Neue Gadgets: Dieser Lautsprecher war mal Müll

Trash AmpsEin Lautsprecher mit Verstärker in Form einer Getränkedose, eine Uhr mit Android und USB-Kabel sowie eine ansteckbare Kamera: In der Gadgetschau von neuerdings.com gibt es diese Woche mobiles Zubehör.

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadge...-a-880986.html
  1. #1

    Hätte ich das mal gewusst..

    Vor über 30 Jahren hatte ich auch mal Lautsprecher und Verstärker in zwei Coladosen montiert um ein tragbares Lautsprechersystem für meinen Kassetten-Walkman zu haben.
    Hatte damals aber sonst keinen interessiert
  2. #2

    die Uhr ist nicht der Brüller

    Schaut man bei denen auf die Homepage, sieht man, das der USB Anschluss im Armband integriert ist. Das Armband wiederum mit der Uhr fest verbunden.
    Geht das Armband mal kaputt oder, dann kann man die ganze Uhr wegwerfen. Der Akku ist sicher auch nicht wechselbar. Würde ich mir für den Preis nie kaufen.
  3. #3

    na

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ein Lautsprecher mit Verstärker in Form einer Getränkedose, eine Uhr mit Android und USB-Kabel sowie eine ansteckbare Kamera: In der Gadgetschau von <i>neuerdings.com</i> gibt es diese Woche mobiles Zubehör.

    neuerdings.com: Dieser Lautsprecher war mal Müll - SPIEGEL ONLINE
    der Klang aus den Blechdosen muss ja überwältigend sein wenn man dafür auch noch bezahlt. Ich stelle es mir schlimmer vor, als die scheppernden Miniplastikboxen.
  4. #4

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    wenn sie nur nicht so hässlich wäre.
    Die Kollegen in Fernost werden sich der Sache bald annehmen, das Ding in 'nem Rolex- oder Patek Philipe-Blender verpacken und fuer einen Bruchteil des Preises verhoekern. ;)
  5. #5

    Müll

    Ich habe immer schon vermutet, dass die "jungen" Leute von heute keinen Schimmer haben, wie Musik wirklich klingen kann. Dazu brauche ich schon meine schrankhohen Lautsprecherboxen und eine heftige Anlage, um die anzusteuern. Oder bin ich eine aussterbende Spezies?
  6. #6

    Keine Angst...

    Zitat von cfascher Beitrag anzeigen
    Ich habe immer schon vermutet, dass die "jungen" Leute von heute keinen Schimmer haben, wie Musik wirklich klingen kann. Dazu brauche ich schon meine schrankhohen Lautsprecherboxen und eine heftige Anlage, um die anzusteuern. Oder bin ich eine aussterbende Spezies?
    ...Ihre Sorte stirbt schon nicht aus. Sonst würde der überteuerte Krempel ja nicht mehr produziert werden.
    Ich vermute, für das Geld, welches Sie für schrankhohe Lautsprecher etc. ausgeben, kann ich bestimmt eine größere Anzahl Besuche in akustisch großartigen Räumen wie der Berliner Philharmonie, dem Sendesaal im Haus des Rundfunks oder sogar der Royal Albert Hall samt exzellentem Klangkörper haben - und muß mir keine veränderte Konserve antun. Außerdem kann ich dann den so gewonnenen Raum z.B. für Unmengen gebundenes Papier verbraten und die himmlische Ruhe genießen - fühle mich nicht gezwungen, die ungeheuren Investitionen auch "abzuhören".
  7. #7

    Armbandhandys

    Diese Armbandhandys gibt es doch schon seit Jahren aus China. Komplett mit den üblichen Spielereien wie Radio, MP3-Player, Freisprechen, Bluetooth oder Kabelkopfhörer. Seit knapp 2 Jahren auch solche mit Android. Also ein alter Hut. Vor allem ein genuin chinesisches Produkt, nix mit Design- oder Technikklau. LG, Samsung u.a. haben auch sowas im Angebot, aber das sind nur chinesische Lizenzbauten unter deren Label.
    Es sind auch nicht alle so hässlich. Mittlerweile gibt's ein paar Modelle ohne Android, die von Grösse (Kriterium: passt untern Ärmel ;) ) und Design her durchaus ordentlich sind. Wen es interessiert, der kann mal beim Auktionator seiner Wahl als Stichwort "TW810" oder "TW818" eingeben und ggf. "weltweit" auswählen. Diese beiden Handys haben Java und ein gutes Touch-Display. Z.B. läuft hier Opera Mini 4.4 und man kann tatsächlich Seiten wie diese hier gut lesen.
    Der generelle Suchbegriff ist übrigens "watch phone" oder "handyuhr". Gibt da ganz ausgeprägt hässliche, aber auch extrem multifunktionale Exemplare.
    Die Android-Handys wiederum sind leider alle noch ziemlich hässlich, aber das wird sich vielleicht auch noch ändern, wenn sie sich an den oben genannten orientieren. Das im Artikel aufgeführte Handy ist meiner Meinung nach auch keine Eigenentwicklung, sondern ein chinesisches Handy mit leicht geändertem Design. Stichworte beim Onlineauktionator "android watch phone".
    Es ist aber wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit, wann die Faulobstler aus Cupertino behaupten, sie hätten ein sensationell neues Produkt erfunden und alle möglichen Patente auf elektronische Geräte an einem Armband einklagen...
  8. #8

    Nörgler

    Zitat von koshernostra Beitrag anzeigen
    ...Ihre Sorte stirbt schon nicht aus. Sonst würde der überteuerte Krempel ja nicht mehr produziert werden.
    Ich vermute, für das Geld, welches Sie für schrankhohe Lautsprecher etc. ausgeben, kann ich bestimmt eine größere Anzahl Besuche in akustisch großartigen Räumen wie der Berliner Philharmonie, dem Sendesaal im Haus des Rundfunks oder sogar der Royal Albert Hall samt exzellentem Klangkörper haben - und muß mir keine veränderte Konserve antun. Außerdem kann ich dann den so gewonnenen Raum z.B. für Unmengen gebundenes Papier verbraten und die himmlische Ruhe genießen - fühle mich nicht gezwungen, die ungeheuren Investitionen auch "abzuhören".

    Na wenn Ihr Leben so armselig ist, dass Sie nur das eine tun können, aber das andere lassen müssen, dann tun Sie mir ja richtig leid. Aber dann mockieren Sie sich doch bitte nicht über die anderen, die das eine tun und dann zuhause eine gute Reproduktion desselben geniessen wollen. Dazu muss man noch nicht mal ein Vermögen ausgeben, ordentliche Lautsprechersysteme müssen nicht viel mehr kosten als Sie vielleicht für ein total überteuertes Telefon ausgeben. Ich vermute mal, Sie haben auch noch keine wirklich gute Klangreproduktion erlebt, sonst würden Sie hier nicht so reden...
  9. #9

    Fehler im Titel

    richtig müsste es heissen dieser Lautsprecher IST Müll, nicht war Müll.