Stuttgarter Bahnhofsprojekt: Ideen für das Milliardenloch

REUTERSEin skeptisches Papier aus dem Bundesverkehrsministerium eröffnet plötzlich die Möglichkeit, dass Stuttgart 21 doch nicht weitergebaut wird. Doch was wird dann aus der Riesen-Baugrube mitten in der Innenstadt? Politiker und Stadtplaner schmieden bereits erste Pläne.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-881649.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ein skeptisches Papier aus dem Bundesverkehrsministerium eröffnet plötzlich die Möglichkeit, dass Stuttgart 21 doch nicht weitergebaut wird. Doch was wird dann aus der Riesen-Baugrube mitten in der Innenstadt? Politiker und Stadtplaner schmieden bereits erste Pläne.

    Was kommt, wenn Stuttgart 21 platzt? - SPIEGEL ONLINE
    Ja toll. Ein riesiges Loch, da kann man noch jede Menge Geld reinschmeissen, nicht wahr?
    Alten Zustand wieder herstellen, fertig.
  2. #2

    Chiquita

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ein skeptisches Papier aus dem Bundesverkehrsministerium eröffnet plötzlich die Möglichkeit, dass Stuttgart 21 doch nicht weitergebaut wird. Doch was wird dann aus der Riesen-Baugrube mitten in der Innenstadt? Politiker und Stadtplaner schmieden bereits erste Pläne.

    Was kommt, wenn Stuttgart 21 platzt? - SPIEGEL ONLINE
    Zu dieser Nummer fällt mir nur ein Wort ein: Bananenrepublik.

    Bei all diesen Großprojekten wird dem Bürger und den Gremien vorher ein Märchenpreis genannt, dann wird es schwupps, wer hätte es geahnt, doppelt so teuer, ein Trupp von Leuten macht sich an den Differenzbeträgen die Taschen voll,
    und der dumme ist immer der Steuerzahler.

    Und die Politik tut dann so, als wäre sie komplett überrascht. Dabei hängt sie in den Absprachen von vorne bis hinten mit drin.
  3. #3

    optional

    Schon wieder ein nicht zu verstehender und nicht zu tolerierender Schildbürgerstreich auf Kosten der Steuerzahler. Wann tritt diese total, allen Bereichen unfähige Bundesregierung zurück? Hoffentlich MORGEN SCHON!!!!
  4. #4

    Nennen wir es doch:

    Steuer-Versenkungs-Gedächtnis-Loch. Machen wir es begehbar, und schaffen ein Museum für alle -zig Millionen- oder Milliarden-teuere Ideen der Vergangenheit, in der Geld der Bürger verschwendet und versenkt wurde, und lassen genügend Platz für die Doofheiten - womöglich "alternativlos" - der Zukunft.
  5. #5

    und was machen wir dann wenn das Loch voll ist ?

    Zitat von no-panic Beitrag anzeigen
    Ja toll. Ein riesiges Loch, da kann man noch jede Menge Geld reinschmeissen, nicht wahr?
    Alten Zustand wieder herstellen, fertig.
    Wir werfen das Geld in Europa in den Wind.
    Glauben Sie im Ernst da würde sich in der Mentalität der Politkoniferen auch nur ein Jota ändern ?

    So lange nicht die persönliche Haftung für solche Versager kommt ändert sich garnichts.
    Tango Korrupti...........
  6. #6

    Frankfurter Modell

    Wann wird eigendlich mal eine wirkliche Alternative diskutiert: Den Fernverkehr um Stuttgart an A81/A8 herum leiten und ICE Halt Flughafen/ Messe (im Messe Modell war der mal oberirdisch). Stuttgarter Bahnhof kann dan als Regionalbahnhof bleiben. Geißlers halb /halb Lösung spart weder Geld, noch ist es ein städtebaulicher Gewinn, wenn die Gleise doch bleiben.
  7. #7

    Zitat von prontissimo Beitrag anzeigen
    Wir werfen das Geld in Europa in den Wind.
    Glauben Sie im Ernst da würde sich in der Mentalität der Politkoniferen auch nur ein Jota ändern ?

    So lange nicht die persönliche Haftung für solche Versager kommt ändert sich garnichts.
    Tango Korrupti...........
    Von mir aus können Sie Rechnung für die Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes an Öttinger und Mappus schicken ;)
  8. #8

    S21: Das Loch als Kunstwerk herrichten

    Ich nenne das Verhalten des Herrn Ramsauer nicht distanzieren-ich nenne es den Schwanz einziehen. Er ist gerade sehr in der Kritik ob seiner ganzen Arbeit. Ob Flughafen BER, ob Punktereform, ob Abzockpläne mit Stafzetteln und jetzt auch noch S21. Bei so viel Versagen sollte einfach den Hut nehmen und gehen. Auch die Frau Kanzlerin sitzt schon auf einem Schleuderstuhl.
  9. #9

    Palmer argumentiert...

    wie ein SUV- Fahrer. Jooo ein paar neue Gleise, den (maroden) Rest lassen wir so...das reicht für die paar Bahnfahrer....ein bisserl Show...Problem gelöst. Fährt der adrette Vorzrigegrüne eigentlich Bahn? Die Grünen sind in ihrer Selbstherrlichkeit und Ignoranz längst spießiger als die CDU. Na Danke auch.