#Aufschrei auf Twitter: "Männer nehmen den alltäglichen Sexismus gar nicht wahr"

Die Debatte über Rainer Brüderles Verhalten gegenüber einer Journalistin gab den Anstoß: Junge Frauen richteten zur Sexismus-Debatte bei Twitter das Hashtag #Aufschrei ein. Das löste eine Lawine von Tweets aus. Zu Recht, sagen die Erfinderinnen im Interview.

http://www.spiegel.de/panorama/gesel...-a-879729.html
  1. #1

    Als wenn Frauen ihren alltäglichen Sexismus wahrnehmen würden.
  2. #2

    Ja

    Zitat von fussball11 Beitrag anzeigen
    Als wenn Frauen ihren alltäglichen Sexismus wahrnehmen würden.
    Das mag sein, allerdings rechtfertigt die eine Verfehlung wohl kaum die andere und Bagatellisierung von männlichem Sexismus gegenüber Frauen bringt uns wohl nicht so direkt weiter, oder?
  3. #3

    und wir Männer.......????

    Wer schützt uns Chefs vor der Lust der Frauen?
    Lange bin ich Hahn im Korb einer 35 Frau starken Truppe in der Modebranche gewesen.Was soll ich machen wenn meine Messeplanerin ein Nebenzimmer mit offener Durchgangstür bucht.....dann lange in der Hotelbar den Champus mit den Mädels und uns 3 Kerlen trinkt und dann
    später "aus Versehen" die Verbindungstür beim Weg aus dem Bad verwechselt?
    Schön das das schon 15 Jahre her ist. Heute würde ich wohl dafür gerichtlich belangt.
  4. #4

    Dschungelcamp

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Debatte über Rainer Brüderles Verhalten gegenüber einer Journalistin gab den Anstoß: Junge Frauen richteten zur Sexismus-Debatte bei Twitter das Hashtag #Aufschrei ein. Das löste eine Lawine von Tweets aus. Zu Recht, sagen die Erfinderinnen im Interview.

    #Aufschrei: Interview zur Sexismus-Debatte auf Twitter - SPIEGEL ONLINE
    Ich vermisse die Beiträge der Dschungelbuchhasser (wie kann SPON über so einen Mist beitragen.... etc. - siehe seitenlange entsetzter Kulturfreaks). Dieses Quatsch geht mir viel mehr auf den Senkel. Will man den durchgeknallten Brüderle ans Bein pinkeln oder geht's hier um Klickzahlen? SPON ist nicht viel besser als diese Stern-Tussi.
  5. #5

    Tweets

    Die meisten Tweets zu dem Thema gehen inhaltlich in eine andere Richtung, wird hier leider nicht erwähnt. Die Süddeutsche hat zu den Tweets einen etwas objektiveren Beitrag geschrieben.
  6. #6

    Zitat von Smartpatrol Beitrag anzeigen
    Das mag sein, allerdings rechtfertigt die eine Verfehlung wohl kaum die andere und Bagatellisierung von männlichem Sexismus gegenüber Frauen bringt uns wohl nicht so direkt weiter, oder?
    Sicher bringt uns das weiter denn das ist sachlich und nicht einseitig wie der "Kommentar zum Thema". NUR männern den vorwuf machen bringt UNS nicht weiter!
  7. #7

    Nicht immer einfach.... Quod licet Jovi, non licet bovi

    Die meisten hier würden wohl zustimmen, dass die Bemerkungen "Superfrisur" oder "tolles Outfit" klar im grünen Bereich liegen, wohingegen "Der Pushup bringt Deinen Busen aber toll zur Geltung" klar eine rote Linie überschreitet. Ein Gegenbeispiel:
    War vor Jahren Abteilungsleiter eines hoch motivierten Team (55% male, 45% female, 24-36, aller per Du). Einer der beliebtesten Mitarbeiter (Hanseat, 185cm, Mischung zwischen Brad Pitt und Teddybär) ließ beim Eintritt einer Kollegin den folgenden Spruch los: "Wenn ich im späteren Leben als Frau zur Welt komme, dann will ich aber so tolle M___e haben wie Du". "Das geht gar NICHT!", dachte ich und bestellte den Betreffenden für 14 Uhr zum Vieraugengespräch, um 13 Uhr stand die Kollegin in meinem Büro und setzte sich für den Kollegen ein ("war doch nur gut gemeinter Spaß, wir haben doch alle gelacht"). Habe es dann auf sich beruhen lassen, aber frage mich noch heute, ob das ok war.
  8. #8

    Zitat von Smartpatrol Beitrag anzeigen
    Das mag sein, allerdings rechtfertigt die eine Verfehlung wohl kaum die andere und Bagatellisierung von männlichem Sexismus gegenüber Frauen bringt uns wohl nicht so direkt weiter, oder?
    Ich ertrage diese Verallgemeinerungen einfach nicht mehr und ich kenne einfach zu viele Frauen die auf das stehen was die anderen kriminalisieren.

    Die Frauen sollen dann endlich mal untereinander klären was sie wollen und aufhören immer von "den Männern" zu sprechen - das ist genauso diskriminierend.
  9. #9

    optional

    Vergewaltigung, sexuelle Übergriffe und sexuelle Nötigung sind kein Sexismus.