Neujahrsempfang in Düsseldorf: FDP nimmt Brüderle in Schutz

Applaus und "Bravo"-Rufe zur Begrüßung auf einem Neujahrsempfang: Die FDP stärkt Fraktionschef Rainer Brüderle in der Sexismus-Debatte den Rücken. Stehe man an der Spitze, gebe es beim politischen Gegner und in einigen Redaktionsstuben kein Pardon, sagte Guido Westerwelle.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-879911.html
  1. #1

    Richtig

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Stehe man an der Spitze, gebe es beim politischen Gegner und in einigen Redaktionsstuben kein Pardon, sagte Guido Westerwelle.

    FDP nimmt Brüderle in Schutz - SPIEGEL ONLINE
    Ich kann Westerwelle nicht leiden, aber hier hat er recht. Dass ausgerechnet SPON die Treibjagd mit einer alten Kamelle anfeuert ist sicher kein guter Jornalismus, sondern der erneute Versuch, die Macht der Medien zu missbrauchen. Langsam gehen mir diese Kampagnen auf den Nerv. Wie wäre es mal wieder mit wirklichen Nachrichten statt Brüderle und Loey?
  2. #2

    Heldenmütig!

    Brüderle ist ja ein wahrer Held. Feige gegenüber Fipsy; Unerschütterlich, wenn er mit einem sexistischen Beleg konfrontiert wird.
  3. #3

    Ein Schaumschläger stärkt einem anderen Schaumschläger

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Applaus und "Bravo"-Rufe zur Begrüßung auf einem Neujahrsempfang: Die FDP stärkt Fraktionschef Rainer Brüderle in der Sexismus-Debatte den Rücken. Stehe man an der Spitze, gebe es beim politischen Gegner und in einigen Redaktionsstuben kein Pardon, sagte Guido Westerwelle.

    FDP nimmt Brüderle in Schutz - SPIEGEL ONLINE
    den Rücken.
    Beide zusammen kuschten vor weiteren Schaumschlägern wie Westerwelle und Bübchen Rössler. Das Murmeltier Humbuger noch dazu und wir haben auch ohne fliegenden Teppich die Realität mit Schallgeschwindigkeit überholt.

    Eine tolle Partei und ihre Politik.
  4. #4

    So schnell kanns gehen ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Applaus und "Bravo"-Rufe zur Begrüßung auf einem Neujahrsempfang: Die FDP stärkt Fraktionschef Rainer Brüderle in der Sexismus-Debatte den Rücken. Stehe man an der Spitze, gebe es beim politischen Gegner und in einigen Redaktionsstuben kein Pardon, sagte Guido Westerwelle.

    FDP nimmt Brüderle in Schutz - SPIEGEL ONLINE
    Noch ein paar Tage hysterische Sexismus-Kampagne von Frauen wie Laura H., die alles andere als Opfer sind, und Brüderle und Kubicki sind die Helden. Dann können alle Pläne für Mindestlöhne, Familiensplitting und Frauenquote wieder auf Eis gelegt werden. Deutschlands Mütter bedanken sich bei Laura H. und ihren tapferen Mitstreiterinnen.
  5. #5

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    "Wir begrüßen unseren Freund Rainer Brüderle, hinter dem wir stehen", sagte Landeschef Christian Lindner beim Neujahresempfang der NRW-Liberalen am Sonntag in Düsseldorf.

    FDP nimmt Brüderle in Schutz - SPIEGEL ONLINE
    Müsste sich Landeschef Christian Lindner nicht VOR Brüderle stellen, um ihn zu schützen? Oder kommt die Attake aus den Reihen der FDP, deshalb dahinter?
  6. #6

    Ein Grund mehr diese Partei nicht zu wählen . Die Überbringer der schlechten Nachricht (Stern ) zum Täter zu machen und das geschmacklose Benehmen des Parteibruders verteidigen. Die FDP - Frauen werden wissen, was sie davon zu halten haben.
  7. #7

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Applaus und "Bravo"-Rufe zur Begrüßung auf einem Neujahrsempfang: Die FDP stärkt Fraktionschef Rainer Brüderle in der Sexismus-Debatte den Rücken. Stehe man an der Spitze, gebe es beim politischen Gegner und in einigen Redaktionsstuben kein Pardon, sagte Guido Westerwelle.

    FDP nimmt Brüderle in Schutz - SPIEGEL ONLINE
    Neujahrsempfang, Ende Januar, da sieht man mal was denen durch die Birne fegt.
    Ich warte auf den Tag wo hier in unserer Stadt mal das FDP Büro überhaupt auf hat.
    Zum Thema Westerwally, ich war immer sehr darauf bedacht Schwulen und Lesben den Rücken zu stärken, allerdings leisten Ar...löcher egal welcher Partei, da eher Bärendienste, naja, es macht Sie eher zu vollkommen normalen Leuten, von daher haben Sie alles richtig gemacht, ICH darf Sie PC nicht mögen:-)
  8. #8

    Sorry, für meine jetzige Wortwahl, aber der Post mit dem Termin des Neujahrsempfangs ist wirklich unterstes Niveau..
    Denn: Politiker haben, wie übrigens auch andere Berufstätige, auch andere Termine und so muss man es dann machen, wenn möglichst viele können. Und dies mit dem Zusatz "da sieht man mal was denen durch die Birne fegt" zu belegen, spricht nicht gerade von großer Intelligenz. Es soll beispielsweise auch eine sozialdemokratische Partei geben, die in einer Landeshauptstadt ihren Neujahrsempfang mit ihrem Kanzlerkandidaten vorgestern gemacht hat. Fegt denen dann auch "einiges durch die Birne"? Darüber hinaus hat dies nichts mit der Thematik an sich zu tun!
  9. #9

    Bisher war die FDP

    eine Partei der Lobbyisten (nicht des Mittelstandes !), Selbstbediener, Sozialstaatsfeinde, Karieristen, Wahlverfälscher (Leihstimmler) und PlagiateurInnen, der Finanzindustrie, Großkapitalisten und Marktradikalen. Nun kommen noch Machos und Sexisten hinzu. Wann verschwindet endlich diese Partei? Nur wenn die CDU bereit ist, auf diese 3% zu verzichten und endlich christliche Politik macht, unbeeinflusst von diesem Gedankengut!!