Schummel-Skandal in Harvard: Rund 60 Elite-Studenten suspendiert

DPADer Skandal erschütterte die Elite-Uni Harvard: 125 Studenten sollen im vergangenen Jahr bei einer Hausaufgabe verbotenerweise abgeschrieben haben. Jetzt hat die Uni ihr Urteil gefällt - und muss dafür Kritik einstecken.

http://www.spiegel.de/unispiegel/stu...-a-881103.html
  1. #50

    Zitat von DoJo Beitrag anzeigen
    Es wird überall die Teamarbeit propagiert und wie wichtig sie denn sei.
    Für mich gehört der Austausch bei einer HEIM-Arbeit dazu. Das mache ich in meinem Studium aktuell auch nicht anders.

    Wenn die Herren gerne Einzelleistungen hätten, sollen sie zur überwachten Klausur rufen...fertig.
    Natürlich, es ist völlig unverständlich, wie Professoren in Harvard auf die Idee kommen, junge Erwachse NICHT wie unmündige Kleinkinder zu behandeln.

    Es darf doch nicht wahr sein: Wenn von Überwachung (ob Internet oder sonst wo) die Rede ist, wird lauthals nach der totalen Freiheit gebrüllt. Aber im echten Leben darf es schon ein bisschen "totale Klausur" sein.

    ...
  2. #51

    Es ist die närrische Zeit.

    Zitat von miss_moffett Beitrag anzeigen
    Natürlich, es ist völlig unverständlich, wie Professoren in Harvard auf die Idee kommen, junge Erwachse NICHT wie unmündige Kleinkinder zu behandeln.

    Es darf doch nicht wahr sein: Wenn von Überwachung (ob Internet oder sonst wo) die Rede ist, wird lauthals nach der totalen Freiheit gebrüllt. Aber im echten Leben darf es schon ein bisschen "totale Klausur" sein.
    ...
    Ich gehe davon aus, dass dieser Beitrag ironisch gemeint war. Wäre er es nicht und also ernst gemeint, müsste darauf hingewiesen werden, daß sein Gehalt kaum den Ansprüchen einer Baumschule, geschweige denn einer Hochschule, gerecht wird.
    Eine nicht kontrollierbare Überwachung durch unbekannte Instanzen im WWW würde dann ernsthaft mit einer berechtigten Kontrolle obligater Studienleistungen gleichgesetzt.
    Was über die Maßen lachhaft wäre.
    Dies aber nur, wenn der als Satire brauchbare Beitrag ernst gemeint gewesen wäre. Woran niemand glauben mag, der das Wort Harvard zu buchstabieren vermag. Daher: Danke. Gut gelacht!