Deutschlands Drohnenpläne: Merkel rüstet auf

APDie Bundeswehr soll nach dem Willen der Bundesregierung künftig Kampfdrohnen einsetzen dürfen. Das Vorhaben sorgt für heftige Debatten. Kritiker warnen vor einer neuen Form der Kriegführung, auch die Kirchen sind alarmiert. Hat die Koalition den Widerstand unterschätzt?

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-879701.html
  1. #10

    Lächerlich

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Bundeswehr soll nach dem Willen der Bundesregierung künftig Kampfdrohnen einsetzen dürfen. Das Vorhaben sorgt für heftige Debatten. Kritiker warnen vor einer neuen Form der Kriegführung, auch die Kirchen sind alarmiert. Hat die Koalition den Widerstand unterschätzt?

    Kampfdrohnen-Pläne der Regierung stoßen auf heftigen Widerstand - SPIEGEL ONLINE
    Was haben die Kirchen damit zu tun? Völlig lächerlich, in was für einer hysterischen Art und Weise hier ein Fass aufgemacht wird - typisch Bananenrepublik. Reaktiviert doch die alten Oster-Marschierer mit ihren Klampfen und typischem Singsang, nicht zu vergessen die angebrachte Kleidung, selbstgestrickte, bunte Pullis usw. Amen.
  2. #11

    Die Bundeswehr

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Bundeswehr soll nach dem Willen der Bundesregierung künftig Kampfdrohnen einsetzen dürfen. Das Vorhaben sorgt für heftige Debatten. Kritiker warnen vor einer neuen Form der Kriegführung, auch die Kirchen sind alarmiert. Hat die Koalition den Widerstand unterschätzt?

    Kampfdrohnen-Pläne der Regierung stoßen auf heftigen Widerstand - SPIEGEL ONLINE
    WO soll das geld dafür herkommen? NEIN es gibt wichtigeres wo wir dieses geld brauch und das hat uns diese bundesregeiung auch versprochen aber bis heute nicht gehalten ABER jetzt solche drohen für mrd euro kaufen wollen. WAS soll das?
  3. #12

    Das wurde auch Zeit!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Bundeswehr soll nach dem Willen der Bundesregierung künftig Kampfdrohnen einsetzen dürfen. Das Vorhaben sorgt für heftige Debatten. Kritiker warnen vor einer neuen Form der Kriegführung, auch die Kirchen sind alarmiert. Hat die Koalition den Widerstand unterschätzt?
    Es wird höchste Zeit, dass die völlig unterentwickelte Bundeswehr endlich ein klein wenig Anschluss an andere Mittelmächte findet, und sollte die Predator daher möglichst schnell anschaffen!

    Jede Drohne, die am Himmel über Afghanistan kreist, trägt dazu bei, dass unsere Soldaten am Hindukusch besser vor den feigen Hinterhalten der Taliban geschützt werden. Die Halsabschneider dürfen sich nirgendwo und zu keiner Zeit sicher fühlen!

    Und allein dieses Gefühl werden die Predator glaubhaft vermitteln können!

    Bitte, liebe Frau Merkel, treffen Sie eine Sachentscheidung und lassen Sie sich nicht von den notorischen Totalverweigerern auch dieses Projekt wieder ausreden!
  4. #13

    Kriegsbischöfe

    Klar sind die Kriegsbischöfe dagegen: Drohnen kann man weder gegen den "falschgläubigen" Feind aufhetzen, noch missionieren. Verletzte und verunsicherte Soldaten sind hingegen leichte Opfer ihrer Hirnwäsche. Computerspezialisten lassen sich nicht so leicht veräppeln.
  5. #14

    Zitat von TangoGolf Beitrag anzeigen
    Du meine Güte. Das sind aktuelle Mittel zur Kriegsführung. Punkt. Ob man damals genauso einen Bohei bgemacht hat bei der Einführung von Flugzeugen? Oder Streitwagen? Eigene Verluste sind damit zu reduzieren, that´s it.

    Wer damit ein Problem hat, hat generell ein Problem mit Krieg. Das in allen Ehren - aber wer Krieg als unter gewissen Umständen als notwendig seien Übel prinzipiell und im Einzelfall akzeptieren kann - der kann nicht gegen eigene Drohnen haben, wenn sie eigene Verluste verhindern. Punkt.
    klar habe ich ein problem mit krieg - ausrufezeichen. meine halbe familie hat ihn nicht überlebt. daher waren wir froh, dass wir eine bundeswehr zur verteidigung bekamen falls uns noch einmal einer böse kommen will. daher haben wir einen verteidigungsminister und keinen kriegsminister, spielen sie ruhig weiter mit ihrer spielkonsole krieg - punkt.
  6. #15

    Unkenntnis

    Welcher Politiker in der Opposition hat das nötige Wissen, um eine solche Technologie pauschal abzulehnen? Wenn durch bewaffnete Drohnen womöglich Soldaten geschützt werden könnten, sollten zumindest Überlegungen bezüglich einer Anschaffung erlaubt sein - in jeder Fraktion.
  7. #16

    ...

    Zitat von asmcoder Beitrag anzeigen
    Wieso sind denn die KIRCHEN alarmiert?
    Sind halt radikale Pazifisten, eine Position die ich bei allem Verständnis doch für etwas weltfremd erachte....
  8. #17

    albern

    soso, wenn ein Pilot in einem Flieger sitzt und Bomben abwirft, dann ist das in Ordnung, aber wenn der Flieger ferngesteuert ist, dann hat man ethische Bedenken....das sind in der Tat nur Reflexe - ohne nachzudenken einfach mal betroffen und dagegen sein. Was die Kirchen damit zu tun haben, ist mir völlig schleierhaft.
  9. #18

    Zitat von thomas.b Beitrag anzeigen
    Die Ausschreibung und den Auswahlprozess, der zur Wahl ausgerechnet eines Modells von einem amerikanischen Hersteller geführt hat, würde mich schon sehr interessieren...

    Vermutlich weil es zum Predator keine echte Alternative gibt? Die europäische Rüstungsindustrie wurde doch systematisch kaputt gemacht.
  10. #19

    zeitgemäß

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Bundeswehr soll nach dem Willen der Bundesregierung künftig Kampfdrohnen einsetzen dürfen. Das Vorhaben sorgt für heftige Debatten. Kritiker warnen vor einer neuen Form der Kriegführung, auch die Kirchen sind alarmiert. Hat die Koalition den Widerstand unterschätzt?

    Kampfdrohnen-Pläne der Regierung stoßen auf heftigen Widerstand - SPIEGEL ONLINE
    eine drohne ist kein selbststädig arbeitende fluggerät. was macht es für einen unterschied zu einem tausende meter hoch fliegenden jets der seinen gegner auch nicht sieht.
    alberne diskusion.