Brüderle und die "Stern"-Reporterin: Alarm in Raum 6556

DPAEs war eine Begegnung der dritten Art: Erstmals seit ihrem Artikel trafen die "Stern"-Reporterin Laura Himmelreich und FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle bei einem Pressetermin aufeinander. Selbst der aufgeregte Berliner Politik-Betrieb hat ein solch seltsames Ereignis noch nie erlebt.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-880525.html
  1. #10

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Es war eine Begegnung der dritten Art: Erstmals seit ihrem Artikel trafen die "Stern"-Reporterin Laura Himmelreich und FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle bei einem Pressetermin aufeinander. Selbst der aufgeregte Berliner Politik-Betrieb hat ein solch seltsames Ereignis noch nie erlebt.

    Brüderle trifft in seiner Frühstücksrunde auf Stern-Reporterin - SPIEGEL ONLINE
    Dass der Stern mit drei Leuten da war zeigt doch nur, dass man sich hier inszenieren will. Herr Brüderle hat sehr gut reagiert!

    Wichtiger als die Debatte über Sexismus wäre eine Debatte über die Aufgaben und Rechte, aber auch die Grenzen und Pflichten, ja auch die Verantwortung von Journalismus.

    Aber hier werden die Medien sich kaum gegenseitig kritisieren, hier wird höchstens noch auf die BILD eingehackt. Mehr passiert nicht. Erinnert mich an die Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten zum neuen Rundfunkbeitrag.
  2. #11

    Hexenjagt?

    Zitat von adam68161 Beitrag anzeigen
    Der Mann kriegt meine Stimme, und dem Stern wünsche ich die baldige Insolvenz!
    Es ist doch alles schon gesagt worden. Was soll Bruederle da noch erklaeren.
    Hut ab vor seinem Schweigen zum Thema.
    Womens-Lib wird auch so weiter machen.
  3. #12

    Jetzt isses mal gut

    Liebe Redaktion von SPIEGEL-Online, was bläht Ihr das Thema eigentlich so auf. Mein alter Prof hatte anscheinend recht, als er sagte: SPIEGEL ist manchmal die BILD-Zeitung der Intellektuellen
  4. #13

    Kein Komentar

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Es war eine Begegnung der dritten Art: Erstmals seit ihrem Artikel trafen die "Stern"-Reporterin Laura Himmelreich und FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle bei einem Pressetermin aufeinander. Selbst der aufgeregte Berliner Politik-Betrieb hat ein solch seltsames Ereignis noch nie erlebt.

    Brüderle trifft in seiner Frühstücksrunde auf Stern-Reporterin - SPIEGEL ONLINE

    Die Kommentare haben sich längst selbständig gemacht. Da kann
    Brüderle schön ruhig bleiben.
  5. #14

    Ja, allmählich könnte man sich wirklich überlegen ...

    ... im Herbst die FDP zu wählen. Mit solchen Sauereien darf die Journaille einfach nicht durchkommen.
  6. #15

    Vielleicht ist sogar....

    ...Liebe mit im Spiel.

    Wer weiß das wirklich?

    Enttäuschte Liebe ist die gefährlichste. Aus Turteltäubchen können gefährliche Gegner werden, wie man allenthalben weiß.

    Die Gemengelage aus einem lebensfrohen Rheinländer in den besten Jahren, Politik und einer aufstrebenden Journalistin kann sich eine explosive Mischung entwicklen.
  7. #16

    ab in die Hölle

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Es war eine Begegnung der dritten Art: Erstmals seit ihrem Artikel trafen die "Stern"-Reporterin Laura Himmelreich und FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle bei einem Pressetermin aufeinander. Selbst der aufgeregte Berliner Politik-Betrieb hat ein solch seltsames Ereignis noch nie erlebt.

    Brüderle trifft in seiner Frühstücksrunde auf Stern-Reporterin - SPIEGEL ONLINE
    So muss es künftig im Garten-Eden zugehen!
    Jeder weiss, was sich gehört, jeder sagt das Richtige.Und wer sich doch verhaspelt,
    ab in die Hölle mit ihm!
    Allerdings gibt es im Garten-Eden kein Sex und schon gar nicht Sexismus, ihr Lieben!
  8. #17

    Ich wundere mich über das ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Es war eine Begegnung der dritten Art: Erstmals seit ihrem Artikel trafen die "Stern"-Reporterin Laura Himmelreich und FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle bei einem Pressetermin aufeinander. Selbst der aufgeregte Berliner Politik-Betrieb hat ein solch seltsames Ereignis noch nie erlebt.

    Brüderle trifft in seiner Frühstücksrunde auf Stern-Reporterin - SPIEGEL ONLINE
    ...Verständnis, das dem Brüderle hier im Forum entgegengebracht wird, und über die Häme, die über die Journalistin ausgeschüttet wird. Das ist ja verkehrte Welt!

    Liegt es daran, dass in uns Männern allen ein wenig "Brüderle" schlummert. Sorry, aber Selbstreflexion muss ja erlaubt sein - insbesondere bei dem Thema.
  9. #18

    Meine Stimme hat er

    ... Protestwahl mit anderen Mitteln.
  10. #19

    Ich hab mich nun mit dem Thema beschäftigt und wittere eine Verschwörung. Die nette Journalistin hat gar nicht die physischen Eigentschaften ein Dirndl auszufühlen. Es muss eine Lüge sein oder aber Brüderle wollte nett sein und die Frau hat es als Beleidigung angesehen da sieh Komplexe bzgl der Grösse ihrer "Argumente" hat.

    Hier sollte noch recherchiert werden.