Airbags und Scheibenwischer defekt: Toyota ruft 1,3 Millionen Autos zurück

LexusDer japanische Autohersteller Toyota ruft weltweit 1,3 Millionen Autos zurück in die Werkstätten. Betroffen sind drei Modelle von Toyota sowie ein Modell der Luxus-Marke Lexus. Bei den betroffenen Typen gibt es Probleme mit den Airbags und den Scheibenwischern.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/t...-a-880557.html
  1. #1

    Sicher Rückrufe sind schön, aber

    wenigsten steht Toyota dazu wenn etwas schief gegangen ist. Bei Volkswagen wird haufenweise Murks an Motoren produziert (Stichwort TSI Motoren, Steuerkette, Nockenwelle, etc.) und man bliebt bei relativ jungen Autos auf 3000 Euro Rechnungen und gegebenenfalls Kollateralschaden sitzen.
  2. #2

    Korrektur

    Ups.....es sollte "Rückrufe sind unschön" heissen.
  3. #3

    Kein Titel

    Zitat von meinname Beitrag anzeigen
    wenigsten steht Toyota dazu wenn etwas schief gegangen ist. Bei Volkswagen wird haufenweise Murks an Motoren produziert (Stichwort TSI Motoren, Steuerkette, Nockenwelle, etc.) und man bliebt bei relativ jungen Autos auf 3000 Euro Rechnungen und gegebenenfalls Kollateralschaden sitzen.
    Ich habe mich schon gefragt, wann der erste Beitrag mit dem Schönreden des Rückrufs kommen wird. Ich muss zugeben, dass ich nicht auf den ersten getippt habe.

    Aber es ist klasse, was die Toyota-Fanboys zu leisten vermögen.
  4. #4

    Ungewolltes Auslösen des Airbags kleines Problem?

    Ich würde gerene wissen, wenn Ihnen das mal passiert ist, ob Sie das dann immernoch als kleines Problem sehen...
    Hier ist wohl der Rückruf zwingend erforderlich, angesichts dessen, was auch gerade in den USA für Klagen drohen, wenn ein Fahrer einen Kratzer bekommen sollte, wenn der Airbag unbegründet auslösen sollte...
  5. #5

    Das Problem

    Zitat von meinname Beitrag anzeigen
    wenigsten steht Toyota dazu wenn etwas schief gegangen ist. Bei Volkswagen wird haufenweise Murks an Motoren produziert (Stichwort TSI Motoren, Steuerkette, Nockenwelle, etc.) und man bliebt bei relativ jungen Autos auf 3000 Euro Rechnungen und gegebenenfalls Kollateralschaden sitzen.
    ist doch das heutzutage laufend, NICHT richtig durchkonstuierte b.z.w. Fehlerhafte Produkte,Autos,Waschmaschinen,Geschirrspüler,Elekt ronik und andere Scheiße mehr,auf den Markt geworfen werden und die dümmlichen Verbraucher sich voll quatschen lassn. Aber solange diese ahnungslosen Verbraucher weiterhin jeden Müll und Schnäppchensch.... kaufen,braucht sich ja die Industrie um ihren Absatz keine Sorgen machen.
  6. #6

    Toyota-Rückruf

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der japanische Autohersteller Toyota ruft weltweit 1,3 Millionen Autos zurück in die Werkstätten. Betroffen sind drei Modelle von Toyota sowie ein Modell der Luxus-Marke Lexus. Bei den betroffenen Typen gibt es Probleme mit den Airbags und den Scheibenwischern.

    Toyota ruft 1,3 Millionen Autos zurück - SPIEGEL ONLINE
    So ist das mit den deutschen Medien, wenn man etwas negatives hat bei einem ausländischen Autohersteller, besonders bei Toyota, dann wird volldraufgehauen.
    Bei inländischen Marken ist man da viel zurückhaltender, oder es wird generell unter den Teppich gekehrt.
    Positives von Ausländern im besonderen Toyota wird erst gar nicht gemeldet, z.B. das Toyota trotz allem Lästern und Miesmachens 2012 weiter auf Platz eins gelandet ist mit fast 10 Millionen produzierten Fahrzeugen, dann folgt GM an 2. Stelle und die Besten aller besten kommenden "nur " auf Platz drei (VW), wobei schon oft VW als weltgrößter Hersteller von teutschen Medien deklariert wurde.
    Die Deutschen sind nun mal die Größten und Besten in der Welt, das muss jedem immer wieder klar gemacht werden (hier bei den Autos)!
  7. #7

    Kein Titel

    Zitat von Nachtheinigte Beitrag anzeigen
    So ist das mit den deutschen Medien, wenn man etwas negatives hat bei einem ausländischen Autohersteller, besonders bei Toyota, dann wird volldraufgehauen.
    Bei inländischen Marken ist man da viel zurückhaltender, oder es wird generell unter den Teppich gekehrt.
    Positives von Ausländern im besonderen Toyota wird erst gar nicht gemeldet, z.B. das Toyota trotz allem Lästern und Miesmachens 2012 weiter auf Platz eins gelandet ist mit fast 10 Millionen produzierten Fahrzeugen, dann folgt GM an 2. Stelle und die Besten aller besten kommenden "nur " auf Platz drei (VW), wobei schon oft VW als weltgrößter Hersteller von teutschen Medien deklariert wurde.
    Die Deutschen sind nun mal die Größten und Besten in der Welt, das muss jedem immer wieder klar gemacht werden (hier bei den Autos)!
    So kann man es auch deuten. :D
    Ich finde, das der Spiegel hier schon sehr lobhudelt. Zudem sollten sollten Sie mal aufmerksamer lesen: bereits in der zweiten Zeile des Artikels ist ein Link auf Toyotas Rückkehr an die Weltspitze.

    Im übrigen sind 9,75 Mio noch lange nicht fast 10 Millionen, aber man kann ja sehr grob runden. Das VW trotz ambitionierter Ziele nicht auf Platz 1 gelandet war, war übrigens schon lange klar. Schließlich sind bei Toyota im Katastrophenjahr nur Produktionswochen ausgefallen, aber keine Fabriken zerstört worden. Also dieser angebliche wie Phoenix-aus-der-Asche-Aufstieg von Toyota ist in Wirklichkeit keiner, verkauft sich aber gut. Vergleicht man mal dem Jahr 2011 so fällt auf, dass andere Konzerne sowohl relativ als auch absolut stärker gewachsen sind als Toyota - zum Beispiel VW. ;-) Ich prophezeihe Ihnen, dass VW in diesem Jahr Nummer 2 wird. Allein die Porscheakquise und das deren ganzjährige Verkäufe mit hineinzählen, wird den Abstand zu GM schon deutlich verringern.

    Also so leid es mir für sie als augenscheinlichen VW-Hasser auch tut - die machen weiter Dampf und werden bald ganz nah an die Spitze rücken.
  8. #8

    Na also. Geht doch!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der japanische Autohersteller Toyota ruft weltweit 1,3 Millionen Autos zurück in die Werkstätten. Betroffen sind drei Modelle von Toyota sowie ein Modell der Luxus-Marke Lexus. Bei den betroffenen Typen gibt es Probleme mit den Airbags und den Scheibenwischern.

    Toyota ruft 1,3 Millionen Autos zurück - SPIEGEL ONLINE
    Kaum ist Toyota an GM + VW ein wenig vorbeigerutscht, kommt der nächste home-made-Hammer! Lernen die nix? Und dann noch bei Lexus, die Gegenmarke zu AUDI + BMW + DB.
    Der Käufer muss nur richtig entscheiden. Murks für viel Geld muss nicht sein. dann schon lieber Spielbank
  9. #9

    Transparenz ist gut!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der japanische Autohersteller Toyota ruft weltweit 1,3 Millionen Autos zurück in die Werkstätten. Betroffen sind drei Modelle von Toyota sowie ein Modell der Luxus-Marke Lexus. Bei den betroffenen Typen gibt es Probleme mit den Airbags und den Scheibenwischern.

    Toyota ruft 1,3 Millionen Autos zurück - SPIEGEL ONLINE
    Die Transparenz von Toyota finde ich gut. So kann man als Gebrauchtwagenkäufer ermitteln, ob die Rückrufe durchgeführt wurden. Schafft doch einiges an Sicherheit. Da sollten sich andere Konzerne ein Beispiel dran nehmen. Es hat schon einen Grund warum Toyota so erfolgreich ist.