Frankreich: "Diane 35" soll nicht mehr zur Verhütung verschrieben werden

CorbisIn Frankreich sorgt eine Hormonpille für Schlagzeilen: Nach vier Todesfällen hatte eine Frau gegen den Hersteller Bayer geklagt. Jetzt hat die französische Gesundheitsbehörde Ärzte aufgerufen, das Akne-Medikament nicht mehr als Verhütungsmittel zu verschreiben.

http://www.spiegel.de/gesundheit/sch...-a-880077.html
  1. #1

    Statistik-Voodoo?

    Die Zahlen geben einem doch zu denken...

    325.000 (325.00 in dem Artikel? Fehlt da nicht eine "Null"?) Frauen nehmen das Medikament.
    Vier Todesfälle werden "mit dem Medikament in Zusammenhang gebracht".
    "Normales" Thrombose-Risiko: Schätzen wir mal konservativ 0,1% (1 von 1000) entspr. 325 Patienten.
    Wie man bei 4 Fällen von 325 die Ursache aus dem statistischen Rauschen herausrechnen kann, ist mir schleierhaft.....
  2. #2

    optional

    In jedem Beipackzettel wird ausdruecklich ueber das erhoehte Thromboserisiko informiert. Insbesondere wenn noch andere Risikofaktoren wie Uebergewicht und Rauchen hinzukommen. Wieso und mit welcher Begruendung will man da klagen?