Justizskandal in Schweden: Zweifel am Serienmörder

APMehr als 30 Menschen soll er umgebracht haben: Thomas Quick alias Sture Bergwall galt jahrelang als Schwedens berühmtester Serienmörder - bis erste Zweifel auftauchten. Jetzt hat sich ein Gericht erneut mit seinem Fall befasst. Das Ergebnis: Er ist wohl unschuldig.

http://www.spiegel.de/panorama/justi...-a-881146.html
  1. #1

    Name

    Bergwall, Bergman, Bergström... wie heißt er denn nun?
  2. #2

    was man heutzutage Tage tun muss um gleich als "berühmt" bezeichnet zu werden. hat er einen Oscar erhalten für seine unglaubliche Serie?
  3. #3

    Kein Serienmörder wohlmöglich

    aber ein Kinderschänder!

    "Auch wenn Bergwall wohl niemanden umgebracht hat, ist er kein Unschuldiger: 1969 wurde er zum ersten Mal verurteilt, weil er zwei Jungen angefasst hatte."

    Allein dafür soll er im Gefängnis schmoren!
  4. #4

    Schaden ??? ersatz

    Der will Schadenersatz?
    Der hat 30 Morde gestanden und ist für 8 verurteilt worden. Offensichtlich sind einige diese Morde keine reine Fiktion, sonst gäbe es jawohl keine Angehörigen.
    Selbst wenn er die Morde nicht begangen hat, was ja noch lange nicht feststeht, so hat er die wahren Mörder gedeckt und vllt. weiter Morde ermöglicht. Und er hat die Justiz in die irre geführt .... Vllt. ist er wirklich nicht der Mörder, aber Schadenersatz hat er nicht verdient.
  5. #5

    Der Kerl kann sich freuen das er in Schweden lebt
    gibt ja immer noch Länder , die fackeln nicht lange mit Todesurteilen
    und deren Vollstreckungen ,
    Möchte echt nicht wissen wie viele unschuldige , durch gerichtliche Todesurteil ums leben gekommen sind ,
    auch wenn unschuldige mit einer freiwillige lüge , selbst dazu beitragen
    Finde Todesurteile darf es einfach nicht geben ,
  6. #6

    in dem Artikel dreht sich alles nur um Berwall...

    aber das eigentliche Drama liegt darin, das er den echten Mördern über viele Jahre Rückendeckung gegeben hat. Nun ist es noch schwerer, diese zu finden.
  7. #7

    Wegen seine Lüge läuft der eigentliche Mörder noch frei herum!

    Schon allein deswegen muss er lebenslang hinter Gittern, denn wer weiß, wie viele Unschuldigen noch von dem eigentlichen Mörder umgebracht worden sind und wie viele Menschen noch in Gefahr leben und das nur, weil dieser offenbar verrückte die Behörden angelogen hat. Ich würde ihn schon deswegen einsperren.
  8. #8

    Tolle Welt

    Jetzt will er also auf Schadensersatz klagen. Sauber.
    In einer vernünftigen Welt würde er selbst auf Schadensersatz verklagt werden, da seinetwegen jetzt eventuell Dutzende Mörder frei herumlaufen.
  9. #9

    Strafprozesse...

    "Die zuständigen Richter hätten damals nicht gewusst, wie sich die Angaben von Bergwall im Laufe des Verhörs entwickelt und verändert hatten."

    Gab es keine Vernehmungsprotokolle? Oder haben die Richter diese nicht gelesen? Oder war es so, daß man froh war, überhaupt einen Täter zu haben? Da schaut man dann vielleicht nicht mehr so genau hin. Und die Staatsanwaltschaft, die hierzulande eigentlich auch *entlastende* Beweise sammeln sollte, was in Schweden sicherlich nicht anders ist, was hat die so gemacht?

    Ich will mal so sagen: Ich möchte niemals eines Kapitalverbrechens verdächtigt werden. Das könnte übel für mich ausgehen.