Krieg in Mali: "Die Franzosen haben uns gerettet"

SPIEGEL ONLINEDas französische Militär fliegt in Mali massive Luftangriffe, die Soldaten dringen nach Norden vor. Weil sich die Islamisten zurückziehen, können die Einwohner in die befreiten Gebiete heimkehren. Doch sicher fühlt sich kaum einer: Zu groß ist die Angst vor einer Rückkehr der Scharia-Kämpfer.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-879790.html
  1. #1

    danke

    auch das ist eine wichtige Sicht eines Betroffenen. Die Franzosen stehen da nicht wegen Spaß oder Öl oder sonstwas. Sondern als letzte Verteidigung von Menschen gegen die Barbarei.
  2. #2

    Menschenrechte?

    Wieso verteidigen die Franzosen und Co. die Menschen nicht in Saudi-Arabien oder Darfur?
    Für die Menschenrechte wird mit militärischen Mitteln immer nur in rohstoffreichen Ländern verteidigt die ihre Rohstoffe nicht schon voll umfänglich an westliche Staaten abliefern. Schon seltsam, nicht?
  3. #3

    Zitat von kein Ideologe Beitrag anzeigen
    auch das ist eine wichtige Sicht eines Betroffenen. Die Franzosen stehen da nicht wegen Spaß oder Öl oder sonstwas. Sondern als letzte Verteidigung von Menschen gegen die Barbarei.
    Herr Hollande hat diesen Krieg doch nur aus innenpolitischen Kalkül begonnen. Innenpolitisch hat der doch bisher auf ganzer Linie versagt, also beginnt er ein außenpolitischen Abenteuer in Afrika und so einen Menschen wie den da auf dem Bild, bekommen sie überall her. Der kann doch auch ein Schauspieler oder Laiendarsteller sein. Für Knete machen die Leute doch alles. ;)
  4. #4

    Richtig, aber die Sache ist doch etwas komplexer ...

    Zitat von kein Ideologe Beitrag anzeigen
    auch das ist eine wichtige Sicht eines Betroffenen. Die Franzosen stehen da nicht wegen Spaß oder Öl oder sonstwas. Sondern als letzte Verteidigung von Menschen gegen die Barbarei.
    Warum sind die malischen Soldaten schlecht bewaffnet und demotiviert?

    Mali hat erhebliche militärische und zivilile Hilfen erhalten. Wo sind diese Hilfen hingewandert? Was für eine Rolle spielen die korrupten frankophonen Eliten in diesem Spiel?
    Dieser Punkt wird in der Berichterstattung ausgespart, obwohl er vieles erklären würde wie es zur augenblicklichen Situation gekommen ist.
  5. #5

    Zitat von carahyba Beitrag anzeigen
    Warum sind die malischen Soldaten schlecht bewaffnet und demotiviert?

    Mali hat erhebliche militärische und zivilile Hilfen erhalten. Wo sind diese Hilfen hingewandert? Was für eine Rolle spielen die korrupten frankophonen Eliten in diesem Spiel?
    Dieser Punkt wird in der Berichterstattung ausgespart, obwohl er vieles erklären würde wie es zur augenblicklichen Situation gekommen ist.
    Die westliche freie Presse ist eine freie Presse die so frei ist, dass sie sich dem Meistbietenden unterwirft und dessen Ideen Satz für Satz ohne kleinste Abweichung an den geneigten Leser weiterleitet. Frei und tiefgründig oder gar informativ passen in diesem Zusammenhang schon lange nicht mehr.
  6. #6

    Zitat von grass Beitrag anzeigen
    Wieso verteidigen die Franzosen und Co. die Menschen nicht in Saudi-Arabien oder Darfur?
    Für die Menschenrechte wird mit militärischen Mitteln immer nur in rohstoffreichen Ländern verteidigt die ihre Rohstoffe nicht schon voll umfänglich an westliche Staaten abliefern. Schon seltsam, nicht?
    Mali hat kaum strategische Rohstoffe und die wenigen vorhandenen werden schon ausgebeutet, überwiegend von, Überraschung !, Franzosen und Kanadiern.
  7. #7

    Katastrophe

    @grass
    Können Sie sich vorstellen, was passieren würde, wenn der Westen Saudi Arabien angreift? Mekka und Medina liegen da und die Armee ist top ausgerüstet (mit unserem Zeug). Das wäre völliger Irrsinn und die Konsequenzen würden alles in den Schatten stellen was seit dem 2. Weltkrieg passiert ist.
  8. #8

    Bitte eine Aufklärung

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Das französische Militär fliegt in Mali massive Luftangriffe, die Soldaten dringen nach Norden vor. Weil sich die Islamisten zurückziehen, können die Einwohner in die befreiten Gebiete heimkehren. Doch sicher fühlt sich kaum einer: Zu groß ist die Angst vor einer Rückkehr der Scharia-Kämpfer.

    Mali: Franzosen rücken vor - Einwohner fürchten Islamisten trotzdem - SPIEGEL ONLINE
    Worum geht es den Franzosen in Mali wirklich, sind sie nun zu Freunden von Afrikanern geworden, oder welche ihrere eigenenen Interessen stecken dahinte?
    Diese Argumentationen von unseren Regierenden halte ich für eine totale Verarschung.
    HR
  9. #9

    Zitat von wynkendewild Beitrag anzeigen
    Herr Hollande hat diesen Krieg doch nur aus innenpolitischen Kalkül begonnen. Innenpolitisch hat der doch bisher auf ganzer Linie versagt, also beginnt er ein außenpolitischen Abenteuer in Afrika und so einen Menschen wie den da auf dem Bild, bekommen sie überall her. Der kann doch auch ein Schauspieler oder Laiendarsteller sein. Für Knete machen die Leute doch alles. ;)
    Genau. Ueberall Verschwoerungen.

    Wer sagt mir denn, dass Sie nicht ein Islamist sind, der von den Ansar al-Dine bezahlt wird, um hier inm Forum Anti-Frankreich Prpgraganda zu posten?

    Ich denke naemlich, dass dies der Fall ist.