Lamborghini Aventador Roadster: Extremsport im Freien

Lamborghini Die Cabrio-Saison hat noch nicht begonnen, da gibt es schon den ersten Superlativ: den neuen Lamborghini Aventador Roadster. Der Wagen ist ein Gerät für Jetpiloten ohne Flugschein, 700 PS stark, 350 km/h schnell. Dass der Feger Spritspartechniken an Bord hat, ist fast schon drollig.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/l...-a-880907.html
  1. #1

    Was Besseres hätte Lamborghini....

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Cabrio-Saison hat noch nicht begonnen, da gibt es schon den ersten Superlativ: den neuen Lamborghini Aventador Roadster. Der Wagen ist ein Gerät für Jetpiloten ohne Flugschein, 700 PS stark, 350 km/h schnell. Dass der Feger Spritspartechniken an Bord hat, ist fast schon drollig.

    Lamborghini Aventador Roadster: Offen rasen mit Tempo 350 - SPIEGEL ONLINE
    ...gar nicht passieren können als die Übernahme durch Audi. Was die heute auf die Beine stellen kann sich echt sehen lassen. Für mich sind die Lamborghinis der letzten Jahre mit die besten (Super)Sportwagen.
    Ohne Audi wäre Lamborghini bereits zu recht im automobilen Nirvana verschwunden. Die Ludenkarren von früher braucht heute niemand mehr.
  2. #2

    goldig...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Cabrio-Saison hat noch nicht begonnen, da gibt es schon den ersten Superlativ: den neuen Lamborghini Aventador Roadster. Der Wagen ist ein Gerät für Jetpiloten ohne Flugschein, 700 PS stark, 350 km/h schnell. Dass der Feger Spritspartechniken an Bord hat, ist fast schon drollig.

    Lamborghini Aventador Roadster: Offen rasen mit Tempo 350 - SPIEGEL ONLINE
    und damit fährt dann kretie und pletie bei penny vor.
    schön auch die präsentation im land der 75 mph, da kann man dann mal so richtig die kuh fliegen lassen.
    ansonsten taugt so etwas nur noch als alarm für cobra 12, da kann man noch ordentlich feuerwerk daraus machen.
  3. #3

    .

    Qualitativ sind die Autos ihr Geld leider immer noch nicht wert.
    Ich kann jedem Interessierten diese Website ans Herz legen: http://www.lambounfall.de/lamborghini-murcielago-unfall.html
  4. #4

    dolllle nummmmer

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Cabrio-Saison hat noch nicht begonnen, da gibt es schon den ersten Superlativ: den neuen Lamborghini Aventador Roadster. Der Wagen ist ein Gerät für Jetpiloten ohne Flugschein, 700 PS stark, 350 km/h schnell. Dass der Feger Spritspartechniken an Bord hat, ist fast schon drollig.

    Lamborghini Aventador Roadster: Offen rasen mit Tempo 350 - SPIEGEL ONLINE
    und was sagen die haelkel und umwelt fanatiker dazu?
  5. #5

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Cabrio-Saison hat noch nicht begonnen, da gibt es schon den ersten Superlativ: den neuen Lamborghini Aventador Roadster. Der Wagen ist ein Gerät für Jetpiloten ohne Flugschein, 700 PS stark, 350 km/h schnell. Dass der Feger Spritspartechniken an Bord hat, ist fast schon drollig.

    Lamborghini Aventador Roadster: Offen rasen mit Tempo 350 - SPIEGEL ONLINE
    Ja, so muss ein Lambo aussehen, brutal, hart und kompromisslos(und extrem unpraktisch!) wie sein Urahn Countach.Schön dass Lamborghini diese Tradition so gekonnt weiterträgt.
  6. #6

    Zitat von pm40 Beitrag anzeigen
    ...gar nicht passieren können als die Übernahme durch Audi. Was die heute auf die Beine stellen kann sich echt sehen lassen. Für mich sind die Lamborghinis der letzten Jahre mit die besten (Super)Sportwagen.
    Ohne Audi wäre Lamborghini bereits zu recht im automobilen Nirvana verschwunden. Die Ludenkarren von früher braucht heute niemand mehr.
    Wirtschaftlich und technisch gesehen schon... habe jedoch komplett den Charm und italienischen Charakter eingebüßt, kann man sich auch gleich einen R8 kaufen...
    Ludenkarren? Der Miura z.B. zählt wohl zu den elegantesten Sportwagen überhaupt und der Countach war das radikalste was man seinerzeit produziert hat.
    Heute nur noch Einheitsware mit Sicken und Kanten.
  7. #7

    Ich erinnere mich an die Zeit

    als Audi die automobile Wahl der älteren Generationen war... nun gut... richtig beachtlich, dass sie diesen Assoziationswechsel der Marke in über 20 jahren hinbekommen haben... und sie haben sicher auch ausgezeichnete Ingenieure.
    Aber... das Lamborghini damals nur Ludenkarren gebaut haben soll... da kennt sich jemand aber so gar nicht aus. Aber... das war ja auch zu einer Zeit, als Audi noch Opa-Autos baute...^^
  8. #8

    Warten Sie noch kurz,

    Zitat von micromiller Beitrag anzeigen
    und was sagen die haelkel und umwelt fanatiker dazu?
    ....die kommen gleich. Die sind im Moment noch alle beim Bentley Falvon kommentieren.
  9. #9

    Teutonische Arroganz

    Zitat von pm40 Beitrag anzeigen
    ...gar nicht passieren können als die Übernahme durch Audi. Was die heute auf die Beine stellen kann sich echt sehenlassen. Für mich sind die Lamborghinis der letzten Jahre mit die besten Sportwagen. Ohne Audi wäre Lamborghini bereits zu recht im automobilen Nirvana verschwunden. Die Ludenkarren von früher braucht heute niemand mehr.
    Unglaublich, was für eine arrogante Überheblichkeit sich hier wieder
    manifestiert.
    VW musste warten bis die leidenschaftlich betriebenen
    Automobilschmieden in GB und I pleite waren, um sich mit fremder
    Automobilbaukunst und klingenden Namen zu schmücken.
    Und als in Italien ihre sogenannten Ludenkarren gebaut wurden,
    hatten sie hier in D noch Angst vor dem 4. Gang. Lächerlich.
    Die Automobilnation, die nicht mehr hingekriegt hat, als einen
    plattgedrückten Käfer (356/911), glaubt, den Reichtum an Modellen
    und Motoren in anderen Ländern diffamieren zu müssen.
    Im Übrigen hat doch Audi erst bei Lamgorghini gelernt, wie
    man hochdrehende Motoren baut. Hat aber nichts genützt.
    Die Plastik-Ludenkarre R8 wird doch in den Portalen vom Werk selbst
    wieder aufgekauft und verschrottet, um die Preise stabil zu halten ...
    Reicht das oder wollen sie noch mehr hören?