehr. Unter Mubarak hatten die Kopten ihre Ruhe, Assad selbst ist Allewit, gehört einer Minderheit an. Alle ehemaligen Dikatoren haben ihr Land ausgeplündert und Dreck am stecken gehabt. Aber, was kommt jetzt? Nordafrika in Händen der Islamisten. Da wurde mit Zitronen gehandelt.
    war nicht dieselebe syrische beobachtungsstelle für menschenrechte in london bis vor kurzem nur eine "dönerbude"??