BitTorrent Sync: Piratenprotokoll soll Rechner synchronisieren

Die Erfinder des Datentauschprotokolls BitTorrent experimentieren mit neuen Anwendungen. BitTorrent Sync soll den Datenbestand vernetzter Rechner abgleichen, konkurriert mit Angeboten von Firmen wie Apple, Microsoft und Google - und zeigt einen Trend auf.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/b...-a-880027.html
  1. #1

    na ich

    bleib lieber erst mal bei rsync, im Privatbereich seh ich da irgendwie die Einsatzmöglichkeiten noch nicht ganz.
  2. #2

    Sinn nicht verstanden?

    Ich glaube der Autor hat den Sinn der Software nicht verstanden.
    Wenn ich Dropbox und Co. nutzt residieren meine Daten auf einem fremden Server.
    Der neue BitTorrent Sync verteilt die Dateinen nur zwischen meinen eigenen Rechnern ohne eine dritte Instanz zwischen schalten zu müssen.

    Davon abgesehen werden die Daten verschlüsselt übertragen und nur meine registrierten Rechner haben Zugriff darauf.
    Was Torrent Dienste im allgemeinen angeht ist der Austausch illegaler Kopien nicht das vorgesehene Einsatzziel.
    Jede große Linuxdistribution hat einen Torrentdienst vorinstalliert.

    Beim Humble Bundle wird z.B. bei GEKAUFTER download Software eine Torrentdatei angeboten um bei großen Files die Server zu entlasten und dem Kunden eine maximale Downloadgeschwindigkeit zu ermöglichen.

    Man kann einen Baseballschläger auch für andere Tätigkeiten benutzen als Menschen krankenhausreif zu prügeln.
  3. #3

    Es ist kein Piratenprotokoll

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Erfinder des Datentauschprotokolls BitTorrent experimentieren mit neuen Anwendungen. BitTorrent Sync soll den Datenbestand vernetzter Rechner abgleichen, konkurriert mit Angeboten von Firmen wie Apple, Microsoft und Google - und zeigt einen Trend auf.

    BitTorrent Sync: Datenbestand vernetzter Computer abgleichen - SPIEGEL ONLINE
    Lieber Felix,

    das BitTorrent als "Priraten-"Protokoll darzustellen ist schicht weg falsch! Es ist ein Protokoll zur Verteilung großer Datenmengen ohne Belastung eines einzelnen zentralen Servers. Nicht mehr und nicht weniger!

    Auch mit FTP und HTTP kann ich nicht lizensierte Datein verbreiten, ist es des halbe ein Priatenprotokoll!

    Nach einen Banküberfall kann der Räuber über eine öffentliche Straße flüchten, ist es deshalb eine Räuberstraße?

    Merkst du, was für einen Unsinn du da geschrieben hast? Diese, ich nehme zu deinen Gunsten mal an, unwissentliche Schluderei regt mich langsam etwas auf. ;-)
  4. #4

    Schlechter Ruf

    Auch wenn BitTorrent hier nun ein gutes seriöses Produkt auf den Markt bringt, so wird es wohl kaum möglich sein den schlechten Ruf den "Torrents" nun mal haben, hinter sich zu lassen.
    Im Wettbewerb mit Dropbox und Co. sehe ich hier kaum Chancen. Schade eigentlich.