Europaweites Turnier: EM 2020 wird in 13 Ländern ausgetragen

DPAJetzt steht es fest: Die Fußball-EM 2020 findet in 13 Städten in 13 europäischen Ländern statt. Die Uefa will nun die Bewerbungsrunde starten. Auch Deutschland kann auf Spiele hoffen - allerdings nur an einem Austragungsort.

http://www.spiegel.de/sport/fussball...-a-879727.html
  1. #70

    Hauptgewinn

    Zitat von Mo2 Beitrag anzeigen
    Mein "Hauptgewinn" bei der WM war Ukraine - Saudiarabien in Hamburg. Hat mir und meinem Kumpel trotzdem Spaß gemacht, selbst so ein Spiel hat eine völlig andere Athmo als ein BL-Spiel. Vor allem locker bleiben...
    So einen "Hauptgewinn" hatte ich bei der WM 1974 auch mal.
    Weil die Bundesrepublik gegen die DDR in der Vorrunde 0:1 verloren hatte, gab es dann in Gelsenkirchen Holland-DDR. Die Stimmung war aufgrund der vielen Oranjefans trotzdem gut.

    Und na ja, wahrscheinlich wären wir nicht Weltmeister geworden, wenn die BRD in dieser Gruppe gespielt hätte (NL, DDR, Bras, Arg).
    Also hatte es doch etwas Gutes...
  2. #71

    Zitat von dreizack-benztown Beitrag anzeigen
    Ich fand´s immer schön, in ein Land zu reisen und es während des Turniers an verschiedenen Orten und aus verschiedenen Perspektiven zu ergründen ... Nun wird der Reiseaufwand um ein Vielfaches erhöht, damit zu deutlich zu teuer für Ottonormalbürger dabei zu sein
    Ottonormalbürger fährt sonst normalerweise nirgendwo hin, um sich vor Ort ein EM- oder WM-Spiel anzuschauen. Das machen vielleicht einige Zehntausend Menschen in ganz Europa. Die restlichen 700 Millionen Europäer, sofern sie Interesse daran haben, schauen sich die Spiele sowieso zu Hause in der Freundesrunde oder beim Public Viewing an. Da spielt's absolut keine Geige, in welchem Land oder Stadion das Spiel grad stattfindet.
    Abgesehen davon können Sie andere Länder auch ergründen, ohne dass da grad ein Turnier stattfindet.

    Ich finde die Idee gut. Sie ist extrem kostengünstig, da man vorhandene Infrastruktur und vorhandene Stadien nutzen kann. Und man muss nicht in irgendeinem europäischen Entwicklungsland 7 oder 8 Riesen-Stadien für teuer Steuerzahlergeld aus dem Boden stampfen, in dem dann nach der EM nur noch der örtliche Drittliga-Verein vor 800 Zuschauern spielt.
  3. #72

    Ich verstehe nicht

    Zitat von panzerknacker51 Beitrag anzeigen
    2020 ein neuer Airport? Wovon doch heute so mancherorts geträumt wird ...
    Wozu einen neuen Flughafen? Tegel reicht doch für die beiden Flugzeuge mit den spielenden Mannschaften. Reisefans sind nicht vorgesehen.
    Wozu auch - die Fernsehrechte werden schon teuer genug.
  4. #73

    Zitat von flosse66 Beitrag anzeigen
    Bei der EM in 13 Städten reist der Fan kreuz und quer durch Europa. Das ist teuer und logistisch problematisch, wenn ich an einem Tag in Madrid und 3 Tage später in Moskau sein soll.
    Sie sollen nicht, Sie wollen. Abgesehen davon kriegen Sie sowieso nicht für mehr als ein oder zwei Spiele ein Karte, egal ob die EM nun in einem oder in 13 Ländern stattfindet. Und die Stadien werden auch so voll sein.

    Zitat von flosse66 Beitrag anzeigen
    Es wird auch kein Landesfeeling aufkommen, das Spiel steht im Mittelpunkt, das Land nicht.
    Ja, echt schlimm, wenn plötzlich tatsächlich das Spiel im Mittelpunkt steht. Da erkennt man den echten "Fan".

    Zitat von flosse66 Beitrag anzeigen
    Wo quartiert man seine N-11 ein? Der Bundestrainer wäre vielleicht gut beraten, garnicht in den Spielort zu ziehen, sondern von Deutschland aus zu reisen. So hat keines der Gastgeberländer was von der EM. Die Mannschaften, Pressetross, Fans schwärmen für das Spiel ein und sind dann schnell wieder weg, Fast-Food EM halt.
    Auf der anderen Seite spart man sich aber die Aber- und Abermilliarden Steuerzahlergeld, die ansonsten für Aus- und Neubau der Infrastruktur und zahlreicher Stadien nötig wären, in denen dann nach der EM womöglich sowieso nur noch ein Drittliga-Verein vor 1.000 Zuschauern spielt. In den meisten Fällen rausgeschmissenes Geld.

    Man sollte es einfach mal ausprobieren und wenn das Konzept nicht überzeugt, kann man ja danach wieder den alten Modus verwenden.
  5. #74

    Flair und kulturelle Begegnungen fallen weg

    Ich stehe der UEFA-Entscheidung über geografisch aufgeteilte Spielaustragungen skeptisch gegenüber. Wo bleibt dann der Flair, der eine EM einzigartig macht? Viele begeisterte Fussballfans aus Europa kommen in einem Land zusammen und feiern gemeinsam die Spiele der EM. Man trifft viele verschiedene Fans aus verschiedenen Ländern und feiert zusammen mit ihnen. Die EM-2020 wird dadurch eine Art Europa League, nur eben mit Länderspielmannschaften. Es gibt viele Leute, die nur Fussballspiele der EM oder WM sehen und keine anderen, Dies tuen die meisten deshalb, weil sie von der mitreißenden und packenden Stimmung, die im austragenden Land herrscht, angesteckt werden. Die Atmosphäre ist einzigartig, wenn Leute aus 16 Ländern an einem Platz zusammen kommen.
  6. #75

    Seit wann...

    Zitat von navysailor Beitrag anzeigen
    ... beklopptes Konzept. Wie soll so jemals Stimmung aufkommen? Und die Fans müssen dann einmal von Kasachstan nach Spanien reisen wenn sie Pech haben. Absolut sinnfrei - Hauptsache was neu machen und somit seine Funktion bestätigen.
    ... geht es bei einer Sportveranstaltung um Stimmung? Es wird (in diesem Fall) die europabeste Fussballmannschaft ausgemacht. Basta.
  7. #76

    Ein Rückfall ...

    ins Jahr 1968. Wo bitte bleibt der Charme und der Turniercharakter, wenn die Spiele wieder wie damals dezentral ausgetragen werden?! Dieser Platini mit seinen Kapriolen geht mir schon lange auf den Zeiger.
  8. #77

    So...

    Zitat von panzerknacker51 Beitrag anzeigen
    Die Europameisterschaft mutiert zum Europacup der Nationalmannschaften.
    ...what?
  9. #78

    Glauben Sie an Gott?

    Zitat von Zaunsfeld Beitrag anzeigen
    Sie sollen nicht, Sie wollen. Abgesehen davon kriegen Sie sowieso nicht für mehr als ein oder zwei Spiele ein Karte, egal ob die EM nun in einem oder in 13 Ländern stattfindet. Und die Stadien werden auch so voll sein.
    Die Stadien werden nicht durch einen freien Kartenverkauf gefüllt. Die Plätze werden durch die FIFA an Freude und Förderer vergeben.
    Sie dürfen sich als kostenfreier Balljunge bewerben.
  10. #79

    24 Teilnehmer

    Zitat von mehlus Beitrag anzeigen
    ... Die Atmosphäre ist einzigartig, wenn Leute aus 16 Ländern an einem Platz zusammen kommen.
    Na ja, schön wär's, wenn es mach wir vor nur 16 Teilnehmer gäbe.

    Sie haben schon recht, dass ein Grossereignis wie EM in einem oder zwei Veranstalterländern eine besondere Atmosphäre schafft, die nicht selten ansteckend ist.

    Viel schlimmer als die europaweite Aufteilung finde ich freilich, dass in Zukunft 24 Teams teilnehmen.
    Der besondere Reiz einer EM bestand für mich vor allem darin, dass es bereits an jedem Vorrundenspieltag mindestens eine absolute Knallerpartie gab. Anders als bei WMs, wo Topspiele meist erst in der KO-Runde vorkommen.
    Die "kleine" EM mit 16 Teilnehmern galt immer als das schwierigste Turnier der Welt und stand für "högschte" Ansprüche.

    Ist Deutschland schon mal in einer WM-Vorrunde ausgeschieden? Nein.
    Bei der EM jedoch gleich 2x hintereinander (2000, 2004).