Luftabwehr: Fesselballons sollen Washington beschützen

REUTERS/ DVIDSMit Fesselballons gegen Cruise-Missiles: Ein Paar Hightech-Ballone, bestückt mit modernen Radaranlagen, soll künftig den Luftraum über Washington DC überwachen und helfen, eventuelle Angreifer frühseitig abzuschießen. Bisher war die Technik nicht besonders erfolgreich.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/t...-a-881147.html
  1. #1

    Wie soll das gehen? Das klingt also ob die ein zu einfaches Ziel für Anschläge sind. Wenn jemand wirklich Washington angreifen will, schleust er vorher ein paar Leute ein, die die Dinger vom Boden aus abschießen.
  2. #2

    FrühSEITIG???

    Interessant. Frühzeitig wäre wohl aber von mehr Vorteil..
  3. #3

    Welche Knalltüte wird wohl eine ballistische Rakete

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Mit Fesselballons gegen Cruise-Missiles: Ein Paar Hightech-Ballone, bestückt mit modernen Radaranlagen, soll künftig den Luftraum über Washington DC überwachen und helfen, eventuelle Angreifer frühseitig abzuschießen. Bisher war die Technik nicht besonders erfolgreich.

    Luftabwehr JLENS: Mit dem Fesselballon Raketen abschießen - SPIEGEL ONLINE
    550 KM - Reichweite dieser Spinnerei starten ?
    Manchmal könnte man sich bei solchen news nur ans Hirn fassen und Einstein uneingeschränkt rechtgeben:

    "Grundsätzlich aber ist das System für weit größere Aufgaben konzipiert. Es soll von taktischen ballistischen Raketen bis hin zu kleinen Booten so ziemlich alles erfassen und bekämpfen können."
  4. #4

    von gestern...

    Wow, warum bringt ihr Fesselballons zum Cyber Krieg??
  5. #5

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Mit Fesselballons gegen Cruise-Missiles: Ein Paar Hightech-Ballone, bestückt mit modernen Radaranlagen, soll künftig den Luftraum über Washington DC überwachen und helfen, eventuelle Angreifer frühseitig abzuschießen. Bisher war die Technik nicht besonders erfolgreich.

    Luftabwehr JLENS: Mit dem Fesselballon Raketen abschießen - SPIEGEL ONLINE
    Aber der Todesstern wurde abgelehnt... Naja zuerst muss man es mal fertigbringen die eigene Welt zu zerstören bevor man über andere Planeten nachdenken kann.
  6. #6

    2 Mrd. Entwicklung und dann kostet ein Paar 450 Mio. Euro ?! Dafür kann man aber einige AWACS permanent kreisen lassen...
  7. #7

    Im Westen nichts Neues

    Das wurde im 2. WK in den USA auch schon mal probiert, Luftschiffe als fliegende Vorposten gegen deutsche U - Boote, um dann per Funk Flugzeuge heranzuführen. War wohl auch nicht so'n toller Erfolg.
  8. #8

    tja, wer hat wohl cruise missiles?

    wer hat wohl diese waffen? papua neuguinea, oder wars doch der vatikan? wer hat damals mit cruise missiles die beiden hohen türme in new york beschossen? das macht mich doch stutzig, das die amis auf einmal fesselballons gegen ihre eigenen waffen in die luft lassen
    Wissenschaftler bestätigen: 9/11 war ein Inside Job - Blaupause für die Wahrheit (Dokumentation) - YouTube
    wer 2h zeit hat möge sich einmal dieses interessante video anschauen, an dem um die 1000 amerikanische architekten, statiker, ingenieure, physiker und auch chemiker mitgewirkt haben...........
  9. #9

    Abgesehen davon, dass ich mich nicht wundern würde, Washington früher oder später in Flammen aufgehen zu sehen... egal woher die Revolution kommt, von außen oder innen...
    Ein sehr empfehlenswertes Buch zum Thema: Gwynne Dyer "Climate Wars". (auf deutsch glaube ich heißt das Buch "Schlachtfeld Erde").