Kampf um die Weltspitze: Toyota hängt VW ab

REUTERSDämpfer für Volkswagen: Bis spätestens 2018 will Konzernchef Winterkorn den Autobauer zum Weltmarktführer aufbauen - vorerst aber verweist Toyota die Deutschen in die Schranken. Die Japaner verkauften 2012 fast 700.000 Fahrzeuge mehr als VW.

Autobauer: Toyota hängt Volkswagen bei Weltabsatz ab - SPIEGEL ONLINE
  1. #1

    "...vorerst aber verweist Toyota

    ...die Deutschen in die Schwanken" Oder vielleicht in die Karawanken? Wer weiss das schon so genau.
  2. #2

    Oh Gott

    ... geht es jetzt Bergab mit VW? ;-)
  3. #3

    Stückzahlen und Umsatz........

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Dämpfer für Volkswagen: Bis spätestens 2018 will Konzernchef Winterkorn den Autobauer zum Weltmarktführer aufbauen - vorerst aber verweist Toyota die Deutschen in die Schwanken. Die Japaner verkauften 2012 fast 700.000 Fahrzeuge mehr als VW.

    Autobauer: Toyota hängt Volkswagen bei Weltabsatz ab - SPIEGEL ONLINE
    .....sind nicht die qualitätskennzeichnenden Daten eines Untenehmens!
    Aber was früher bei Herrschern "Land" und manchmal heute (Brüderle...!!) noch die "Körbchengröße" bei Frauen ist, sind Absatzzahlen beim Hersteller. Fragt man die Autohersteller nach ihren Prognosen, so werden wir in 5 Jahren einen Markt von 200% haben...
  4. #4

    noch viel Arbeit

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen

    Dämpfer für Volkswagen: Bis spätestens 2018 will Konzernchef Winterkorn den Autobauer zum Weltmarktführer aufbauen - vorerst aber verweist Toyota die Deutschen in die Schwanken. Die Japaner verkauften 2012 fast 700.000 Fahrzeuge mehr als VW.r
    Autobauer: Toyota hängt Volkswagen bei Weltabsatz ab - SPIEGEL ONLINE
    Afrika, Asien, Südamerika, Amerika, da sieht man echt öffter ein Toyota-Embleme als das von VW.

    Das müssen ein paar Jährchen Vosprung sein.

    In vielen dieser Länder braucht man eher einen ordentlichen Pickup als einen Golf-Kombi.
  5. #5

    Toyota...

    " Die Japaner verkauften 2012 fast 700.000 Fahrzeuge mehr als VW."

    Und vermutlich dabei auch noch weniger CO2-Schleudern.

    Ist es jetzt langsam Zeit, Deutschland zu hintergehen, indem ich bessere ausländische Produkte kaufe?

    Aber wie soll ich mich selbst hintergehen ?

    Zitat von kwik-e-mart Beitrag anzeigen
    ...die Deutschen in die Schwanken" Oder vielleicht in die Karawanken? Wer weiss das schon so genau.
  6. #6

    Tippfehler, sollte die Schlanken heissen.

    SPON nächste Titel " VW baut Millionen Stellen ab"
  7. #7

    Als ob das wichtig wäre

    Auf "Platz1" zu stehen ist so wichtig wie der Vergleich der Länge gewisser Körperteile. Ein Männervergnügen. Dass das Unternehmen gesund ist und sinnvoll wächst ist deutlich wichtiger.
  8. #8

    VW und sein Luftschloss...

    " Bis 2018 will Volkswagen mehr als zehn Millionen Autos pro Jahr verkaufen"
    Wer soll die denn bitteschön kaufen?
    Die Realität hat den Markt längst eingeholt.
    Das Autoabsatzpeak ist längst erreicht.
    Wer soll denn in einem Markt der längst übersättigt ist,die überteuerten Autos noch kaufen?
    Europa ist als Absatzmarkt quasie tot.
    Da unsere Bevölkerungen durch Brüssel/Berlin zum Zinssklaven der Bankster gemacht worden sind,fehlt es schlicht an Vermögen.

    Für mich ist VW ähnlich Apple am Scheitelpunkt angelangt.
    Total überteuert aber noch "in".
    Für mich ist ein Konzern der seine Produkte im eigenen land,teurer Verkauft als in allen anderen Ländern der Welt,sowieso kein Deutsches Unternhemen.
  9. #9

    Zitat von wohlmein Beitrag anzeigen
    Ist es jetzt langsam Zeit, Deutschland zu hintergehen, indem ich bessere ausländische Produkte kaufe?
    Was hat das mit "hintergehen" zu tun?

    Wenn jeder Einwohner aller Länder auf der Welt so denken würde, dann würde VW (und die anderen Hersteller) nur noch im Inland verkaufen, weil ja jeder Bürger "sein Land nicht hintergehen" will und daher nur einheimische Produkte kauft. Ist natürlich als Exportnation super.

    Gerade weil wir eine Exportnation sind schert der Binnenmarkt die Industrie ja ohnehin kaum.

    Und wenn man auf (bessere!) Konkurrenzprodukte ausweicht zwingt man Hersteller wie VW zu Innovationsdruck und Qualitätsdruck.

    Wenn man natürlich weiter blind den "Golf" kauft weil VW drauf steht braucht man sich nicht wundern dass die Preise im Inland immer unverschämter und die Qualität immer schlechter wird - schliesslich sagt sich VW "die Trottel kaufen's ja sowieso"...