Euro-Krise: Steinbrück stellt Merkel Bedingungen für Zypern-Hilfen

DPADie SPD macht in der Euro-Krise Druck auf Angela Merkel: Kanzlerkandidat Steinbrück droht im SPIEGEL mit einem Nein seiner Partei zu möglichen Hilfen für Zypern. Nur unter vier konkreten Bedingungen seien die Sozialdemokraten bereit, im Bundestag ein Rettungspaket mitzutragen.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-881141.html
  1. #10

    Wer ist eigentlich Steinbrück ?

    Ist Zypern Steinbrück-Mitglied oder EU Mitglied ? Wurden Irland irgendwelche Bedingungn bezüglich Steuern und Kontrollen seiner Finanzinstitute auferlegt ? Gibt es EU Mitglieder erster und zweiter Ordnung ? Weil das Land so klein ist (Schweiz) kann man ja darauf herumhacken ? War es nicht Parteigenossen Verhaugen der Zypern zu deren Beingungen in die EU aufgenommen hat ? Ich weiss ja dass die Mehrheit der Foristen dafür ist Zypern untergehen zu lassen und mir ist es auch egal obwohl ich dort meinen Wohnsitz habe, aber korrekt finde ich das alles nicht. Erst nimmt man sie auf gegen alle Bedenken (Türkei, Nordzypern), lässt den offshore status intakt und nun schlägt und tritt man auf das am Boden liegende Mitglied ein anstatt zu helfen. Zypern ist ein korrupter Staat aber wahrscheinlich weniger als Griechenland. Und schliesslich sind ja die zypriotischen Banken wegen des griechischen Haircuts in diese Schieflage geraten. Gut, mit Steinbrück bekommt der hässliche Deutsche entdlich eine fette Fratze, die es verdient hat, so gehasst zu werden. Frau Merkel hatte das nicht verdient.
  2. #11

    Politik

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die SPD macht in der Euro-Krise Druck auf Angela Merkel: Kanzlerkandidat Steinbrück droht im SPIEGEL mit einem Nein seiner Partei zu möglichen Hilfen für Zypern. Nur unter vier konkreten Bedingungen seien die Sozialdemokraten bereit, im Bundestag ein Rettungspaket mitzutragen.

    SPD Steinbrück stellt Bedingungen für Zustimmung zu Zypern-Hilfen - SPIEGEL ONLINE
    ist nur noch Schauspielerei.
  3. #12

    Der Vorstoss ist gut und folgerichtig. Praktisch für die SPD dass die Forderungen noch nicht von den Skeptikern bei CDU/CSU und FDP formuliert wurden. Diese belassen es ja lediglich bei Ihrem Abstimmungsverhalten wohl wissend dass damit die Regierungsfähigkeit nicht gefährdet wird.

    Die SPD ist dafür gescholten worden, dass sie in der Eurokrise regierungsanalog abstimmt, während Merkel für diese Politik höchste Zustimmung erntet.

    Höchste Zeit für die SPD mal ein paar Akzente zusetzen
    was geht und was nicht. Die Forderungen sind im Übrigen m.M.n. vollkommen rechtens, nachvollziehbar und auch im Sinne der überwiegenden Mehrheit des Wahlvolkes.
  4. #13

    Was ist mit diesen Politikern los?

    Wir wissen alle (Bürger) das dies wieder im BT durchkommt. Jetzt noch ein paar Beruhigungssätze wegen der Öffentlichkeit, bei der Abstimmung sind wieder alle mit dabei. Was denken die sich eigentlich dabei, die Leistung der Bundesbürger in aller Welt zu verteilen? Ich fahre seit 2 Monaten über 23 Schlaglöcher (zähle täglich mit) auf einer Strecke von 1200 Metern. Ist im Moment kein Geld vorhanden lt. Gemeinde.
    Es kot... mich an...
  5. #14

    vorgezogener Wahlkampf von Steinbrueck

    erstens mal hat er gar keine Bedingungen zu stellen, sie haben bisher, genau wie andere Parteien im Bundestag, Deutsche Interessen bei den Milliardentransfers/Garantien fuer die Club Med Staaten verraten, die entgegen den urspruenglichen Euro Vertraegen ausdruecklich ausgeschlossen waren, im Falle von Pleitescenarien von E Staaten.

    Da nicht zu erwarten ist, dass sich fuer Zypern etwas aendert, trotz lauter Sprueche im Vorfelde, werden alle auch diesmal einknicken und das Scheckbuch oeffnen, wie es Barosso und Draghi befehlen.

    Wir brauchen eine starke neue Partei, die endlich wieder Deutsche Interessen vertritt.
    Selbst drastische Schritte koennten notwendig werden, um klare Verhaeltnisse herzustellen,

    wir haben zu viel Einfluss von anonymen Eurobuerokraten auf nationale Interessen, Budgets, Belange, es beginnt bei der verbotenen Kontrolle der Grenzen seit Schengen, wo jedes Jahr tausende illegale einsickern, es endet bei dem Zugriff auf Finanzen, abgesehen von den Vorschriften ueber Gurkengroesse und Tomatensorten, die man anbauen darf etc.
  6. #15

    Zitat von gldek Beitrag anzeigen
    Alles nur Getöse: Egal ob Merkel oder Steinbrück, sie gehen mit dem Geld um als sei es nicht das ihrige - ist es auch nicht. Und wie immer ist "der Deutsche" der dumme. Ist schon komisch, daß die Politiker davon reden, die Hilfspakete würden uns nichts kosten. Da werden zig Milliarden quasi aus dem Hut gezaubert und die Schuldenländer begleichen damit echte Schulden an ihre Gläubiger. Letzere haben einen konkreten geldwerten Vorteil erhalten. Aber es gibt niemanden, der damit echte Aufwendungen erbringen muss. Totale Verarschung sowas.
    Schmunzel , natürlich Zaubert Merkel "Geld aus dem Hut" besser aus den Banken - das machen die immer so - schauen sie einfach mal unter dem Punkt "Giralgeld-Schöpfung" nach .. Giralgeld hat keinen "Vorgänger" es ist Geld aus dem Nichts .. dumm das sie das eben auch jeden Tag benutzen und als "Guthaben" doch so gerne die Schuldscheine anderer haben wollen!

    Und die Länder? Die haben am wenigsten damit zu tun - des geht um Banken .. Banken haben kein Geld - Banken spielen mit dem Geld anderer - und da dieses Zocken eben schiefgeht müssen die Banken gerettet werden!

    Die Staatschulden ?Das sind doch ihre Lebens-Renten-Kapitalversicherungs - Vermögensanlagen .. war doch so nett zu glauben das man einem "Alien" Geld gegen Zinsen leiht - aber ist nicht.. sie selber haben sich da "Geld" geliehen als Schulden - und jetzt platzen eben auch die Lebens- Renten - Kapitalversicherungen .. pech wenn man immer glaubt es gäbe da "andere" die Schuld sind - man ist es im Leben meistens selber mit der eigenen Dummheit!

    Nicht Zypern hat "Schulden" - die paar Leute dort haben nichts "geliehen oder verliehen" die haben ein BIP das ziemlich gering ist ..es waren die Banken die mit ihrem Giralgeld einen wunderbaren kreislauf der ewigen Geldvermehrung den Menschen vorgespielt haben .. ist nur nichts reales gewesen!

    Es gibt keine ALiens die Zinsen zahlen - und auch keine Geheimnisvollen Märkte .. das sind immer sie selber .. ganz persönlich - und das aufgebaut auf schlicht Ignoranz und Dummheit!
  7. #16

    Bravo

    Zitat von robertkreitmeier Beitrag anzeigen
    Steinbrück tut mir leid. Er hat ein auffälliges Geschick, sich mit Fehlleistungen zu Wort zu melden.
    Zitat von gonger Beitrag anzeigen
    SPD und Grüne waren doch die Ersten wenn es darum galt Schrottbanken in Südeuropa zu helfen. Steinbrück vom Saulus zum Paulus ?
    Mehr Populismus geht nicht.
    Merke : Die größten Elche waren vorher selber welche.
    Sie müssen Unionswähler sein! Die Substanz der Posts entspricht in etwa dem Verständnis für Problemlösung Ihrer Kanzlerin...

    Endlich macht die SPD auch mal politischen Druck. Dann muß man das jetzt aber auch durchziehen. Grade Zypern ist eigentlich ein Land, mit dem ich aufgrund der Wirtschaftspolitik der vergangenen 20 Jahre sehr wenig Solidarität empfinde.

    Steinbrücks Forderungen könnten allerdings die Beliebteste tatsächlich in Erklärungsnot bringen. Ihre sogenannte "Eurorettung" ist vermutlich das einzige Thema mit dem sie bei bestimmten Wählergruppen punkten kann. Bisher konnte sie immer umfallen und die Presse schwieg dazu. Mit einer sich störrisch verhaltenden SPD wird das allerdings schwierig...
  8. #17

    Zitat von gonger Beitrag anzeigen
    SPD und Grüne waren doch die Ersten wenn es darum galt Schrottbanken in Südeuropa zu helfen. Steinbrück vom Saulus zum Paulus ?
    Mehr Populismus geht nicht.
    Merke : Die größten Elche waren vorher selber welche.
    *schmunzel* Denken sie daran - das Ehrenparteimitglied Schröder gehört inzwischen doch auch zu den Russischen Oligarchen .. den kann man doch nicht hängen lassen indem man ihm sein "Geld" entzieht .. wie stände den die SPD da ...
  9. #18

    Die bereits waidwunde Merkel wird sich über die vier konkreten Bedingungen freuen

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die SPD macht in der Euro-Krise Druck auf Angela Merkel: Kanzlerkandidat Steinbrück droht im SPIEGEL mit einem Nein seiner Partei zu möglichen Hilfen für Zypern. Nur unter vier konkreten Bedingungen seien die Sozialdemokraten bereit, im Bundestag ein Rettungspaket mitzutragen.

    SPD Steinbrück stellt Bedingungen für Zustimmung zu Zypern-Hilfen - SPIEGEL ONLINE
    Steinbrücks Bedingungen haben Gewicht, weil die Kanzlerin bei einer Bundestagsabstimmung über Hilfszahlungen aus dem europäischen Rettungsschirm ESM auf die Sozialdemokraten angewiesen sein könnte.
    Sowohl in den Reihen der FDP als auch bei CDU und CSU ist der Widerstand gegen ein Rettungspaket für Zypern groß, da das Land vielen als Steueroase gilt.
    Was heißt hier....."angewiesen sein könnte". Die Kanzlerin ist auf die Stimmen der SPD im Bundesrat angewiesen. Oder hat sie bei sich unterm Bett noch geheime Stimmen gebunkert?
    Wenn man M. Meister und M. Fuchs von der Union so hört, könnte Merkel nicht für ein Rettungspaket zustimmen. Was bedeutet das schon, bei unserer Meisterin des Umfallens und der Versprechungen für das Senken der EU-Mitgliedsbeiträge für Cameron und Monti. Kein Wunder, dass diese Person so beliebt ist, als Vorteilsbeschafferin für andere Staaten!! Was haben wir da für eine wachsweiche Knetmasse, die auch noch als unwahrscheinlich hart verschrien ist. Eines ist richtig, sie ist ein Widerspruch in sich.
  10. #19

    Die Richtung stimmt

    Wer zahlt, bestimmt die Musik. Ganz einfach. Die Bedingungen sind völlig richtig. Schade, dass es nicht schon lange eine eurokritische Partei in Deutschland gibt, die Bedingungen stellt und den ganzen Eurorettungsirrsinn in Frage stellt... Dadurch hätte einiges verhindert werden, von wegen "systemrelevant" und "alternativlos". Deutcschand wurde und wird erpresst zum Schaden dt. Interessen, zum Schaden Europas und zum Schaden zukünftiger Generationen...