Update für Java 7: Oracle schließt über 50 Java-Sicherheitslücken

REUTERSDer Software-Hersteller Oracle hat außerplanmäßig ein dringendes Update für Java veröffentlicht. PC-Besitzer müssen Java schnellstens aktualisieren - oder besser ganz löschen. Das Mac-Betriebssystem OS X behandelt die betroffene Java-Version sogar schon als Malware.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/j...-a-881276.html
  1. #1

    Java?

    Schafft sich selbst ab..
  2. #2

    java löschen

    geht nicht, auch wenn das bsi es empfiehlt, die steuerbehörden verpflichten einen für elster zur benutzung von java - damit die(bundes) trojaner leichter ausgerollt werden können?
  3. #3

    Zitat:

    "Allerdings wurde der Nutzer zu keinem Zeitpunkt um seine Einwilligung zu diesen Änderungen gebeten. Noch schlimmer: Nach dem Deinstallieren der Toolbar müssen die Einstellungen für die Standardsuchmaschine alle von Hand wieder zurückgesetzt werden."
    Oh mein Gott, wie schlimm... Ist natürlich total aufwendig, sowas wieder zu ändern. Man kann es echt übertreiben!
  4. #4

    Zitat von socke86 Beitrag anzeigen
    "Allerdings wurde der Nutzer zu keinem Zeitpunkt um seine Einwilligung zu diesen Änderungen gebeten. Noch schlimmer: Nach dem Deinstallieren der Toolbar müssen die Einstellungen für die Standardsuchmaschine alle von Hand wieder zurückgesetzt werden."
    Oh mein Gott, wie schlimm... Ist natürlich total aufwendig, sowas wieder zu ändern. Man kann es echt übertreiben!
    Wenn es Sie nicht stört, dass ein Programm ungewollt Einstellungen an Ihrem Computer ändert, dann finde ich das ziemlich erschreckend.
  5. #5

    Finanzämter (Elster Online) und Zoll (Exportanmeldungen) bestehen auf Java. Darauf zu verzichten ist also für viele illusorisch, von Wollen kann hier keine Rede sein.

    Warum die Behörden auf das schon bei Einführung der Behördenportale tote Java-in-Browserkontext-Pferd gesetzt haben, darüber darf spekuliert werden. Entweder sind da wieder Feste der Inkompentenz gefeiert worden oder man hat tatsächlich eine einfache Schnittstelle zur Infektion der Nutzer mit Bundes-/Zolltrojaner fest mit eingeplant.
  6. #6

    Ask-Toolbar

    Also bei mir wird seit ewigen Zeiten und so auch heute gefragt, ob die Ask-Toolbar installiert werden soll. Wer sie nicht will, muß den Haken entfernen. Also erst gucken, dann klicken.
  7. #7

    Übertriebene Panikmache

    Ich sehe das Problem nicht wirklich... Jeder Installer hat potentiell die Macht alles an Ihrem Rechner zu ändern. Aber wer Installer einfach ohne Nachdenken durchklickt soll ruhig mit manuellem Mehraufwand bestraft werden!
    Ich sehe auch das Problem mit Java nicht. Standardmäßig deaktiviert und auf Seiten, deren Apps ich vertraue (gerade im wiss. Bereich ist Java als "quick and dirty"-Lösung für Anschauung verbreitet.) aktivieren. (Und nein, Elster wird nur in der VM benutzt)
  8. #8

    "Schicht im Schacht!"

    Hab's schon vor Tagen deinstalliert - und Ruhe ist!
  9. #9

    Leider nötig

    Zitat von rst2010 Beitrag anzeigen
    geht nicht, auch wenn das bsi es empfiehlt, die steuerbehörden verpflichten einen für elster zur benutzung von java - damit die(bundes) trojaner leichter ausgerollt werden können?
    Ich brauche Java (nicht Javascript) sogar, um ins Konfigurationsmenü meines Routers zu kommen. Ja, der ist so doof programmiert, aber bisher der einzige, der sich bei meiner Leitungsdämpfung überhaupt mit der Gegenstelle synchronsieren kann.