Milliarden-Spender: Bloomberg schenkt US-Uni 350 Millionen Dollar

SPIEGEL ONLINEDaran dürfen sich Deutschlands Reiche ein Beispiel nehmen: New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg, 70, will sein 25-Milliarden-Vermögen verschenken, bevor er tot ist. Nun hat er seine ehemalige Uni mit einer sehr großzügigen Spende beglückt.

http://www.spiegel.de/unispiegel/wun...-a-879931.html
  1. #60

    Da kommt noch was dazu...

    Ein US-Beschäftiger / Arbeiter verdient heute, was seine reale Kaufkraft angeht, weniger als 1970. Diese nicht ganz unerhebliche Tatsache wird in dem Artikel leider nicht erwähnt, relativiert aber den Anstieg auf 147% der mittleren Familieneinkommen seit 1982. Das ist lediglich ein nomineller Anstieg, sagt aber nicht über das Verhältnis zu den Warenwerten und die tatsächliche Kaufkraft aus. Die Lage hat sich also auf doppelte Weise verschlechtert. Die tatsächliche Wertekurve an Einkommenskaufkraft liegt somit nicht nur mit geringerem Anstieg unterhalb der stark steigenden Studiengebühren, sondern treibt nach unten gehend, als in entgegengesetzter Richtung die gesellschaftliche Spaltung geradezu auseinander.