Neue Zweifel an Stuttgart 21: Grüne verlangen Klartext von Ramsauer

DPAEin Papier aus dem Bundesverkehrsministerium formuliert schwerwiegende Zweifel an Stuttgart 21 - doch Minister Ramsauer widerspricht Berichten, er distanziere sich von dem Milliarden-Projekt. Grünen-Chef Özdemir verlangt von Bund und Bahn, den Widerspruch aufzuklären.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-881539.html
  1. #1

    Soso

    Wie immer kommen die Grünen aus der Ecke, wenn es gilt, ein paar populistische Sympathiepunkte einzusammeln. Da sei doch mal die Frage erlaubt, was eigentlich der grüne, erzkonservative Landesvater Kretschmann zu sagen hat oder hatte. Rechtsgutachten sind längst zu dem Schluss gekommen, dass die Landesregierung nicht mehr an die Volksabstimmung gebunden ist, da sie unter Vorspiegelung falscher Zaheln zustande kam.
    Was macht Kretschmann?
    Nichts!
    Was machen die Grünen in Berlin?
    Auf Ramsauer rumhacken.
    Ich finde das verlogen.
  2. #2

    Hoffentlich findet sich...

    ...ein Staatsanwalt der ein Verfahren wegen Betrug und Untreue am Volksvermögen gegen die "Entscheidungsträger" einleitet. Dabei wird er so sicher wie ein Amen in der Kirche auch noch jede Menge an korruptiven Handlungen finden.
  3. #3

    bei uns in Deutschland läuft......

    ....inzwischen finanziell einiges aus dem Ruder sprich: "Großflughafen" Berlin und nun auch der Stuttgarter HBF. Bei der Unfähigkeit mancher unserer Politiker kein Wunder Es werden noch einige dieser Großprojekte folgen, dessen bin ich mir sicher.
  4. #4

    Özdemir...

    Der Typ ist ja sowieso schon immer zu heiß gebadet gewesen...
    Ein ultralinker Grüner.
    Dass die Bundesgrünen im Bundestag für den Umbau des Bahnhofes gestimmt haben, wird gerne vergessen.

    Aber stressen kann er gut.
  5. #5

    Haushalt

    Wurden die Minister nicht kürzlich aufgefordert, auch in anderen Ressorts Einsparpotentiale zu benennen? - wer ist der Erste, der das Ende dieses Großprojekts als Kosteneinsparung vorschlägt?
  6. #6

    optional

    Der Umbau Stuttgart 21 ist so überflüssig wie ein Kropf.Nur wie soll denn eine Alternative aussehen? Die Bäume sind abgeholzt,das Bahngebväude ist zum Teil abgerissen,die Baugrube ärgert täglich, soll das alles dann so bleiben? Eine Alternative wäre doch dann das berühmte "Ei des Kolumbus"
  7. #7

    Es läuft wirklich nichts mehr in Deutschland!

    Die Deutschen ein Volk der Zauderer und Versager! Wir kriegen wirklich nichts mehr gebacken.
  8. #8

    Grube muss zurücktreten

    Wenn Stuttgart 21 gestoppt wird, wird Grube wohl zurücktreten müssen. Und der gesamte restliche Vorstand mit. Und die Staatsanwalt kann endlich damit beginnen, wegen vorsätzlichem Betrug zu ermitteln.
    Und wie Frau Merkel, die den Bau von Stuttgart 21 zur Schicksalsfrage hochstilisiert hat, das ganze erklären will, interessiert mich wirklich.

    Wieder mal (nach Kernenergie, Energiewende, Abschaffung der Wehrpflicht, Finanztransaktionssteuer u.v.m.) zeigt sich, dass die Grünen mit ihren Forderungen Recht hatten. Schade nur, dass es immer Jahrzehnte lang dauert, bis die Mehrheit so etwas versteht.
    Gratulation vor allem an die Demonstranten in Stuttgart. Der Widerstand hat sich gelohnt!
  9. #9

    Wissen die Grünen nun nicht, was sie machen sollen?

    Dann sollen sie sich aus der baden-württembergischen Regierung rausmachen! Da gehören sie eh nicht hinein. Ihre ganzen Proteste haben die Kosten ja mit in die Höhe getrieben. Will nicht wissen, wieviele Millionen nur für Polizeieinsätze verbrannt worden sind.