China: Apple-Lieferant Foxconn verspricht Betriebsratswahlen

APDer umstrittene Elektronikkonzern Foxconn will in seinen chinesischen Werken Arbeitnehmervertreter wählen lassen. Für Großunternehmen in der Volksrepublik wäre dies eine Premiere. Laut "Financial Times" reagiert Foxconn offenbar auf Druck seines Auftraggebers Apple.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...-a-881267.html
  1. #1

    Sell

    Ich glaube ich muss meine Hon Hai Aktien verkaufen.
  2. #2

    Danke Apple, aber vor Allem: danke Zivilgesellschaft. Ohne Druck der Konsumenten auf Apple zur Unterstützung der pprotestierenden ArbeiterInnen hätte diese Öffnung für gewerkschatliche Rechte wohl noch lange nicht stattgefunden.
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der umstrittene Elektronikkonzern Foxconn will in seinen chinesischen Werken Arbeitnehmervertreter wählen lassen. Für Großunternehmen in der Volksrepublik wäre dies eine Premiere. Laut "Financial Times" reagiert Foxconn offenbar auf Druck seines Auftraggebers Apple.

    Apple-Zulieferer Foxconn verspricht Betriebsratswahlen in China - SPIEGEL ONLINE
    vielleicht hättet ihr gerne dass Foxconn umstritten wäre aber davon kann nicht die Rede sein
    Es wird in ganz Europa nicht einen erwachsenen Menschen geben der kein Produkt von Foxconn besitzt
  4. #4

    optional

    man will ja nichts sagen aber...

    Samsung-Lieferant Foxconn verspricht Betriebsratswahlen oder
    Apple & Samsung-Lieferant Foxconn verspricht Betriebsratswahlen

    ich weiß, würde man "Foxconn verspricht Betriebsratswahlen" schreiben
    interessiert es niemanden !
  5. #5

    Zitat von 3of5 Beitrag anzeigen
    Danke Apple, aber vor Allem: danke Zivilgesellschaft. Ohne Druck der Konsumenten auf Apple zur Unterstützung der pprotestierenden ArbeiterInnen hätte diese Öffnung für gewerkschatliche Rechte wohl noch lange nicht stattgefunden.
    Mit einem kleinen Problem ...
    Sobald Foxconn faire Löhne zahlt und Arbeitsbedingungen wie eine deutsche Firma hat wird sich keiner mehr ein aktuelles Smartphone leisten können da diese dann 2000€+ kosten.

    Da muss man sich nichts vor machen - unser momentaner Wohlstand existiert und funktioniert nur weil anderswo Menschen ausgebeutet werden.
  6. #6

    Zitat von Snoozel Beitrag anzeigen
    Mit einem kleinen Problem ...
    Sobald Foxconn faire Löhne zahlt und Arbeitsbedingungen wie eine deutsche Firma hat wird sich keiner mehr ein aktuelles Smartphone leisten können da diese dann 2000€+ kosten.

    Da muss man sich nichts vor machen - unser momentaner Wohlstand existiert und funktioniert nur weil anderswo Menschen ausgebeutet werden.
    da ist schon was dran. wohl auch wegen den geringer werdenden lohndifferenzen zwischen china und heimatland kommen immer mehr produzenten zurück. apple hat sogar öffentlich angekündigt, wieder mehr in den usa zu produzieren. etliche andere hersteller kamen bereits enttäuscht zurück. mal ehrlich: wenn ich bei gleichen kosten die entscheidung treffen muss, ob ich um die ecke oder auf der anderen seite der welt produziere, fällt die wahl leicht...
  7. #7

    Samsung unter die Lupe

    Nehmt mal Samsung unter die Lupe. Da gibt es eine TV-Doku die erschreckend ist. Vielleicht hat sich das kollektive Apple-Bashing langsam erledigt?
  8. #8

    Überschrift.

    Ich hoffe die Produkte werden deswegen nicht teurer. Wenn jetzt schon in China mit so komischen Sachen wie "Betriebsräten" angefangen wird! In Deutschland will das keiner mehr weil der mehr stört als alles andere....
  9. #9

    Und die anderen?

    Was ist mit dem anderen Foxconn? Nur für die Apple Produktionsstätte? Apple plant eh die gesamte Produktion wieder im Inland zu verlegen - es beginnt mit dem iMac 2013...