Luxus-Immobilie am Rhein: Solarworld-Chef kauft Gottschalks Schloss

dapdThomas Gottschalk übt das Loslassen: Sein Schloss bei Remagen am Rhein hat er für einen Millionenbetrag verkauft - ausgerechnet an Frank Asbeck, Chef der kriselnden Firma Solarworld. Der sagt, er will das mondäne Anwesen gar nicht für sich alleine.

http://www.spiegel.de/panorama/leute...-a-879828.html
  1. #1

    Gründungsgeneration der Grünen an den Fleischtöpfen

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Thomas Gottschalk übt das Loslassen: Sein Schloss bei Remagen am Rhein hat er für einen Millionenbetrag verkauft - ausgerechnet an Frank Asbeck, Chef der kriselnden Firma Solarworld. Der sagt, er will das mondäne Anwesen gar nicht für sich alleine.

    Luxus-Immobilie am Rhein: Solarworld-Chef kauft Gottschalks Schloss - SPIEGEL ONLINE
    Nun denn, die Gründungsgeneration der Grünen hat eben begriffen, wie man durch Eigeninitiative zu Wohlstand kommt: Unternehmen gründen, dazu passende Subventionen schaffen, den wachsenden Erfolg durch Lobbyverbände absichern, Schlösser kaufen...
  2. #2

    Schuldenschnitt...

    aber Schloss kaufen. Wer soll das verstehen?
  3. #3

    Ich glaubs nicht...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Thomas Gottschalk übt das Loslassen: Sein Schloss bei Remagen am Rhein hat er für einen Millionenbetrag verkauft - ausgerechnet an Frank Asbeck, Chef der kriselnden Firma Solarworld. Der sagt, er will das mondäne Anwesen gar nicht für sich alleine.

    Luxus-Immobilie am Rhein: Solarworld-Chef kauft Gottschalks Schloss - SPIEGEL ONLINE
    mit Subventionen Schlösser kaufen und dann kriselt die Firma...unglaublich was hier so abgeht bei uns. Gut dass es die chinesische Konkurrenz gibt, wenn der Solar World dann Hartz IV beantragt muss er sein Schlösschen wol oder über wieder verkaufen. Ach ja, Gottschalk haben wir ja auch schon mal dieses Schloss als GEZ Gebührenzahler finanziert...
  4. #4

    Glaube.

    Zitat von weltoffener_realist Beitrag anzeigen
    Nun denn, die Gründungsgeneration der Grünen hat eben begriffen, wie man durch Eigeninitiative zu Wohlstand kommt: Unternehmen gründen, dazu passende Subventionen schaffen, den wachsenden Erfolg durch Lobbyverbände absichern, Schlösser kaufen...
    Das ist m.M.n. nicht grünenspezifisch.Ich glaube,das könnte man mit derselben Berechtigung auch von Anhängern der Apotheker-/Zahnarztpartei sagen oder im Grunde auch von den Fans der übrigen politischen Gruppierungen.
  5. #5

    Wieso muss alles 10 mal gesendet werden? dasnervt irgendwann. system so schlecht?

    Zitat von eisbaerchen Beitrag anzeigen
    mit Subventionen Schlösser kaufen und dann kriselt die Firma...unglaublich was hier so abgeht bei uns. Gut dass es die chinesische Konkurrenz gibt, wenn der Solar World dann Hartz IV beantragt muss er sein Schlösschen wol oder über wieder verkaufen. Ach ja, Gottschalk haben wir ja auch schon mal dieses Schloss als GEZ Gebührenzahler finanziert...
    Wenn Solarworld eine AKW Betreiber Firma wäre, dann würden die Gründlinge wie Pilze aus dem Boden schießen und was von bestechlicher Politik, käuflicher Merkel und Lobbyismus sprechen

    Das aber der ehemalige Grünling Asbeck durch jahrelanges Lügen selbst sich die Taschen füllte und mitverantwortlich für das Desaster des "Jobwunders" ist, das gibt keiner zu
  6. #6

    er war für das Herabsetzen der Subventionen...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Thomas Gottschalk übt das Loslassen: Sein Schloss bei Remagen am Rhein hat er für einen Millionenbetrag verkauft - ausgerechnet an Frank Asbeck, Chef der kriselnden Firma Solarworld. Der sagt, er will das mondäne Anwesen gar nicht für sich alleine.

    Luxus-Immobilie am Rhein: Solarworld-Chef kauft Gottschalks Schloss - SPIEGEL ONLINE
    übrigens und das "kriselnd" mutet mir relativ einseitig an. Seine "stille
    Reserve" produziert in den Staaten und da schauts besser aus. Ein Grüner, der sein Studium mit dem Obst der von Oma vererbten Streuobstwiese verdiente, das er zum Bonner Markt schleifte, verdient u.a. meine Achtung. Ausserdem ist er ein feiner Kerl und ein enorm hilfsbereiter Mensch. Ich mag ihn. Sláinte
  7. #7

    Zitat von eisbaerchen Beitrag anzeigen
    mit Subventionen Schlösser kaufen und dann kriselt die Firma...unglaublich was hier so abgeht bei uns. Gut dass es die chinesische Konkurrenz gibt, wenn der Solar World dann Hartz IV beantragt muss er sein Schlösschen wol oder über wieder verkaufen. Ach ja, Gottschalk haben wir ja auch schon mal dieses Schloss als GEZ Gebührenzahler finanziert...
    Der wird sicher niemals Harz 4 beantragen müssen, der dürfte ausgesorgt haben.
    Seine Aktien hat er wahrscheinlich zu ehemals hohen Kursen verkauft und so schlecht dürfte sein Jahresgehalt auch nicht sein. Hart treffen wird es die kleinen Solarworld-Mitarbeiter. Dann wird das Gejammer, speziell bei den Grünen, wieder gross sein. Von denen wird man aber jetzt wegen des Schlosskaufes ziemlich sicher nicht hören...
  8. #8

    Frank Asbeck hat Schloß gekauft

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Thomas Gottschalk übt das Loslassen: Sein Schloss bei Remagen am Rhein hat er für einen Millionenbetrag verkauft - ausgerechnet an Frank Asbeck, Chef der kriselnden Firma Solarworld. Der sagt, er will das mondäne Anwesen gar nicht für sich alleine.

    Luxus-Immobilie am Rhein: Solarworld-Chef kauft Gottschalks Schloss - SPIEGEL ONLINE
    Er hat sich also ein Schloß für über 5 Millionen Euro "gekauft.
    Und da Solarworld ja so profitabel ist, waren/sind das für ihn nur "peanuts".

    "Solarworld sei im Kern gesund, helfen würde ihm aber dennoch eine staatliche Maßnahme."
    Also mehr Subventionen und/oder einen "Rettungsschirm".
    Wo sind eigendlich die Gewinne der vergangenen Jahre?
    In Neuinvestitionen, Forschung und Entwicklung wurde sie jedenfalls nicht gesteckt. Deshalb geht jetzt auch jede Firma, welche sich so verhalten hat, pleite.
  9. #9

    Wie putzig - Gottschalks wollen das Loslassen üben

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Thomas Gottschalk übt das Loslassen: Sein Schloss bei Remagen am Rhein hat er für einen Millionenbetrag verkauft - ausgerechnet an Frank Asbeck, Chef der kriselnden Firma Solarworld. Der sagt, er will das mondäne Anwesen gar nicht für sich alleine.

    Luxus-Immobilie am Rhein: Solarworld-Chef kauft Gottschalks Schloss - SPIEGEL ONLINE
    Auf Gottschalk und seinen Bruder von Dolce Media werden sicher Forderungen zukommen, die ihn wohl zum Verkauf gezwungen haben, weil er vielleicht richtig rechnen kann. Einmal die unerlaubten Werbeeinnahmen am ZDF vorbei in die private Schatulle der Brüder. Als Zweites dürfte unter Umständen wegen des Unfalls beim Überspringen der Pkw mit den Sprungfedern wahrscheinlich etwas Deftiges an Schadenersatzforderungen vom querschnittsgelähmten Herrn Koch auf die beiden Vermögens-Künstler zukommen. Wenn das mit dem Wechsel zu einem wesentlich größeren und ungewohnten Auto zu dem Unfall führte, kann es sehr brenzlig werden. Da ist schnell eine Forderung von mehreren Millionen fällig. Warm anziehen Gottschalk, ein guter Anwalt kann, wenn er auch noch an seinem Haupt-Wohnsitz USA klagt, einen armen Mann aus ihm machen.