Lücke in OS X: F-Wort lässt Apple-Software abstürzen

SPIEGEL ONLINEApple Mail, iTunes, Safari und Textedit: Bei diesen Apple-Programmen ist Vorsicht bei der Verwendung von Großbuchstaben geboten. Tippt man filE:/// oder filE:/// ein, stürzt die Software unter dem neuesten Mac-Betriebssystem ab. Entwickler amüsiert der sonderbare Fehler.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/m...-a-881361.html
  1. #100

    Zitat von citycity Beitrag anzeigen
    Inwiefern sind Sie (oder ich mit meinem Macbook) genau "eingeschränkt" mit OSX? Das Märchen vom geschlossenen System ist quatsch. Ich lasse höchstens gelten, dass es nicht jedes Programm auch für Mac gibt, allerdings gibt es auch nicht jedes Mac-Programm für Windows, daher werden Sie das kaum meinen?
    Ich habe auf meinem MacBook Pro meist gleichzeitig OS X und Windowsprogramme offen. Auf dem Mac Pro nutze ich ausschließlich OS X für Videoschnitt.

    Sie brauchen also auf keine Windows-Anwenung auf ihrem Mac verzichten.
  2. #101

    Zitat von j.vantast Beitrag anzeigen
    Die Qualität von Apple ist nachweislich schon lange längst überholt und ein geknebelter Apple-User kennt Begriffe wie Open-Source natürlich nicht.
    ... mal abgesehen von der, die schon im System integriert ist (Apache, PHP, Postgres, ...), dem Betriebssystem-Kernel (Darwin) und dem C-Compiler (clang). Ach ja, und dann noch die MacPorts, so ungefähr 16.000 Open Source-Pakete, die sich bequem über einen Paketmanager installieren lassen. Und vor Allem eine vernünftige Shell und Konfiguration über editierbare Textdateien...
  3. #102

    Es gibt schlimmere

    Verglichen mit der – plattformübergreifend – crashfreudigen Software aus dem Hause Adobe kann ich mit diesem Bug ganz gut leben.

    Ansonsten muss ich sagen, dass diese Plattform-Diskussionen wie hier bei SPON absolut 90er sind. Auch wenn sie einen gewissen Unterhaltungswert haben.
  4. #103

    Zitat von zwuck Beitrag anzeigen
    Man stelle sich nurmal das Microsoft-Bashing vor ... wäre das unter einem Windows-System passiert...
    Würde wahrscheinlich niemanden interessieren.
  5. #104

    Da muß noch mehr dahinter stecken...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Apple Mail, iTunes, Safari und Textedit: Bei diesen Apple-Programmen ist Vorsicht bei der Verwendung von Großbuchstaben geboten. Tippt man filE:/// oder filE:/// ein, stürzt die Software unter dem neuesten Mac-Betriebssystem ab. Entwickler amüsiert der sonderbare Fehler.

    Mac-System: Diese acht Zeichen lassen Apple-Software abstürzen - SPIEGEL ONLINE
    seit dem Schneeleoparden ist das ganze System massiv instabil. Soviele Abstürze und uninspirierte Neustarts hatte ich zu besten Win95 Zeiten noch auf keinen Rechner. Und das galt sowohl für ein mehrfach upgedatetes MBP von 2010, als auch für die letzte Version von 2012. Scheint so als wollte der Apfel in die Fußstapfen von Winzigweich treten...
    Und ich verwende keine Editoren oder dergleichen....mitten im laufenden Betrieb beim Verfassen von Emails, surfen im Netz, Verwenden von iTunes etc..
    Gefühlt gingen bisher weit über 50 "Berichte" an Apple - geholfen hats bisher nullinger..
  6. #105

    Seit 30 Jahren?

    Zitat von 1hz Beitrag anzeigen
    ich bin seit 30 jahren in der it-branche...und fachsimpel sehr gerne mit anderen...doch wenn ich dann ein apple-logo sehe weiss ich dass das fachwissen meines gegenuebers nicht ueber fingernagelstudio-niveau hinausgehen wird....apple-compuet sind nicht schlecht...fuer 199 bis 200 euros wuerde ich so was fuer ein kind kaufen....aber arbeiten damit...ich bitte euch...so lange lebe ich nicht so lahm sind die kisten...ein mac powerbook fuer 1400,- und dann noch nicht mal ne dedizierte grafikkarte fuer den preis...oh mein gott...die zahlen doch auch 10.000 fuer nen urlaub im schwarzwald wenn es da nen angebissenen apfel gibt...wenn die wuessten wie lahm diese kisten wirklich sind wuerden sie keine kaufen...
    ...und scheinbar auch seit dieser Zeit kein Stück weit mehr fortgebildet worden hm? Weder in der Rechtschreibung noch fachlich wie es scheint. Oder beschränkt sich Job in der IT doch eher auf ein Lageristendasein bei Dell/Lenovo etc?

    Aber einem stimme ich zu - wer noch 1400€ für ein mind. 7 Jahre altes Powerbook ausgibt, der nimmt auch 10.000€ für einen Urlaub im Schwarzwald in die Hand :-)

    Ihnen lege ich ans Herz ein paar € in Bildung und Wissen zu investieren. Die IT-Branche ist verdammt schnelllebig und hat sie schon vor Lichtjahren abgehängt...
  7. #106

    Zitat von olaf_olafson Beitrag anzeigen
    Ich höre jetzt zum x-ten mal wie eingeschränkt ein Mac sei.
    Bitte mal konkrete Beispiele!
    Und wenn jetzt wieder irgendwelche Spezialsoftware kommt, bitte erst mal schauen ob es da nicht vergleichbare Alternativen anderer Hersteller gibt oder ob es sich um so spezielle Software handelt, dass sie nur von kleinen Randgruppen genutzt wird.
    Achja, im Notfall gibt es immer noch Wine.

    Zu Ihrem letzten Satz: Falls das wirklich vorkommt, ist das in der Tat ziemlich traurig...
    Es ist ja nicht nur die Spezialsoftware - es sind z.b die Photoshopmäuse die aus den Löchern der Kunstschulen kriechen und nur auf einem Mac knapp die Knöpfe bedienen können. Pseudoelitär und Nichtlernfähig verwechseln Sie persönliches Wachstum mit der Versionsnummer des OS. Kommt mir nicht ins Haus. Apple phone ist mies im Vergleich zu Nokia 920. Die Hardware ist dermassen lahm, kurzlebig und überteuert - Nichtkauf. Asus, Acer, Nokia haben mein Budget der letzten Jahre gekriegt.
  8. #107

    Zitat von swnf Beitrag anzeigen
    Ich habe weder gesagt, dass ich das alleine mache, noch habe ich gesagt, dass ich das auf einem Apple Laptop mache!
    Der andere Forist hat behauptet, dass Laptops keine richtigen Computer wären und ich behaupte das Gegenteil, da ich mein sauteures HP EliteBook, das mein Arbeitgeber mir als CAD-Rechner zur Verfügung stellt, schon für einen richtigen Computer halte - er ist jedoch deutlich schlechter als mein privates MacBook Pro und trotzdem ausreichend für die Konstruktion des A350 bei Airbus!
    Jetzt deutlich genug?
    Sie tun aber so, als würden sie den A350 alleine mit einem Laptop konstruieren. Ich würde mich nicht mal in ein Flugzeug setzen, dass mit meinem Intel i7 konstruiert wurde. Zufällig arbeitet ein Freund von mir als Wirtschaftsinformatiker bei Airbus und der kümmert sich ausschließlich um Vernetzungsprojekte. Ist ja auch irgendwie logisch mit diversen Standorten in Hamburg, Toulouse usw. macht es keinen Sinn, wenn jeder sein eigenes Süppchen kocht. Mit welchem "Bildschirm" sie sich die Rechenleistung des Rechenzentrums anschauen ist doch völlig egal.
  9. #108

    Zitat von Steve Holmes Beitrag anzeigen
    Mac OS X Anwendungen und Windows Anwendungen laufen gleichzeitig auf einem Mac.
    Ja an die Möglichkeit habe ich erst später gedacht, da war der Beitrag schon geschrieben. Aber wie gesagt wenn sie zufrieden sind ist alles andere doch eh egal :)
  10. #109

    Oh jeeeeeeee

    Zitat von Baerliner73 Beitrag anzeigen
    Sie tun aber so, als würden sie den A350 alleine mit einem Laptop konstruieren. Ich würde mich nicht mal in ein Flugzeug setzen, dass mit meinem Intel i7 konstruiert wurde. Zufällig arbeitet ein Freund von mir als Wirtschaftsinformatiker bei Airbus und der kümmert sich ausschließlich um Vernetzungsprojekte. Ist ja auch irgendwie logisch mit diversen Standorten in Hamburg, Toulouse usw. macht es keinen Sinn, wenn jeder sein eigenes Süppchen kocht. Mit welchem "Bildschirm" sie sich die Rechenleistung des Rechenzentrums anschauen ist doch völlig egal.
    Keine Ahnung wo Sie das rauslesen, dass ich das Flugzeug alleine konstruiere, aber in Ihrem Kopf scheint das ja nicht das einzige Hirngespinst zu sein!
    Jedenfalls habe Sie entweder keinen Freund bei Airbus, oder Ihr Freund hat ziemlich wenig Ahnung von dem was er bei uns macht, oder Sie verstehen auch das nicht wirklich, was er Ihnen von seiner Arbeit erzählt - nichts wird hier in der Konstruktion auf irgendwelchen Servern gerechnet (wenn man die Kollegen von Stress nicht mit einbezieht! FE Berechnungen laufen wahrscheinlich schon dezentral - da kenne ich mich aber nicht aus), sondern alle Konstrukteure arbeiten lokal auf Ihren HP PCs!
    Immer wieder nett, wenn jemand mal was gehört hat und dann behauptet sich besser auszukennen als der Fachmann...

    Übrigens viel Spaß dabei, in Zukunft nicht mehr zu fliegen!