Satellitenbild der Woche: Wo des Nachts die Lichter brennen

DPA/ NASA/ NOAAÜber 400 Satellitenaufnahmen legten Astronomen für dieses Bild übereinander. Es zeigt nicht nur, wo die Menschen nachts noch wach sind - große Städte beeinflussen die Temperaturen auf der Erde.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/n...-a-881039.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Über 400 Satellitenaufnahmen legten Astronomen für dieses Bild übereinander. Es zeigt nicht nur, wo die Menschen nachts noch wach sind - große Städte beeinflussen die Temperaturen auf der Erde.

    Satellitenbild der Woche: Die Lichter der Iberischen Halbinsel - SPIEGEL ONLINE
    Ist ja unglaublich, auf Dauer kann man vor der "Wissenschaft" nichts geheim halten. In einer großen Stadt ist es wärmer als auf dem Land nebenan! Endlich wagt es jemand, diese simple Wahrheit auszusprechen und in den passenden Kontext namens Erderwärmung zu stellen. Jetzt wird CO2 sicher bald entlastet und wir lassen einfach das Licht aus und alles wird wieder gut.
    Ein Kopfschüttler am Samstagmorgen.
  2. #2

    Das Bild...

    ....ist aber mindestens 6 Jahre alt bzw gibt es schon solange!
  3. #3

    Ist ja sehr aktuell

    genau das Bild hat mir ein Kollege vor sieben Jahren gegeben seither hab ich es als Hintergrung auf dem Rechner....
  4. #4

    hab ich doch immer gesagt...

    ... auch wenn ich gelegentlich dafür belächelt wurde, war das schon immer meine Meinung, denn eigentlich braucht man dafür keine wissenschaflichen Studien sondern es reicht Hausverstand: Wenn ich gebundene Energie in Wärmeenergie umwandle wird es wärmer oder noch einfach formuliert: Wenn ich einheize wird es warm!

    Diese Erkenntnis hat übrigens auch weitreichende Konsequenzen für die Klimadiskussion: Atomenergie ist somit auch mitverantwortlich für die Klimaerwärmung
  5. #5

    Quelle / Aktuelleres Bild

    Dieses Bild stammt offensichtlich aus einer DPA-Meldung vom 25. Januar diesen Jahres, auch wenn SPON auf die vollständige Quellenangabe verzichtet. Aber auch DPA nennt kein wahres Erstelldatum, auch wenn es Hinweise gibt, dass die Zusammenstellung 2008 oder 2009 erfolgte.Eventuell kann man bei NASA mehr recherchieren.
    Die NASA hat aber im Rahmen der Black Marble Projektes letztes Jahr das gleiche Motiv mit neueren Daten erstellt: https://secure.flickr.com/photos/gsfc/8246931247/in/set-72157632175125121/lightbox/
  6. #6

    Wie denn das?

    Zitat von nikolai_137 Beitrag anzeigen
    genau das Bild hat mir ein Kollege vor sieben Jahren gegeben seither hab ich es als Hintergrung auf dem Rechner....
    Laut Earth Observatory wurden die Bilder vom 18. April bis zum 23. Oktober von VIIRS aufgenommen und zusammen gefuegt. Dieses Geraet findet sich an Bord des Suomi NPP Satellit welcher am 28. Oktober 2011 seine Mission begann. Wie kannst du soetwas seit sieben Jahren haben? o.O
  7. #7

    Alt vs. neu

    So ein Bild gab es vor mehreren Jahren schon einmal, das hier dürfte die aktualisierte Version sein. Wenn es in North Dakota riesige Gasfelder zu sehen gibt ist es die neue Version.

    Zitat von midrange Beitrag anzeigen
    Ist ja unglaublich, auf Dauer kann man vor der "Wissenschaft" nichts geheim halten. In einer großen Stadt ist es wärmer als auf dem Land nebenan! Endlich wagt es jemand, diese simple Wahrheit auszusprechen und in den passenden Kontext namens Erderwärmung zu stellen.
    "Selbst wenn man mehr als 1600 Kilometer von einer großen Stadt entfernt wohne, nehme deren Abwärme Einfluss auf das Wetter vor Ort."
    Das ist ja wohl wirklich eine neue Erkenntnis, daß die Auswirkungen dermaßen weit reichen.
  8. #8

    und demnächst werden wir staunend erfahren, ...

    ... dass die intensive Nutzung der Windenergie zur Umwandlung in elektrischen Strom mittels Windmühlen die erdnahen Luftströmungen klimawirksam beeinflusst.

    Die Menschen mischen sich eben immer und überall in die natürlichen Abläufe auf der Erde ein. Rindviecher und andere Wiederkäuer mit ihren enormen Methangasemissionen tun das nicht, die sind ein Teil der Natur!
  9. #9

    Ja und was soll das jetzt heißen ?

    Nachts dunkel sitzen ? Die haben vielleicht Probleme. Wie wäre es denn mal damit: Solarkraftwerke für Stromerzeugung in KÜstennähe warmer Länder, daraus Wasserstoff elektrolysieren, per Schiff verladen, flüssig, mit gekühlten Gastankern, PKW mit Brennstoffzellen ausstatten, Wasserstoff tanken lassen, Flugzeuge, Jets, auf Wasserstoff umrüsten, Propellermaschinen entweder elektrisch mit Brennstoffzellen oder Turboprop auf Wasserstoff umrüsten. Schon hat die menschlich gemutmaßte Wirkung auf globale Erwärmung wenigstens mal die Treibstoffgeschichten weitgehend vom Hals. Inwiefern natürliche Ursachen weiterhin verantwortlich sind, wie Vulkane, Sonne, etc., sei mal dahingestellt. mit dem Zurück zur Scholle kommt man hier nicht weiter.