Anklage: Bank-Azubi betrügt Kunden um Hunderttausende Euro

CorbisEin Azubi soll mit Komplizen Bankkunden um 337.000 Euro erleichtert haben. Der 26-Jährige spähte laut Ermittlern Kontodaten aus, ließ sich EC-Karten schicken und hob dann vermummt Geld ab. Er hatte bereits 160 weitere Opfer im Visier.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...-a-881643.html
  1. #1

    kfitz

    Sperrt diesen talentierten Banker bloß nicht weg. Genauso wie Star-Hacker einen Topjob bei der NSA bekommen, gibt es doch genug Banken, die ihn gerne als Investmentbanker nehmen würden.
  2. #2

    azubi mit 26? seltsam.
  3. #3

    Früh übt sich

    Tststs, die Bankster werden auch immer jünger. 8)
  4. #4

    anonymes Postfach?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Diese Karten hätten sich die Täter an eine eigens eingerichtete Postfachadresse schicken lassen
    Häh? Wie soll denn das bitte gehen? Erstens braucht man zur Eröffnung eines Postfaches in DE einen gültigen Ausweis, zweitens dürften EC-Karten wohl auf den Namen des echten Kontoinhabers lauten (=somit müsste auch das Postfach auf dessen Namen laufen) und drittens dürfte das doch wohl per Einschreiben verschickt werden, was mit einem Postfach schwerlich möglich ist?
  5. #5

    Wenn Postfach auf dem Brief steht

    Zitat von ArnoNyhm1984 Beitrag anzeigen
    Häh? Wie soll denn das bitte gehen? Erstens braucht man zur Eröffnung eines Postfaches in DE einen gültigen Ausweis, zweitens dürften EC-Karten wohl auf den Namen des echten Kontoinhabers lauten (=somit müsste auch das Postfach auf dessen Namen laufen) und drittens dürfte das doch wohl per Einschreiben verschickt werden, was mit einem Postfach schwerlich möglich ist?
    wird der ins Postfach gelegt, da prüft niemand den Namen.
    EC-Karten und PIN Birefe hat keien meiner Banken per Einschreiben geschickt, nur aus Sicherheitsgründen in zwei getrennten Sendungen.
    Und am Geldautomaten wird nicht nach dem Namen gefragt.
  6. #6

    Spätentwickler?

    Zitat von mulcahy@gmx.at Beitrag anzeigen
    azubi mit 26? seltsam.
    Freut die Rentenversicherung weil der keine 45 Jahre vollkriegt.
  7. #7

    Postfach

    Seit wann benötigt man einen echten Ausweis zur Eröffnung eines Postfaches? Wer prüft den Ausweis?
  8. #8

    optional

    Da kann man seine Geheimnummer noch so gut verstecken oder eben nur im Kopf haben, an den Bankautomaten noch so gut aufpassen das einem keiner über die Schulter schaut oder die Automaten nicht manipuliert sind, wenn man solche Typen bei den Banken hat, hilft das alles nix. Ich hoffe das die betroffenen Kunden problemlos ihr Geld zurückbekommen und nicht noch Seitenweise schreiben müssen wo sie zu welcher Zeit in der von ihrem Konto Geld abgebucht wurde gewesen sind, vor allem wenn vielleicht Automaten in Wohnortnähe der geschädigten Kunden benutzt worden.
    Wenn man schon seiner Bank nicht mehr vertrauen kann, wem denn dann?
  9. #9

    Einschreiben?

    Ich gab nie eine Bankkarte per Einschreiben erhalten. Aber die Karriere an der Wallstreet ist dem Jungen sicher. Aber ein bisschen Übung brauchts noch, da werden ans verzockte Geld noch drei Nullen angehängt