Sturz bei Ski-WM: Lindsey Vonn erlitt vermutlich Kreuzbandriss

Getty ImagesTragischer Auftakt der Ski-WM: Lindsey Vonn war im Super-G-Rennen schwer gestürzt und musste per Hubschrauber abtransportiert werden. Es besteht der Verdacht auf einen Kreuzbandriss. Der deutsche Alpindirektor Wolfgang Maier kritisierte, dass das Rennen überhaupt gestartet wurde.

http://www.spiegel.de/sport/wintersp...-a-881681.html
  1. #1

    Was ist das für eine sinnfreie Fotostrecke?
  2. #2

    Immer wieder...

    das Gejammer von allen Beteiligten. Der Sturz ist bitter und tragisch. Aber niemand zingt die Leute doch da runter, Herr Maier! Ich unterstelle allen Aktiven den Besitz eines Resthirnes um auch NEIN zu sagen. Zudem ist es wie bei der F1 oder GP, sie wussten um die Risiken in diesem Sport.
  3. #3

    Zitat von wb99 Beitrag anzeigen
    Was ist das für eine sinnfreie Fotostrecke?
    Was haben Sie erwartet? Hautnah Action, Sekundenbilder vom Sturz? Mehr Blut?
  4. #4

    Es ist immer die selbe Leier. Trainer und Direktoren von Verbänden, die keine Medaillen gewonnen haben, kritisieren die Austragung. Die anderen sind froh, dass das Rennen stattgefunden hat.

    Die Austragung war meiner Meinung nach regulär. Lindsey Vonn ist nicht wegen schlechter Verhältnisse gestürzt, sondern hat die Sprungdistanz unterschätzt und ist unglücklich gelandet.
  5. #5

    koana

    Zitat von kp86368 Beitrag anzeigen
    das Gejammer von allen Beteiligten. Der Sturz ist bitter und tragisch. Aber niemand zingt die Leute doch da runter, Herr Maier! Ich unterstelle allen Aktiven den Besitz eines Resthirnes um auch NEIN zu sagen. Zudem ist es wie bei der F1 oder GP, sie wussten um die Risiken in diesem Sport.
    grundsätzlich teile ich diese meinung. es gibt risiken. die kennt jeder der beteiligten und keiner wird mit vorgehaltener waffe gezwungen.

    in diesem konkreten fall scheint es jedoch so gewesen zu sein, dass die äußeren randbedingungen stark grenzwertig waren. (habe das rennen nicht gesehen). und dann kommt dem veranstalter doch eine gewisse sorgfaltspflicht zu. f1-fahrer würde man bei nebel oder schneebedeckter fahrbahn auch nicht rausschicken. oder skispringer bei windstärke 6 von der schanze lassen.

    ich lasse meine gerüstbauer auch nicht in 80 m höhe bei -15 grad und peitschendem wind montieren. würd ich aber sagen sie sollens machen und drohen sie sonst rauszuschmeißen, würden sie es vermutlich tun.

    ebenso sind die athleten profis, verdienen damit ihr geld und müssen ran, wenn gefahren wird.

    es drängt sich schon der verdacht auf, dass zugunsten des zeitplanes oder des ehrgeizigen zieles, die beste wm aller zeiten zu veranstalten, auf biegen und brechen gefahren werden musste, um nicht schon am 1. tag in verzug zu kommen.

    und mit vonn ist jetzt defintiv ein zugpferd weg. so unrecht hat dermeier nicht.
  6. #6

    Zitat von no-panic Beitrag anzeigen
    Was haben Sie erwartet? Hautnah Action, Sekundenbilder vom Sturz? Mehr Blut?
    Nenn mich blutrünstig, aber wenn das Thema der Sturz von Lindsey Vonn ist, dann hätt ich in der Fotostrecke irgendwie schon Bilder oder wenigstens ein Bild vom Sturz von Lindsey Vonn erwartet.
  7. #7

    auch @king.woita

    es ist für mich immer wieder erstaunlich, dass es Menschen gibt, die Kommentare abgeben, über Dinge/Ereignisse etc, die sie selbst gar nicht gesehen/verfolgt haben.
    Wozu ? Um sich mal auszuquatschen ?
    Tatsache ist: es war ein ganz normaler Sturz, der an einer problematischen Stelle passierte und leider unglücklich verlief . Das tut mir sehr Leid für Vonn, die ich sehr schätze.
    Das Rennen war dennoch regulär. Auch die Ausfälle von Höfl-Riesch und anderen, hatte nichts mit irregulären Bedingungen zu tun, sondern war schlicht eigenverschuldet!
  8. #8

    Es Lebe Der Sport

    Zitat von wb99 Beitrag anzeigen
    Was ist das für eine sinnfreie Fotostrecke?
    Rainhard Fendrich Lyrics

    Mutterseeln allanich sitzt er da bis in da Frua
    Und schaut beim Boxn zua
    Weu wenn sie zwa in die Goschn haun
    Stärkt des sei unterdrücktes Selbstvertrauen
    Die Gsichter san verschwolln und bluadich rot
    Genußvoll beißt er in sei Schnitzelbrot
    Und geht dann endlich einer in die Knia
    Greift er zufrieden zu sein' Bier.
    Es lebe der Sport er ist gesund und macht uns hart
    Er gibt uns Kraft er gibt uns Schwung
    Er ist beliebt bei alt und jung
    Wird ein Schiedsrichter verdroschen
    Steign's eam ordentlich in die Goschen
    Gibt's a Massenschlägerei
    Er ist immer live dabei
    Weu mit seinem Color TV
    Sicht er alles ganz genau

    Es wirkt a jede Sportart mit der Zeit a bisserl öd
    Wenn es an Härte föht
    Autorennen sind da sehr gefragt
    Weil hie und da sich einer überschlagt
    Gespannt mit einem Doppler sitzt man da
    Und hofft auf einen gscheiten Busera
    Weil durch einen spektaklären Crash
    Wird ein Grand Prix erst richtig recht
    Es lebe der Sport er ist gesund und macht uns hart
    Er gibt und Kraft er gibt uns Schwung
    Er ist beliebt bei alt und jung

    Explodieren die Boliden
    Ist das Publikum zufrieden
    Weil ein flammendes Inferno
    Schaut man immer wieder gern an
    Heiterkeit auf der Tribüne
    Das ist halt am Sport das Schöne
  9. #9

    .

    Skifahren findet nunmal im Freien statt. Da kann die Sicht etwas schlechter sein. Stürze sind jedoch selten sichtbedingt. In den meisten Fällen wird es ein Fahrfehler sein.

    Die Folgen eines Sturzes sind auch bei vielen Amateuren dramatisch. Ich persönlich kenne zwei Menschen, die sich beim Skifahren einen bleibenden Schaden zugezogen haben. Ob es das wert ist?

    Das einzige, das man dem Veranstalter vorwerfen kann, ist die Wertung des abgebrochenen Rennens. Wenn man noch nicht einmal 40 Fahrer über die Piste bekommt, dann sollte man das Rennen nicht stattfinden lassen oder die Anzahl der Fahrer von vorneherein deutlich verringern.