Peer Steinbrück auf Auslandsreise: Kurz mal wieder Krisenmanager

DPAEndlich keine innenpolitischen Querelen: Im Ausland will Peer Steinbrück seine angekratzte Kanzlerkandidatur aufpolieren. Wo er auch auftritt, gibt es nur ein Thema: Die Euro-Krise. Dem SPD-Mann gefällt es. Es ist alles ein bisschen wie früher.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-881481.html
  1. #1

    Mich interessiert ob Mr. Steinreich ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Endlich keine innenpolitischen Querelen: Im Ausland will Peer Steinbrück seine angekratzte Kanzlerkandidatur aufpolieren. Wo er auch auftritt, gibt es nur ein Thema: Die Euro-Krise. Dem SPD-Mann gefällt es. Es ist alles ein bisschen wie früher.

    SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück auf Auslandsreise - SPIEGEL ONLINE
    weiterhin fuer seine Vortraege satt kassiert und sich die privaten Taschen vollstopft?
    Es ist eine Frechheit wenn der SPD Steinbrueck einen auf Sozial macht und selber sich nicht daran haelt.
    Ich hoffe nur, der deutsche Michel hat begriffen, dass dieser Sozi ein Kapitalist pur ist.
  2. #2

    den soll einer verstehen

    einerseits soo geschäftig, andererseits Kanzler werden wollend ...

    Ich glaube, der weiß, dass er nicht Kanzler wird/ werden muss, da die große Koalition schon beschlossen ist.
  3. #3

    Die Eurokrise ist nicht lösbar, Ungleichgewichte überall, zurzeit werden die größten Finanzblasen der Geschichte geschaffen die jedoch auf einen Schlag implodieren werden.

    In dem gesammten Artikel findet sich nichts als leeres Geschwätz und keinerlei Information.

    Ob man hier noch an freie Medien glauben möchte... fällt schwer.
  4. #4

    warum so negativ?

    Steinbrück ist im Ausland ein geschätzter Redner. Seine Ausführungen zur Krise wären allemal interessanter und aussagekräftiger gewesen als diese Fortsetzung des Steinbrück-bashings!!!
    Ganz billige Wahlkampfnummer !
  5. #5

    Wie Früher ?

    ... ja, klar - auch die Vortragshonorare sind wieder wie früher ! Passt scho´. Deswegen auch nur noch Auslandsauftritte, denn wenn es zu Hause brennt läßt sich bei den Nachbarn prima die Vortragsknete abgraben. Merkt ja keiner, oder ? Eigennutz geht vor !!!
  6. #6

    optional

    "Wenn ich das Vorwort nicht vor dem 22. September schreiben muss, weil ich bis dahin einen Halbtagsjob habe, der mich ziemlich in Anspruch nehmen wird", sagt Steinbrück, "dann komme ich darauf zurück."

    Gottseidank haben wir Wähler auch noch ein Wort mitzureden. Fettnapf-Kanzlerkandidat ist immernoch nur KANDITAT, auch wenn sich Herr Steinbrück schon als Kanzler sieht.
  7. #7

    Grosse Klappe - was dahinter ?

    Der designierte Kanzler in seinem Element.
    Wieso ist eigentlich nicht der Aussenminister dabei ?
    (Es wird nicht deutsch gesprochen ? ;-)
    Es wäre doch - auf diesem aussenpolitischen Parkett - interessant gewesen, einmal gegensätzliche Positionen kennenzulernen.
    Und zukünftige Köpfe (?) der BRD.
  8. #8

    oh man

    Zitat:" Es ist ein souveräner Auftritt, so wie er überhaupt souverän auftritt...", boah wie schlecht...danke liebe BILD ähh SPON, Horst Merkel we love you!
  9. #9

    die sendung mit der maus ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Endlich keine innenpolitischen Querelen: Im Ausland will Peer Steinbrück seine angekratzte Kanzlerkandidatur aufpolieren. Wo er auch auftritt, gibt es nur ein Thema: Die Euro-Krise. Dem SPD-Mann gefällt es. Es ist alles ein bisschen wie früher.

    SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück auf Auslandsreise - SPIEGEL ONLINE
    ... peer oder etwa der "erklärpeer"? ist der mann so dumm, dass er nicht wahrnehmen kann, dass in puncto finanzmärkte die kompetenz mehrheitlich auf der zuhörerseite ist? peer will den profiteuren der eurokrise die eurokrise erklären? selten so gelacht.
    nein, aber er ist schlau, arrogant, eitel und raffgierig genug, um sich nach den honigtröpfchen zu recken, die ihm dargereicht werden. dumm genug, um nicht zu erkennen, wie er dabei um die finger der finanzklasse gewickelt wird.