Flaggschiff-Initiative: EU gibt Milliarden für Wundermaterial und Hirnsimulation

CorbisDie Pläne der Wissenschaftler sind futuristisch, manche grenzen an Größenwahn: Die EU hat zwei von sechs Großforschungsprojekten ausgewählt, die jeweils mit einer Milliarde Euro gefördert werden. Es geht um ein neues Wundermaterial und die Simulation des menschlichen Gehirns.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...-a-880003.html
  1. #10

    ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Pläne der Wissenschaftler sind futuristisch, manche grenzen an Größenwahn: Die EU hat zwei von sechs Großforschungsprojekten ausgewählt, die jeweils mit einer Milliarde Euro gefördert werden. Es geht um ein neues Wundermaterial und die Simulation des menschlichen Gehirns.

    EU-Flaggschiff-Initiative: Forscher erhalten Milliardenförderung - SPIEGEL ONLINE
    Bauen und daran verdienen wird wie immer der Chinese.
  2. #11

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Pläne der Wissenschaftler sind futuristisch, manche grenzen an Größenwahn: Die EU hat zwei von sechs Großforschungsprojekten ausgewählt, die jeweils mit einer Milliarde Euro gefördert werden. Es geht um ein neues Wundermaterial und die Simulation des menschlichen Gehirns.

    EU-Flaggschiff-Initiative: Forscher erhalten Milliardenförderung - SPIEGEL ONLINE
    Der Höhepunkt bei der Graphen-Forschung wurde bereits überschritten; das neue "Wundermaterial" bereits da. Das ist Forschung und so sollte sie auch sein.

    Aber wie so oft bei politisch motivierter Finanzierung, scheint dies nur zweitrangig zu sein.
  3. #12

    Projekte Graphen und menschliches Gehirn

    Beide Projekte sind fundamentaler angelegt und können daher eher die Basis weiterer Forschung sein. Primäre Forschung liegt ja auch der Idee des Max Planck Instituts zugrunde, sogar unabhängig von dem nachgewiesenen späteren Nutzen. Die Gefahr dass die neuen Erkenntnisse falsch eingesetzt werden, wie etwa bei der Gehirnforschung
    bestht auch bei vielen anderen Forschungsvorhaben. Si ist eine Frage nach dem Vertrauen in die Verantwortlichkeit der Wissenschaft, d.h. der Menschheit. Dazu kann auch Transparenz und Öffentlichkeit bei der Mitteilung der Ergebnisse helfen.
  4. #13

    Sehr gut

    Geld in der Forschung ist immer gut angelegt und hat eine hervorragende Rendite. Selbst wenn Graphene nicht das Supermaterial ist und selbst wenn es nicht gelingt ein Gehirn zu simulieren, wird diese Forschung die Menschen weiterbringen. Ausserdem wird es Zeit dass Europa den Amerikanern und Chinesen mal wieder Paroli bietet, wenn es um Forschung geht!
  5. #14

    cyberdyne

    Geht wohl wieder leer aus. da sollte nun der t1000 produziert werden und es reicht gerade mal für den 800er, ein Auslaufmodell...
  6. #15

    weiter so

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Pläne der Wissenschaftler sind futuristisch, manche grenzen an Größenwahn: Die EU hat zwei von sechs Großforschungsprojekten ausgewählt, die jeweils mit einer Milliarde Euro gefördert werden. Es geht um ein neues Wundermaterial und die Simulation des menschlichen Gehirns.

    EU-Flaggschiff-Initiative: Forscher erhalten Milliardenförderung - SPIEGEL ONLINE
    Jetzt knallen die völlig durch. Die Entwicklung des EU-Normgehirnes wird uns dann endlich zeigen was wir sind.Betrieben wir das Gehirn natürlich mit dem noch zu entwickelnden Wundermaterial Soylend-Green.
    Wer ,wer eigentlich hat ausgewählt. Wurden die überhaupt mal von jemandem gewählt?
  7. #16

    Gehirn und sexuelle Orientierung

    Wird bei diesem Human brain project auch auf dem Grund gegangen wie das menschliche Gehirn sexuelle Reize verarbeitet bzw. wie sexuelle orientierung auf neuronaler Ebene genau funktioniert?
  8. #17

    optional

    Na, wenn ihr "Freie Energie"-Kram kein Eso-Unsinn ist kann ja einfach mal jemand 'nen funktionierenden Prototypen basteln.

    Bis dahin empfehle ich, statt zu googeln doch lieber in der wissenschaftlichen Literatur zu lesen. Im Internet kann man viel finden. Wussten Sie z.B. dass die Welt letzten Dezember hätte untergehen sollen?
  9. #18

    ------------

    Wo bleibt die übliche Häme der SPON-Foristen in Sachen EU.

    Fehlt der Mut, bei einem wissenschaftlichen Thema die eigene Ignoranz zu deutlich zur Schau zu stellen?

    Oder ist die übliche These (zuletzt so emotional von Herrn Cameron vorgetragen), dass man am besten alle Probleme auf dem Niveau der Nationalstaaten löst, hier dann doch zu gewagt?
  10. #19

    DIE Batterie

    zu erfinden wäre absolut unterstützenswert, denn das Fehlen einer wirklich leistungsfähigen und bezahlbaren Batterie ist das einzige wirkliche Hemmis für einen flächendeckenden Ausbau der Elektromobilität.