Canicross: Herrchen, jetzt lauf doch endlich!

Hubertus BuschWie Jogger schneller werden? Indem sie sich von einem Hund ziehen lassen. Kein Witz. Canicross heißt der Sport. Profi-Schlittenhundführer Herbert Thinnes erklärt im Interview mit achim-achilles.de, wie Hund und Läufer ein Team werden, wie man den Vierbeiner motiviert und was "Haw" und "Gee" bedeutet.

http://www.spiegel.de/gesundheit/ern...-a-880611.html
  1. #1

    Caress Of Steel

    Spitzenläufer laufen die 5000 Meter in vier bis fünf Minuten? Respekt, respekt. Das dürfte die Doping-Debatte neu entfachen. Neue Wundermittel? Die Ehefrau mit Nudelholz oder Gläubiger auf den Fersen?

    Der Autor ist anscheinend noch nie selber gelaufen...

    Selbst auf der Seite von unserem Wunderläufer braucht ein Durchschnittsläufer nur 12 Minuten für 5 km Crosslauf.

    Zur Info: der WR für 5000 Meter liegt bei 12:37.
  2. #2

    Lasst das lieber bleiben...

    Für die meisten großen Hunde ist das wegen Hüft-Dysplasie sehr schädlich. Besonders auch für die im zweiten Bild gezeigten Doggen. Ganz wichtig: Schäferhund und Schlittenhund sehen sich sehr ähnlich, sind aber vom Knochen- und Gelenkebau her sehr unterschiedlich.
  3. #3

    Zitat von rudolf_mendt Beitrag anzeigen
    Spitzenläufer laufen die 5000 Meter in vier bis fünf Minuten? Respekt, respekt. Das dürfte die Doping-Debatte neu entfachen. Neue .....
    Wie heisst es so schön:
    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
    Da steht:
    Spitzenläufer laufen die 5000 Meter mit Hund im Übrigen vier bis fünf Minuten schneller als ohne Hund.
  4. #4

    ...

    Zitat von rudolf_mendt Beitrag anzeigen
    Spitzenläufer laufen die 5000 Meter in vier bis fünf Minuten?
    Nein, so steht das da nicht. Da steht vier bis fünf Minuten schneller als üblicherweise ohne Hund. Wenn ich also 5km in 28min ohne Hund schaffe, könnte es mit Hund eine gute 23er Zeit werden. Klingt doch gut, vor allem, wenn´s dem Hund auch noch Spass macht.
  5. #5

    der Schlüssel zum Verständnis...

    ... liegt in den Worten "... vier bis fünf Minuten schneller als ohne Hund. ..."
  6. #6

    "4 bis 5 Minuten schneller als ohne Hund" steht da, nicht in 4 bis 5 Minuten.
  7. #7

    Überraschung

    Seit Jahren mache ich diesen Spezial-Sport und wusste es nicht. Ich dachte einfach, dass mein ungestümer Hund zieht und schlecht leinenführig ist und habe während des Joggens mit meinen Hundeerziehungsmethoden gehadert.
    Jetz habe ich wenigstens eine Ausrede...
  8. #8

    naja

    Zitat von j-d Beitrag anzeigen
    Nein, so steht das da nicht. Da steht vier bis fünf Minuten schneller als üblicherweise ohne Hund. Wenn ich also 5km in 28min ohne Hund schaffe, könnte es mit Hund eine gute 23er Zeit werden. Klingt doch gut, vor allem, wenn´s dem Hund auch noch Spass macht.
    Also, wenn ich 5 km in 28 min schaffe, bin ich echt zufrieden.
    Wenn ein Spitzenläufer für 5 km 28 min braucht, dann nimmt er sich 'nen Strick und erschießt sich ;-)
    Der Hund würde sich bei mir also eher langweilen ...
  9. #9

    Clockwork Angels

    Joh, ist ja gut. Habe ich überlesen, nicht nachgedacht und zu schnell meine Meinung in die Welt gepustet.

    Asche auf mein Haupt, habe Fehler gemacht.

    Alles gut?