Kassenärztliche Bundesvereinigung: Ärzte-Lobby streitet über dubiose Millionen-Buchun

DPADie Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) ist die wichtigste politische Vertretung der Ärzte in Deutschland. Gerade erst ermahnte deren Chef Andreas Köhler Mediziner zu korruptionsfreiem Praktizieren - dabei hat die KBV selbst mit undurchsichtigen Finanzgeschäften zu kämpfen.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...-a-880474.html
  1. #1

    Naja

    Die KBV ist eigentlich nicht in erster Linie Interessenvertretung der Ärzte, sondern steht eher auf einer Vermittlerposition zwischen Ärzten und Kassen/Gesundheitsministerium. Auch dass die KBV dabei geschickt verhandelt, wird von vielen Ärzten angezweifelt.
  2. #2

    Wann wird...

    ...dieser ominöse Verein KBV eindlich abgeschafft. Von mir aus kann die Standesvereinigung ja bleiben...nur keine offiziellen Aufgaben mehr übernehmen...ein Verband kontrolliert seine zahlenden Mitglieder....lächerlich....
  3. #3

    Die ganze Bande...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) ist die wichtigste politische Vertretung der Ärzte in Deutschland. Gerade erst ermahnte deren Chef Andreas Köhler Mediziner zu korruptionsfreiem Praktizieren - dabei hat die KBV selbst mit undurchsichtigen Finanzgeschäften zu kämpfen.

    Ärzte-Lobby KBV: Rätselhafte Millionen-Buchung - SPIEGEL ONLINE
    ...ist überflüssig und lebt scheinbar in einem rechtsfreien Raum.
  4. #4

    Wundern kann ich mich darüber nicht ...

    ... eine parasitäre Einrichtung diese kassenärztliche Vereinigung - braucht man die wirklich?
  5. #5

    Lobbyismus

    dieses Krebsgeschwür gehört aus der Gesellschaft entfernt und geächtet, da wo die Lobbyisten wirken, ist die Rechtschaffenheit und das Verantwortungsbewußtsein abgeschafft.
  6. #6

    Anachronismus

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) ist die wichtigste politische Vertretung der Ärzte in Deutschland. Gerade erst ermahnte deren Chef Andreas Köhler Mediziner zu korruptionsfreiem Praktizieren - dabei hat die KBV selbst mit undurchsichtigen Finanzgeschäften zu kämpfen.

    Ärzte-Lobby KBV: Rätselhafte Millionen-Buchung - SPIEGEL ONLINE
    Die KBV ist m. E. nach ein Anachronismus aus längst überholten Zeiten. Diese Art von berufsständischer Zwangsbeglückung braucht niemand und sie nützt (außer sich selbst) niemandem.
  7. #7

    optional

    Huh, dieser Laden scheint ebenso undurchsichtig zu sein wie unser Apotheker- Dachverband ABDA. Genau die gleichen Symptome: praktisch kein Kontakt mehr zur Basis, keine einheitliche Linie, viel Gemauschel. Na, wenigstens stimmt in beiden Fällen der Unterhaltungswert.
  8. #8

    Der Begriff

    Tasche liegen. Das Ganze mißwirtschaften auf Kosten der Beitragszahler beginnt ja bereits bei Vielzahl der KK. Diese unterscheiden sich
    dann durch unterschiedliche Tarife, dank
    der verschiedenen Leistungsausschlüsse. Ohne diese "tolle" Vielfalt würde es weder KV noch KBV
    geben. Die Vielfalt muß abgeschafft werden. Erst dann wird es transparenter.
  9. #9

    Dier Verein, das sei hervorgehoben, ist völlig nutzlos

    und dient nur den eigenen Funktionärsinteressen. NICHT DEN NIEDERGELASSENENEN ÄRZTEN.
    Von KV-Vorsitzenden haben sie sich zu Vorständen ernannt. Spitzengehälter und Nebentätigkeiten.

    Ihr Machthebel ist der Honorarverteilungsmass-Stab für die einzelnen Fachgruppen mit besonderer Empathie für Radiologen, Labormediziner, Kardiologen!
    Ihre ursprüngliche Aufgabe war die Sicherstellung der ambulanten patienten-nahen ! kassenärztlichen Versorgung.
    Dank ihres Punktesystems bzw. Analoga für ärztliche Leistungen haben sie Grundwerte wie ärztliche Untersuchung und Beratung wie auch Hausbesuche gegen Null gefahren.
    Die Lobbyisten sitzen in den Fachverbänden der Radiologen usw., die ferngesteuert mit den Vertreterversammlungen und KV'en harmonisieren.