Lücke in OS X: F-Wort lässt Apple-Software abstürzen

SPIEGEL ONLINEApple Mail, iTunes, Safari und Textedit: Bei diesen Apple-Programmen ist Vorsicht bei der Verwendung von Großbuchstaben geboten. Tippt man filE:/// oder filE:/// ein, stürzt die Software unter dem neuesten Mac-Betriebssystem ab. Entwickler amüsiert der sonderbare Fehler.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/m...-a-881361.html
  1. #1

    optional

    Das ist dann wohl das rundeste System. ;)
  2. #2

    Apple

    Apple konzentriert sich nur noch auf das iOS, MacOS verrottet langsam. Das merkt man als Kunde. Software von Drittanbietern (z.B. Adobe) wird nicht richtig entwickelt und stürzt denn auch regelmässig ab.
    Die Hardware läßt auch zu wünschen übrig, von 3 MacBook Pros sind 2 schon kaputt gegangen, Touchpad und Festplatte. Werde heute mal wieder zum MacStore latschen um das Touchpad zum 2. Mal reparieren zu lassen, Qualität sieht anders aus. Mit dem Ärger um die TimeCapsule beginne ich hier erst gar nicht.
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Apple Mail, iTunes, Safari und Textedit: Bei diesen Apple-Programmen ist Vorsicht bei der Verwendung von Großbuchstaben geboten. Tippt man filE:/// oder filE:/// ein, stürzt die Software unter dem neuesten Mac-Betriebssystem ab. Entwickler amüsiert der sonderbare Fehler.

    Mac-System: Diese acht Zeichen lassen Apple-Software abstürzen - SPIEGEL ONLINE
    Diese Darstellung des Bugs ist so in der Form nicht ganz richtig.
    1. Der Fehler taucht in jeder Applikation die mit Rechtschreibpruefung arbeitet auf. Hierbei handelt es sich also nicht ausschliesslich um Apple Mail, iTunes, Safari etc.
    2. Jedes Zeichen nach "File://" fuehrt zu dem "Absturz" also auch ein "File://X" oder "File://&" macht Probleme.
    3. Dieser Fehler tritt nur auf, wenn die Zeichenfolge ohne Pause eingegeben wird. Laesst man nach dem 7. Zeichen eine kurze Pause, kommt es nicht zu einem Systemabsturz.
  4. #4

    Zitat von denkpanzer Beitrag anzeigen
    Apple konzentriert sich nur noch auf das iOS, MacOS verrottet langsam. Das merkt man als Kunde. Software von Drittanbietern (z.B. Adobe) wird nicht richtig entwickelt und stürzt denn auch regelmässig ab.
    Die Hardware läßt auch zu wünschen übrig, von 3 MacBook Pros sind 2 schon kaputt gegangen, Touchpad und Festplatte. Werde heute mal wieder zum MacStore latschen um das Touchpad zum 2. Mal reparieren zu lassen, Qualität sieht anders aus. Mit dem Ärger um die TimeCapsule beginne ich hier erst gar nicht.
    Man darf doch aber davon ausgehen, dass so ein Apple auf jeden Fall besser kaputt geht als ein schnöder PC, nicht wahr?

    Eigentlich egal: so wie ich den typischen MAC-User einschätze, fällt ihm gar nicht auf, dass der MAC kaputt ist. Er sieht auch so gut aus ;-)
  5. #5

    Da waren die Entwickler wohl nicht

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Apple Mail, iTunes, Safari und Textedit: Bei diesen Apple-Programmen ist Vorsicht bei der Verwendung von Großbuchstaben geboten. Tippt man filE:/// oder filE:/// ein, stürzt die Software unter dem neuesten Mac-Betriebssystem ab. Entwickler amüsiert der sonderbare Fehler.

    Mac-System: Diese acht Zeichen lassen Apple-Software abstürzen - SPIEGEL ONLINE
    the sharpest knife in the drawer........................
  6. #6

    Schade,

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    "Das ist in Wirklichkeit ein Feature. So kann man Programme schnell schließen, bevor man den Mac abschaltet"
    Genau das wollte ich auch schreiben.
    Ein Top-System, absturzsicher, aus einem Guss, einfach unschlagbar und stürzt nie ab.

    LOL!

    Mir tun die Apple Fanboys nicht leid, nein, ich freu mich wie die Illusion vom Elite-Schickimicki-Hersteller immer mehr zerplatzt.
  7. #7

    Weil's Spaß macht?

    Kann man das noch als Verspieltheit sehen oder haben apple-User schlicht nichts besseres zu tun? Oder die Redaktion? Oder ich, weil ich so einen Blödsinn auch noch gelesen habe ...
  8. #8

    Wtf,

    macht eine Rechtschreibkorrektur im Betriebssystem?
  9. #9

    He, he

    Zitat von eschoe Beitrag anzeigen
    Man darf doch aber davon ausgehen, dass so ein Apple auf jeden Fall besser kaputt geht als ein schnöder PC, nicht wahr?

    Eigentlich egal: so wie ich den typischen MAC-User einschätze, fällt ihm gar nicht auf, dass der MAC kaputt ist. Er sieht auch so gut aus ;-)
    LOL! - Danke für den Beitrag! ;-)