Kritik an Ramsauers Plänen: Bundesrat fordert Änderung der Punktereform

dapdVerkehrsminister Peter Ramsauer ist mit seiner Punktereform beim Bundesrat abgeblitzt. Bei dem Konzept herrsche "grundlegender Änderungsbedarf", hieß es in einer Sitzung der Länderkammer. Einige Punkte erscheinen dem Rat zu streng, andere dagegen zu lasch.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/b...-a-881002.html
  1. #40

    Ankündigungsminister

    Solange Ramsauer im Amt ist hat er bis heute nichts auf die Reihe gekriegt. Ich erinnere nur an das Wechselkennzeichen, es sollte alles billiger und einfacher werden und was ist daraus geworden, man kann ein Wechselkennzeichen erwerben aber Steuer und Versicherung bleiben gleich teuer. Das war ein Schuss in den Ofen.
  2. #41

    optional

    Ich kann da auch so ein Beispiel beisteuern: in unserer Straße gibt es ein "30 aus Rücksicht auf die Kinder" - Schild. Bockmist! In unserer Straße (Wohngegend Kurstadt) gibt es nur ein Kind (in Zahlen: 1!!!!!!!). KindER ist schon mal Käse und das eine Kind spielt eh immer nur im Vorgarten! Warum steht es da? Damit die Uralt- Rentner im Kurhotel in unserer Straße nicht gestört werden, deswegen steht unter dem Schild auch (im Ernst!): Autotüren von 13-15h und ab 22h bitte leisebschließen. Es bereitet mir einen diabolischen Spaß extra am Hotel "langzuheizen" und dann vor allem in den gewünschten Zeiten die korrekte Schließung meiner Autotüren mit einem Extra- Tür- zuwerfen- Rummms zu überprüfen. ;-) nix für ungut, Regeln müssen sein! Aber gängeln lasse ich mich nicht.
  3. #42

    Zitat von whitemouse Beitrag anzeigen
    Ich bin zwischen den Polen Schleicher und Rennfahrer sicher eher beim Pol Schleicher, lasse auch mal andere rein und nehme insbesondere auf Alte und Kinder Rücksicht. Aber jedes Mal, wenn ich eines dieser 30-Schilder sehe, kocht in mir die Wut. Meines Erachtens dürfte es nicht eins dieser Schilder geben. In der Regel dienen sie ja auch nur zum munteren Abkassieren und zur Selbstbefriedigung "verantwortungsbewusster" Eltern.
    Sie haben recht, diese Schilder sind überflüssig, weil sich sowieso niemand daran hält (Kontrollen habe ich persönlich aber noch nie mitbekommen). Und sie sollten auch überflüssig sein, weil Tempo 30 in Städten Standard sein sollte. Wo Fußgänger, Radfahrer und Autos sich den Raum teilen müssen, ist 30 fürs Auto die einzige Lösung, die für alle fair ist.
  4. #43

    Die Schweiz

    Zitat von X.Y Beitrag anzeigen
    scheint kein wirkliches Interesse an der Sicherheit der Verkehrsteilnehmer zu haben, anders kann ich mir diesen unsäglichen "Änderungsbedarf" der längst überfälligen Reform nicht erklären.

    Ein Blick in die Nachbarländer zeigt das Geschwindigkeitsbegrenzungen funktionieren, warum hierzulande nicht?

    Und noch etwas, Verkerkehrsraudis gehört der Führerschein dauerhaft entzogen!
    Die Schweiz macht es richtig!
    stellt auch keine Autos her.
    Denken Sie mal, in Deutschland wuerde 120 kmh vorgeschrieben sein, we
    wird dann noch Oberklassenfahrzeuge kaufen??
  5. #44

    Jeder sollte klagen

    gegen den FS-Entzug durch die FS-Behörde.
    Dann liegt die Justiz ganz schnell auf dem Bauch.
    Oder man bekennt sich zum pauschalierten Entzug durch Punkte-Automaten. Etwas anderes ist das Punktesystem nicht. Ein seltsames Rechtsverständnis. Abschaffen.
    Flensburg kann erhalten bleiben als Infodatenbank für die Gerichte, und nur diese sollten nach Abwägung entziehen dürfen. Bezweifle sowieso daß die Behördenpraxis verfassungskonform ist. Das ist einseitige Machtausübung aus Inkassopragmatik.
  6. #45

    Zitat von bafibo Beitrag anzeigen
    Verstehe ich das richtig, daß das Zuparken von Feuerwehrzufahrten und von Behindertenparkplätzen gleich schwer bestraft wird? Das ist ein Unding.
    Das Zuparken einer Feuerwehrzufahrt kann tödliche Folgen (auch mehrfach) haben, während ein blockierter Behindertenparkplatz auch im schlimmsten Falle "nur" ein massives, mit Zeitverlust verbundenes Ärgernis darstellt. Übrigens sind auch meine Eltern auf solche Parkplätze angewiesen, ich weiß also durchaus, wovon ich rede.
    Aber sonst geht es gut? Ein solcher zugeparkter Parkplatz kann bedeuten, dass wegen fehlender abgesenkter Bordsteinkanten der Wohnungszugang unmöglich wird.
  7. #46

    Wie Gefängnis in Dreijahresschritten

    Durch die Reform wird das bestehende Punktesystem verschlechtert. Die geplante Verringerung der Punkte vergröbert das Instrumentarium und macht es damit ungerechter. Das ist so, als ob Gefängnisstrafen nur noch in Dreijahresschritten verhängt werden könnten.
  8. #47

    Beschäftigungsmassnahme

    Meiner Meinung nach handelt es sich um eine Beschäftigungstherapie, welche man sich für diesen Minister ausgedacht hat (damit er nicht noch anderen Unsinn anstellt).
    Und ein Gutes hat es ja wirklich, da der Deutsche es liebt über alles was mit Auto zu tun hat zu reden, wird das jetzt auch ausgiebig getan.
    Aber ist ja eigentlich auch kein Problem, da Deutschland und die Welt ja keine Anderen Probleme haben.
  9. #48

    Die Zustand von...

    Zitat von Wilder Eber Beitrag anzeigen
    Während beim TÜV die Bremsscheibendicke in 10tel Millimeter genau gemessen wird und die Kosten den Autofahrer aufgebürdet werden (no TÜV, no Fun), ist es in anderen Bereichen egal wenn die Menschen wegsterben. Nicht falsch verstehen, jeder vermeidliche Tote ist einer zuviel, aber es wird SEHR OFFENSICHTLICH mit unterschiedlichem Mass gemessen.
    ...Bremsscheiben wird beim TÜV mittels Taschenlampe einer Sichtprüfung überprüft, Dicke gemessen wird da nicht. Ansonsten aber schon richtig: Technische Mängel am Fahrzeug spielen bei Unfällen so gut wie keine Rolle, es gibt aber Leute, die würden eine Überprüfung am liebsten alle 3 Monate anordnen...
  10. #49

    Was ist denn das fuer Kaese ??

    Zitat von ruediger99 Beitrag anzeigen
    Aber sonst geht es gut? Ein solcher zugeparkter Parkplatz kann bedeuten, dass wegen fehlender abgesenkter Bordsteinkanten der Wohnungszugang unmöglich wird.
    Wenn ein Behinderter da parkt, geht das mit den Bordkanten - wenn jemand anderes dort parkt, geht es nicht ?

    Ja gehts noch ?
    Geändert von ( um Uhr)
    Häuser werden nicht auf Sand gebaut und Träume nicht auf Ausreden.
    Du bist der Architekt Deines Lebens. Du bist der Autor Deiner Erfolgsstory - niemand sonst.