Autogramm Seat Ibiza Cupra: Randale, olé!

SeatSeat wirbt zwar mit dem Slogan "auto emoción", doch Gefühlsaufwallungen provozierten die spanischen VW-Ableger bisher nicht. Ab März könnte sich das ändern. Dann tritt der Wuthocker Ibiza Cupra mit dem Antrieb aus dem VW Polo GTI an - allerdings auch mit happigem Preis.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/s...-a-880015.html
  1. #1

    Gute Kombination

    Nette Kiste. Die Motor-/DSG-Kombination kenne ich aus einem anderen Modell des Konzerns: Sehr komfortabel und bei Bedarf leistungsfähig. Innenraum-Gestaltung war bisher nicht die Stärke von SEAT. Leider sind die Fotos hier nicht wirklich aussagekräftig.
  2. #2

    Dann legt mal los, liebe...

    ..Mitforisten: " Downsizing taugt nichts, viel zu kompliziert, hält nicht, Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, ausser durch noch mehr Hubraum, Downsizing spart nicht..." Meine Meinung: Lasst uns doch 80 Jahre zurück gehen, da betrug die Literleistung rd. 10 PS. ;-)
  3. #3

    Wenn da....

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Seat wirbt zwar mit dem Slogan "auto emoción", doch Gefühlsaufwallungen provozierten di
    ....ALFA ROMEO vorn draufstehen würde....

    Die Wolfsburger geben den SEAT-Leuten all ihre besten Ingredienzien!
    Wenn die Quualität der Fahrzeuge dann auch noch stimmt, könnte es etwas werden. Der neue Leon sieht auch nicht schlecht aus und hat die neuste Kompakt-Plattform mit allen Möglichkeiten!
  4. #4

    Zitat von michaelkaloff Beitrag anzeigen
    ..Mitforisten: " Downsizing taugt nichts, viel zu kompliziert, hält nicht, Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, ausser durch noch mehr Hubraum, Downsizing spart nicht..." Meine Meinung: Lasst uns doch 80 Jahre zurück gehen, da betrug die Literleistung rd. 10 PS. ;-)
    Natuerlich taugt Downsizing nichts. Da braucht man sich doch garnicht drueber unterhalten.
    1933 gab es durchaus Motoren mit einer Literleistung von mehr als 10 PS.

    Ich halte (ausserhalb von Motorraedern und Spassmobilen) eine Literleistung von mehr als 50 Ps/1000ccm fuer Diesel und mehr als 75 fuer Benziner fuer unvernünftig. Das hält nicht. Oder muss durch suendhaft teuere und anfaellige Technik und teuere und spezielle Betriebsstoffe "roadworthy" gemacht werden. Das kann ich nicht brauchen.
    Das will ich in meinen Autos nicht haben.
    Der ideale Dieselmotor hat so um die 20-30 PS/liter.
  5. #5

    Alles Mist

    Ich habe alle kleinen schnellen probiert und bin beim Clio RS cup hängengeblieben. Fährt besser als der vermeintliche Klassenprimus Cooper S JCW und kosten in Vollausttattung inkl. Brembo Bremsanlage, Klimaanlage, Recaro Schalensitzen, Metalliclackierung und Radio nur € 25.000,- (Liste...). Für die 180 PS DSG Krücken A1, Polo GTI, Skoda aus dem VW Regal habe ich nur ein mildes Lächeln übrig, sind allesamt kastrierte Hengste.
  6. #6

    Sehr sozial!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    doch Gefühlsaufwallungen provozierten
    Das Kapital ist in der Lage, jedes Milieu zu bedienen.
    Und damit die Unterschichten glauben, sie hätten auf den Strassen
    auch was zu sagen, gibt es solche No-Name-Krawallkisten.
    Abscheulich.
  7. #7

    1,4L Motor und 180 PS

    Da ist der Turbo /Motorschaden doch mit eingebaut. Eine Heizerkiste, deren Wertverlust dramatisch sein wird.
  8. #8

    technische daten

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Seat wirbt zwar mit dem Slogan "auto emoción", doch Gefühlsaufwallungen provozierten di
    die technischen daten stimmen nicht . das auto beschleunigt nicht in 5,9 sekunden auf 100 .
    jeder der interesse an diesem fahrzeug hat sollte sich über die anfälligkeit des 1.4er motors informieren . einschlägige foren sind voll davon .
    ansonsten ein schönes auto .
  9. #9

    Juhu ...

    ich fahre eine Bj. 07er No-Name-Krawallkiste! Warum sagen Sie aber Unterschichten? Gibt es seit neuestem mehrere? Egal Grüße von den Unterschichten (VW-Töchter sind also No-Name, danke für die Erleuchtung).