Volksbegehren gegen Studiengebühren: Seehofers Dilemma

DPAVor drei Monaten war er dafür, jetzt ist er dagegen. Bayerns Ministerpräsident Seehofer legte im Streit um Studiengebühren eine 180-Grad-Wende hin. Das Volksbegehren zeigt: Die Bayern mögen die Campusmaut nicht. Doch der CSU-Koalitionspartner FDP bleibt stur.

http://www.spiegel.de/unispiegel/stu...-a-880755.html
  1. #1

    Haha,

    die FDP zeigt Rückgrat! Ein Tag für die Geschichtsbücher!

    Hat jemand Vorschläge, wie sie dieses Mal das Umfallen hinbekommen?
  2. #2

    Habe heute morgen gehört,

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Vor drei Monaten war er dafür, jetzt ist er dagegen. Bayerns Ministerpräsident Seehofer legte im Streit um Studiengebühren eine 180-Grad-Wende hin. Das Volksbegehren zeigt: Die Bayern mögen die Campusmaut nicht. Doch der CSU-Koalitionspartner FDP bleibt stur.

    Studiengebühren in Bayern: Dilemma für CSU-Chef Seehofer - SPIEGEL ONLINE
    in der bayer. Staatskanzlei sei absolute Urlaubssperre verhängt worden:
    Mit Hochdruck sollen alle verfügbaren Kräfte an Horstis Traum, Gsetz über das kostenfreie Studieren in Bay. arbeiten.
    Erledigt bis Ostern !
    Basta.
    ( es hat jemand behauptet es ginge nur um 14 + % Bayerischer Wähler, aber das war angeblich nur eine Presse - Ente )
  3. #3

    Ist ja, klar!

    Nun sagt der hochschulpolitische Sprecher der CSU-Fraktion, Oliver Jörg, es sei den Wählern eben nicht mehr zu vermitteln, dass Studenten im reichen Süden zur Kasse gebeten werden, in ärmeren Bundesländern nicht.
    Die einzigen Bundesländer, die noch Unigebühren haben, sind Bayern und Niedersachsen, also ein nördliches und ein südliches Bundesland.
    Werde BW noch Hessen haben Gebühren, die wurden abgeschafft.
  4. #4

    Volksbegehren

    Ich frage mich, ob man mit so einem Volksbegehren auch andere ungeliebete Sachen abschaffen kann, wie GEZ oder Steuern. Was sind die Kriterien?
    Und ist das wirklich wünschenswert?
  5. #5

    gelebte Bürgerdemokratie

    Was soll das sein? Gehts denn nicht genau darum bei DEMOKRATIE?
  6. #6

    Wahlwerbung

    "Die CSU hatte, getreu der neuen Anti-Gebühren-Linie ihres Parteichefs, in den vergangenen Wochen stark für das Volksbegehren geworben. "
    Oh weh, auf welche CSU-Propaganda-Seite ist die Autorin denn da hereingefallen? Von der CSU habe ich hier in Bayern in Bezug auf das Volksbegehren nichts gesehen und gehört, auch die Freien Wähler haben sich eher geistig-moralisch als praktisch beteiligt. Nur die SPD hat fleißig Werbung gemacht und aktive Bürgeransprache betrieben. Vielleicht wird es ihr in der nächsten Wahl ja mal gedankt ...
  7. #7

    Freiheit für Franken aus der Bayerischen Knechtschaft

    Ich hätte eine Lösung für Herrn Seehofer nur ich werde den Teufel tun ihm das zu verraten.Ein Franke hilft keinem Besatzer und seinen Steigbügelhaltern.
  8. #8

    Studiengebühren abschaffen...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Vor drei Monaten war er dafür, jetzt ist er dagegen. Bayerns Ministerpräsident Seehofer legte im Streit um Studiengebühren eine 180-Grad-Wende hin. Das Volksbegehren zeigt: Die Bayern mögen die Campusmaut nicht. Doch der CSU-Koalitionspartner FDP bleibt stur.

    Studiengebühren in Bayern: Dilemma für CSU-Chef Seehofer - SPIEGEL ONLINE
    Studiengebühren abschaffen und die "FDP" gleich mit!!!
  9. #9

    dann wird es auch darauf

    Zitat von si tacuisses Beitrag anzeigen
    in der bayer. Staatskanzlei sei absolute Urlaubssperre verhängt worden:
    Mit Hochdruck sollen alle verfügbaren Kräfte an Horstis Traum, Gsetz über das kostenfreie Studieren in Bay. arbeiten.
    Erledigt bis Ostern !
    Basta.
    ( es hat jemand behauptet es ginge nur um 14 + % Bayerischer Wähler, aber das war angeblich nur eine Presse - Ente )
    eine gute Antwort, und Feststellung geben: Die FDP ist einfach NICHT lernfähig! Wie bitte, nur die einfache Frage, soll der Sohn, einer ganz normalen Arbeiterfamilie, wohnhaft weit ab jeder Großstadt, mit Uni, denn dort studieren können, wenn schon die Wohnungskosten dort, die Familie bis an jede Finanzgrenze belasten!? Dann noch Studiengebühren? Woher soll das Geld kommen?