Neues Gesetz: Rheinland-Pfalz verbietet Sex zwischen Lehrern und Schülern

dapdSex mit Schülern ist Lehrern in Rheinland-Pfalz fortan verboten - ganz gleich, ob ein Obhutsverhältnis besteht oder nicht. Diese Gesetzesänderung hat der Mainzer Landtag beschlossen. Auslöser war der Fall eines Lehrers, der Sex mit einer 14-Jährigen Schülerin hatte.

http://www.spiegel.de/schulspiegel/w...-a-880843.html
  1. #90

    Aha

    Also braucht dafür nun erstmal ein Gesetz?
  2. #91

    Zitat von hans6482 Beitrag anzeigen
    Und bevor gleich wieder Leute aufschreien: Ja, es gibt Missbrauchsfälle in der Kirche. Und nein, viele sind nicht ins Gefängnis gegangen. Warum? Wegen der Gesetze: die Taten sind alle verjährt.
    So zynisch muss man erst mal sein, um die Wahrheit derart umzudrehen. Die Frage ist doch: wieso sind die Taten verjährt? Und bei vielen davon ist der Grund nun einmal, dass die kirchlichen Vorgesetzten der Täter, obwohl sie von den Taten wussten, sie nicht zur Anzeige gebracht haben. Im Gegenteil: den Tätern wurden sogar weiterhin Kinder bewusst zugeführt.

    Tun Sie also nicht so, als sei sexueller Missbrauch ein Übel der säkularisierten Gesellschaft. Das ist eine infame Lüge.
  3. #92

    Zitat von dickebank Beitrag anzeigen
    Die Schulpflicht endet am Ende des Schuljahres, in dem der Schüler 18 Jahre alt wird.

    Der allgemeinen Schulpflicht unterliegt nicht, wer als 16-jähriger nach der 9. oder 10. Klasse eine Ausbildung beginnt, da im Rahmen der Berufsausbildung die.....
    Interessant. Im übrigen ist das doch wahrscheinlich Landessache und damit u.U. von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich, oder?